Die Titanic aus 2.000 Legosteinen ist Cruz' ganzer Stolz - Fotos (5): Suria Reiche

FULDA Cruz‘ Idee könnte in den Handel kommen

Neunjähriger baut Titanic aus mehr als 2.000 Legosteinen

09.09.19 - Der neunjährige Cruz ist so etwas wie ein kleiner Star an seiner Grundschule. Der Grund dafür steht seit einiger Zeit in der Bibliothek der Sturmiusschule: Ein maßstabsgetreuer Nachbau der Titanic - dem weltbekannten Passagierschiff, das 1912 mit einem Eisberg kollidierte und sank. Cruz hat es aus über 2.000 Legosteinen gebaut. Ganz allein und ohne fremde Hilfe. Wie kommt ein Neunjähriger auf so eine Idee?

Angefangen hat Cruz‘ Leidenschaft mit einem Buch, das er sich ausgerechnet in der Bibliothek ausgeliehen hat, in dem sein Kunstwerk heute steht: „Ich hab das Buch über die Titanic entdeckt und gedacht, da könnte ich ja mal reinschauen.“ Wer hätte gedacht, dass aus diesem Gedanken eine so große Passion entsteht. Nachdem Cruz gemeinsam mit seinem Bruder Neyo ein Riesenpuzzle mit der Titanic als Motiv zusammengebaut hatte, den berühmten Film geschaut hatte und auch sonst so ziemlich alles gesehen hatte, was mit der Titanic zutun hat, kam er auf die Idee, mal nach einem Bausatz für die Titanic aus Lego zu suchen. „Ich habe aber einfach keinen gefunden“, erinnert er sich.

Cruz' Schulkameraden sind ziemlich begeistert davon, ...

Mit diesem Buch hat alles angefangen ...

In seinem Kinderzimmer hat Cruz ein ...Fotos (14): Robert Gross

Cruz hat ganz genau aufgelistet, welche ...

„Aber Cruz wollte so gern die Titanic aus Lego bauen“, sagt Papa Robert Gross, „Deswegen hat er begonnen, eine detaillierte Liste zu schreiben, die alle Legosteine enthält, die er brauchen würde, um seinen Traum zu verwirklichen.“

Akribisch listete der Neunjährige also alle Teile auf, die er benötigte, um die Titanic  so detailgenau wie möglich nachzubauen. Mehr als 2000 Legosteine würde er benötigen, so seine Berechnungen. „Irgendwann hab ich gemerkt, dass das ganz schön teuer werden würde“, sagt Cruz und lacht. Deswegen wünschte er sich zu Weihnachten und allen anderen Festen nur noch Lego-Gutscheine. „Als ich alle Teile hatte, hab ich angefangen, sie zusammenzubauen.“

Ein halbes Jahr lang war er damit beschäftigt. Immerhin musste ja alles genau so aussehen wie 1912. Natürlich bevor die Titanic auf den Weiten des  Nordatlantiks gegen den großen Eisberg krachte und auf den Boden des Meeres sank. Cruz‘ Vorstellung ist dank seiner Mühen aufgegangen: Heute stehen sogar die Schornsteine der Lego-Titanic im richtigen Winkel auf dem Deck des Schiffes. „Die anderen Kinder fragen oft, warum sie schief sind. Aber das war damals eben so“, sagt Cruz, der sich über jeden Schulkameraden freut, der den Weg in die Bibliothek findet, um sein Werk zu bestaunen. Dann fallen immer Sätze wie: „Cruz, das hast du echt allein gemacht? Du bist ja ein Roboter!“ oder „Wahnsinn, wie du das hinbekommen hast!“ Nur anfassen dürfen Cruz‘ Fans die Lego-Titanic nicht. Kein Wunder, bei der Arbeit, die der Neunjährige hineingesteckt hat.

Auch Cruz Papa Robert ist ziemlich begeistert von der Hingabe seines Sohnes: „Ich bin mega stolz. Wir haben alle schon immer gern mit Lego gespielt. Es ist wirklich schön, dass die Kinder unsere Leidenschaft übernommen haben und jetzt sogar ihre eigenen Projekte umsetzen. Ich selbst wäre aber wahrscheinlich schon am Gestell für die Titanic gescheitert.“ 

Cruz‘ Titanic hat sein Papa sogar schon auf die Seite „Lego Ideas“ gestellt. Dabei handelt es sich um eine Website der Firma, auf der Benutzer Ideen für Lego-Produkte in potentielle Sets umwandeln können. Vorausgesetzt, sie haben genug Supporter dafür. In Cruz‘ Fall heißt das, dass er erstmal tausend Unterstützer benötigt, die auf dem unten angegebenen Link ihre Begeisterung mit einem einfachen Klick zum Ausdruck bringen. Erreicht Cruz‘ Idee die tausend Support-Klicks, kommt sie in die nächste Runde, in der es dann um zehntausend Supporter geht. Sind die erreicht, besteht die Chance, dass Lego aus der Titanic tatsächlich einen Bausatz fertigt und in den Handel bringt. „Das wäre ziemlich cool.“

Mehr als 300 Supporter hat Cruz immerhin schon. Und fast 400 Tage noch, um die tausend zu knacken. „Das müsste doch zu schaffen sein“, hofft Cruz‘ Vater.

Und Cruz? Der ist schon wieder mit seinem nächsten Projekt beschäftigt: Eine Dampflok, deren Schienen durch den Garten führen sollen. „Und später werde ich Lego-Modellbauer.“ Der Grundstock dafür ist auf jeden Fall schon gelegt … (Suria Reiche) +++

So supportet man Cruz‘ Idee:

1. auf https://ideas.lego.com/#all einen Account erstellen
2. auf diesen Link klicken https://cutt.ly/jwnSAw4 
3. rechts oben auf SUPPORT klicken


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön