- Fotos: rhoenkanal.de

KALTENNORDHEIM Jahrfeier abgesagt

Wohnhaus nach Großbrand unbewohnbar: Schock in Klings - Spendenaufruf

12.09.19 - Ein verheerender Brand schockiert die Einwohner von Klings, einem Stadtteil von Kaltennordheim (Landkreis Schmalkalden-Meiningen) unmittelbar an der thüringischen-hessischen Landesgrenze. Wenige Tage vor der 1150 Jahrfeier verlor eine Familie ihr zu Hause. Am Montagabend gegen 21 Uhr geriet zunächst eine Scheune in Brand. Das angrenzende Wohnhaus der vierköpfigen Familie wurde dadurch in Mitleidenschaft gezogen und ist unbewohnbar.

Bei dem Brand verendeten vier Hasen und der Hund der Familie. Die Mutter und ihre beiden Kinder (neun und zwölf Jahre) können sich rechtzeitig aus dem Haus befreien. Der Mann war zum Zeitpunkt des Brandes am Arbeitsplatz. Er erfuhr telefonisch von dem Feuer.

Das Internetportal "Rhönkanal" berichtet, dass die Scheune, in welcher Holz, Stroh, Autoreifen und Werkzeuge lagerten, brannte vollständig ab. Die Flammen griffen auf das angrenzende Fachwerkhaus über und beschädigten den Dachstuhl sowie das erste Obergeschoss. Ein Anwohner, der versuchte zu löschen, erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung.

Mehrere Feuerwehren aus der Umgebung wurden in die kleine Gemeinde gerufen, darunter die Wehren Klings, Kaltennordheim, Diedorf, Empfertshausen, Fischbach und Kaltensundheim. Sehr aufwendig mussten die Kameraden Löschwasser aus einem über 500 Meter entfernten Teich holen, da es im Ort nicht genügend Wasser gibt. Die Feuerwehr konnte noch rechtzeitig ein totales Übergreifen auf das Haus verhindern. Die Familie mit ihren zwei Kindern wurden vor Ort vom DRK Bad Salzungen betreut. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache und zur Schadenshöhe aufgenommen.

Die 1150 Jahrfeier, die am Donnerstag starten sollte, wurde abgesagt, den rund 460 Einwohnern ist nach dem Feuer nicht zum Feiern zumute. Die Feier wird voraussichtlich auf den 14.-18. Mai 2020 verschoben. "Der am Donnerstag um 17 Uhr geplante Gottesdienst in der Kirche Klings findet als Benefizgottesdienst statt. Insofern würden wir uns freuen, wenn Sie am Gottesdienst teilnehmen. Wenn Sie darüber hinaus der Familie helfen möchten, haben wir bei der Stadt Kaltennordheim ein Spendenkonto eingerichtet", schreibt die Stadt Kaltennordheim auf ihrer Internetseite. Unter dem Link finden sich weitere Informationen zum Spendenkonto: http://www.kaltennordheim.de/news/index.php?rubrik=1&news=522212&typ=1 . (Hans-Hubertus Braune / Rhönkanal) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön