- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Sachbeschädigung an Pkw durch Lackkratzer - Fahrt unter Drogeneinfluss

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

07.09.19 - Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort - Zeugen gesucht

BAD KISSINGEN. Bereits am 26.08.2019 um circa 10:50 Uhr ist es in der Von-Hessing-Straße zu einem unerlaubten Entfernen vom Unfallort gekommen. Ein weißer/silberner Pkw kam von der Salinenstraße und überquerte die Straße in Richtung Von-Hessing-Straße. Den dortigen Fußgängerüberweg überquerte der Geschädigte fußläufig mit seinem Fahrrad. Vermutlich hat der Pkw-Fahrer den Fußgänger vollständig übersehen. Der Geschädigte hat sich hierbei beim Ausweichen leicht verletzt. Es gab eine Zeugin, welche dem Geschädigten das amtliche Kennzeichen des Autos mitgeteilt hat, jedoch verblieb der Name der Zeugin unbekannt. Sollte jemand Hinweise zum Unfallgeschehen geben können beziehungsweise die oben genannte Zeugin kennen, wird um Mitteilung an die Polizeiinspektion Bad Kissingen gebeten.

Sturz mit Fahrrad

BAD KISSINGEN. Am Freitagvormittag befuhr ein Radfahrer mit seinem E-Bike die Von-der-Tann-Straße stadteinwärts. Als er an einer abschüssigen Kreuzung bremsen wollte, stürzte er alleinbeteiligt vom Rad und zog sich Gesichtsverletzungen zu, welche im Krankenhaus versorgt werden mussten. Am Fahrrad entstand nur geringer Sachschaden. Glücklicherweise trug der Mann einen Fahrradhelm, wodurch schwerere Verletzungen verhindert wurden.

Verkehrsunfall mit Parkrempler

BAD KISSSINGEN. Am Freitagmittag kollidierte eine Frau beim Zurücksetzten auf einem Supermarktparkplatz mit einem parkenden Fahrzeug. Hierdurch entstand ein Sachschaden von circa 3.000 Euro.

Verkehrsunfall

BAD KISSINGEN. Am Freitagnachmittag touchierte eine Pkw-Fahrerin ein am Seitenrand abgestelltes Fahrzeug am Spiegel. Es entstand ein Sachschaden von circa 300 Euro.

Vandalismus an der Tennishalle

BAD KISSINGEN. Am Freitagabend konnten mehrere Passanten einen 16-jährigen dabei beobachten wie er an einer Eingangstür zur Tennishalle im Luitpoldpark randalierte und die Türverkleidung beschädigte. Als die Polizei hinzugerufen wurde, versuchte der Jugendliche zunächst zu flüchten konnte jedoch kurze Zeit später gestellt werden. Bei ihm konnten die Beamten dann noch Betäubungsmittel auffinden. Zudem hatte der Jugendliche einen Atemalkoholwert von fast 2 Promille. Der Jugendliche konnte dann seinen Eltern übergeben werden. Ihn erwartet neben eine Sachbeschädigungsanzeige noch eine Anzeige wegen des Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz. In diesem Fall zeigte sich wieder das couragiertes Verhalten der Bevölkerung zur schnellen Aufklärung von Straftaten führen kann. An der Tür entstand ein Sachschaden von bislang 200 Euro.

Kollision mit Hirsch verursacht Totalschaden

BURKARDROTH. Am Freitagabend befuhr ein 34-Jähriger mit seinem Mercedes Benz die Bundesstraße von Platz in Richtung Waldfenster. Völlig unerwartet sprang ein Hirsch auf die Fahrbahn und kollidierte mit dem Pkw. Anschließend flüchtete das Tier in den Wald. Das total beschädigte Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der Fahrer blieb zum Glück unverletzt.

Verletzter Radfahrer

MÜNNERSTADT. Am Freitagnachmittag befuhr ein 55-jähriger Mountainbikefahrer einen Trampelpfad am Hainberg zum Talweg hinunter. Bei sehr steiler Strecke verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam schließlich ohne Fremdeinwirkung zu Sturz. Dabei verletzte sich der Radfahrer, der einen Helm trug,  mittelschwer und wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

Wildunfall

OERLENBACH. Am Freitag befuhr ein 41-jähriger Mann die Kreisstraße in Fahrtrichtung Nüdlingen. Auf Höhe Rottershausen kreuzte ein Reh die Fahrbahn und es kam zum Unfall. Der Fahrer verblieb unverletzt.

Sachbeschädigung an Pkw durch Lackkratzer

OBERTHULBA. Seinen neuwertigen Pkw hatte ein Anwohner am Freitag zwischen 13.15 und 13.45 Uhr in Oberthulba vor dem Anwesen Am Feldbrunn 9 am Fahrbahnrand abgestellt. Bei seiner Rückkehr stellte er dann zwei parallel auf der Motorhaube zum linken vorderen Kotflügel verlaufende Kratzer im schwarzen Lack des VW Touran fest. Ob diese mutwillig herbeigeführt oder von einem vorbeifahrenden Fahrzeug/jugendlichem Radfahrer durch einen Streifvorgang verursacht wurden, konnte nicht geklärt werden. Die Kosten für die Reparatur dürften im Bereich von circa 1.500 Euro liegen. Personen, die in diesem Zusammenhang verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten sich  unter der Tel.-Nr. 09732/9060 bei der Hammelburger Polizei zu melden.

Fahrt unter Drogeneinfluss

HAMMELBURG. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle im Bereich von Hammelburg ergab sich am Freitagnachmittag bei einer 24-jährigen Autofahrerin der Verdacht, dass sie trotz vorangegangenen Drogenkonsums am Straßenverkehr teilnahm. Nachdem durchgeführte Tests diesen Verdacht bestätigten, wurde die Weiterfahrt unterbunden und eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt. 

Mit Mofa zu schnell unterwegs

ELFERSHAUSEN. Im Rahmen einer Lasermessung wurde am Freitagmorgen in Elfershausen bei einem Mofafahrer eine deutlich höhere Geschwindigkeit als die fahrzeugbedingt zugelassenen 30 Kilometer pro Stunde festgestellt.  Rechtlich handelte es sich damit bei dem motorisierten Zweirad nicht mehr um ein Mofa sondern um ein Kleinkraftrad, für das die Mofa-Prüfbescheinigung des 16-jährigen Fahrers nicht ausreichte. Da er nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war, wurde die Weiterfahrt unterbunden. Eine entsprechende Anzeige wird der Staatsanwaltschaft vorgelegt.

Auffahrunfall mit zwei verletzten Personen

MACHTILSHAUSEN. Mit seinem Ford war ein 26-jähriger Mann am Freitag um 20.00 Uhr auf der B 287 von Trimberg in Richtung Hammelburg unterwegs. Auf der Höhe von Machtilshausen bemerkte er dabei viel zu spät, dass ein vor ihm fahrender Audi nach rechts zur Kreuzkapelle abbiegen wollte und deshalb seine Geschwindigkeit verringerte. Beim deshalb nicht mehr vermeidbaren Auffahrunfall entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 8.000 Euro. Die Fahrerin des Audi zog sich dabei außerdem leichte Verletzungen zu und der Verursacher erlitt einen Schock.

Reh touchierte Pkw

EUERDORF.  Am Freitag um 16.35 Uhr war ein Autofahrer auf der B 287 von Euerdorf in Richtung Trimberg unterwegs. Zwischen der Bahnbrücke und der Auffahrt zur Trimburg versuchte ein Reh die Fahrbahn von rechts kommend zu überqueren. Das Tier prallte dabei gegen die rechte Fahrzeugseite und rannte dann wieder nach rechts ins Feld zurück. Am VW Golf entstand dabei ein Sachschaden in Höhe von circa 2.000 Euro. Der Jagdpächter wurde zwecks Suche nach dem möglicherweise verletzten Tier verständigt. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön