- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Parkplatzrempler wurde beobachtet - Urin vor der Kellertür - Sturz vom E-Bike

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

12.09.19 - Sachschaden nach Vorfahrtsverletzung

BAD KISSINGEN. An der Kreuzung Bibrastraße / Erhardstraße kam es am Mittwochnachmittag, gegen 13:10 Uhr, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Schaden von circa 7.500 Euro entstand. Ein 57-Jähriger befuhr mit seinem Lkw die Bibrastraße. An der Kreuzung zur Erhardstraße missachtete er die Vorfahrt eines Pkw Opel und es kam zum Zusammenstoß. Verletzt wurde zum Glück niemand. An der Kreuzung ist die Vorfahrt durch das Verkehrszeichen „Vorfahrt gewähren“ geregelt.

Parkplatzrempler wurde beobachtet

BAD KISSINGEN. Ein aufmerksamer Zeuge konnte am Mittwochmorgen, gegen 11:20 Uhr, auf dem Parkplatz in der Schützenstraße beobachten, wie der Fahrer eines Pkw  VW Golf beim Ausparken gegen einen gegenüber geparkten Pkw Opel Corsa stieß. Nach dem Zusammenstoß fuhr der Unfallverursacher davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Es werden nun Ermittlungen wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort geführt.

Hinweisschild verbogen

BAD KISSINGEN. Ein 29-jähriger Fahrer eines Lkw touchierte am Mittwochmorgen, gegen 09:10 Uhr, in der Von-Hessing-Straße ein Informationsschild der Stadt Bad Kissingen. Dieses wurde leicht nach oben gebogen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 200 Euro.

Urin vor der Kellertür

BAD KISSINGEN. Im Stadtteil Garitz im Max-Planck-Weg wird seit längerer Zeit in einem Mehrfamilienhaus vor die Kellertüre eines 70-jährigen Bewohners uriniert oder Urin verschüttet, so dass der Fußboden komplett verunreinigt wurde und es zu einer erheblichen Geruchsbelästigung kommt. Zudem wurde eine Fußbodenmatte entwendet. Es werden nun u.a. Ermittlungen wegen Sachbeschädigung und Diebstahl geführt. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971  / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Fahrzeug wurde zerkratzt - Wer hat etwas gesehen?

BAD BOCKLET. In der Zeit von 20:15 Uhr bis 21:15 Uhr parkte am Freitagabend ein junger Mann seinen Pkw Ford Focus in Steinach in der Riemenschneiderstraße am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Bad Neustadt. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkam, musste er feststellen, dass dieses auf der rechten Fahrzeugseite von einem bisher unbekannten Täter zerkratzt wurde. Es entstand ein Sachschaden von circa 3.000 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Reh liegt nach Kollision tot im Straßengraben

BURKARDROTH. Am Mittwochabend, gegen 22:30 Uhr, befuhr ein 19-jähriger Opel-Fahrer die Kreisstraße KG 34 in Richtung Oehrberg, als ein Reh die Fahrbahn querte und vom Fahrzeug erfasst wurde. Das Tier blieb nach der Kollision tot im Straßengraben liegen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 3.000 Euro.

Wildunfall mit Reh

MÜNNERSTADT. Auf der Kreisstraße KG 2 von Kleinwenkheim in Richtung Wermerichshausen erfasste am Mittwochabend, gegen 20:10 Uhr, ein Seat-Fahrer ein Reh, das von links nach rechts die Fahrbahn querte. Das Tier überlebte die Kollision nicht. Am Fahrzeug entstand augenscheinlich kein Schaden. Eine weitere Begutachtung des Fahrzeugs erfolgt bei Tageslicht. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Drei beschädigte Fahrzeuge nach Spiegelberührung

MÜNNERSTADT. Auf der Kreisstraße KG 20 kam es Mittwochmorgen, gegen 08.30 Uhr, zu einem „Spiegelklatscher“ zwischen zwei Lkws. Dabei fiel einer der Spiegel auf einen dahinter fahrenden Pkw, so dass insgesamt ein Schaden von circa 450 Euro entstand. Die beiden Lkw-Fahrer erhielten eine Verwarnung.

Frontscheibe eines Baggers eingeschlagen - Zeugen gesucht

MAßBACH. Auf dem Gelände einer Deponie in Poppenlauer wurde in der Zeit von Dienstagabend, 20:00 Uhr, bis Mittwochmorgen, 08:00 Uhr, die Frontscheibe eines Baggers eingeschlagen. Es entstand dabei ein Schaden von circa 200 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Gefährdung durch überholenden Gegenverkehr

NÜDLINGEN. Am Mittwoch, um circa 17:55 Uhr, soll möglicherweise ein Pkw auf der Fahrtstrecke Nüdlingen - Münnerstadt (B287) durch einen überholenden Pkw gefährdet worden sein. Es liegen entsprechende Angaben eines Zeugen vor. Der Geschädigte bzw. mögliche Geschädigte werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Zu schnell unterwegs

OERLENBACH. Auf der Kreisstraße KG 43 in Fahrtrichtung Eltingshausen wurde am Dienstagnachmittag ein Citroen-Fahrer im Rahmen einer Laserkontrolle mit 106 km/h, bei erlaubten 60 km/h gemessen. Außerdem überholte er im Überholverbot ein anderes Fahrzeug. Da der Mann in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat, wurde eine Sicherheitsleistung erhoben.

THUNDORF I.UFR. Eine 19-jährige BMW-Fahrerin erfasste am Donnerstagmorgen, gegen 06:15 Uhr, auf der Kreisstraße KG 11 einen jungen Rehbock, der die Straße querte. Das Tier überlebte die Kollision nicht. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 500 Euro.

Sturz vom E-Bike

BAD BRÜCKENAU. An einem abgesenkten Bordstein blieb am Mittwoch gegen 10:30 Uhr ein E-BikeFahrer hängen und stürzte. Der 63-Jährige war die Kissinger Straße stadtauswärts unterwegs und wollte auf den linksseitigen Gehweg wechseln. Am Bordstein kam er ohne Fremdbeteiligung zu Fall und schlug sich dabei das Knie auf. Die ambulante Versorgung erfolgte im Krankenhaus. Das E-Bike blieb unbeschädigt.

Omnibus vollständig ausgebrannt

OBERSTREU. Am Mittwoch, gegen 10:50 Uhr, erreichte den wachhabenden Beamten der Polizeiinspektion Mellrichstadt die Mitteilung über einen brennenden Omnibus auf der Staatsstraße 2445 zwischen Mittelstreu und Oberstreu.

Sofort machte sich eine Streife auf den Weg zum Unglücksort. Bei Eintreffen der Beamten vor Ort befand sich der Linienbus bereits in Vollbrand. Glücklicherweise handelte es sich bei der Tour um eine Leerfahrt, sodass sich keine Fahrgäste im Bus befanden, auch konnte sich der Busfahrer rechtzeitig aus dem Gefährt retten. Die Brandursache war vermutlich ein technischer Defekt im Heckbereich des circa. 17 Jahre alten Busses.

Die alarmierten Kräfte der Freiwilligen Feuerwehren Oberstreu, Heustreu, Frickenhausen, Mittelstreu, Mellrichstadt und Unsleben waren mit 45 Kameraden knapp drei Stunden lang beschäftigt den Brand zu löschen. Im Rahmen der Löscharbeiten wurde, auch aufgrund der starken Rauchentwicklung, die Straße für den Verkehr vollständig gesperrt. Da nicht auszuschließen war, dass Kraftstoff ins Erdreich gelangt ist, wurde der Fachdienst des Umweltdezernates des Landkreises hinzugezogen. Nach Beendigung der Löscharbeiten wurde glücklicherweise keine Beeinträchtigung des angrenzenden Erdreiches festgestellt. Das Fahrzeugwrack wurde anschließend mittels eines Abschleppdienstes geborgen. Der Schaden am Bus lässt sich nach ersten Schätzungen mit circa. 50.000 Euro beziffern, die Kosten für die Erneuerung der beschädigten Fahrbahn mit circa 20.000 Euro.

Aktuell ist am Unfallort eine halbseitige Straßensperrung eingerichtet worden, da aufgrund des Feuers Straßenausbesserungsarbeiten durchgeführt werden müssen.

Mit Außenspiegel hängen geblieben

STOCKHEIM. Telefonisch teilte am Mittwoch ein 50-Jähriger Fahrzeugführer mit, dass er mit dem Außenspiegel seines Mazdas an einem weißen Pritschenwagen hängen geblieben war. Dies hatte im Bereich der Hauptstraße in Stockheim stattgefunden. Vor Ort konnte er den Besitzer des Wagens allerdings nicht ausfindig machen. Nach Inaugenscheinnahme der Fahrzeuge konnte er an dem Pritschenwagen keinen Schaden feststellen, lediglich sein Spiegel wurde in Mitleidenschaft gezogen. Unglücklicherweise hatte er es versäumt sich das Kennzeichen des Fahrzeuges zu notieren. Sollte jemandem ein Schaden an seinem Fahrzeug entstanden sein, kann er sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung setzen.

Werbeschilder und Dixi beschmiert

MELLRICHSTADT. Rund um die Baustelle des neuen Kreisverkehrs in Mellrichstadt beschmierten unbekannte Täter, u.a. mehrere Werbeschilder der umliegenden Verbrauchermärkte, einen Briefkasten der deutschen Post sowie die auf der Baustelle befindliche mobile Toilette mit brauner Farbe. Der Tatzeitraum lässt sich aufgrund von Zeugenaussagen auf das vergangene Wochenende eingrenzen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

Wildunfälle mit und ohne Schaden

FEUERTHAL/EUERDORF/SULZTHAL. Im Dienstbereich kam es in den letzten beiden Tagen zu ganz unterschiedlichen Wildunfällen: Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Feuerthal und Westheim, erfasste ein 52-jähriger Hyundaifahrer kurz nach 06.00 Uhr ein junges Reh. Das möglicherweise verletzte Tier flüchtete in den angrenzenden Flur. Am Fahrzeug war kein Schaden sichtbar. 

Ungefähr zur gleichen Zeit wurden auf der B 287 zwischen Euerdorf und Kissingen einige Überreste von einem Reh gefunden. An dem beteiligten Fahrzeug dürfte jedoch ein erheblicher Schaden entstanden sein. In diesem Zusammenhang wird nochmals darauf hingewiesen, dass ein Wildunfall umgehend bei der zuständigen Polizeidienststelle zu melden ist.

Am Donnerstag gegen 3:30 Uhr fuhr ein 20-jähriger VW-Fahrer die Staatsstraße 2290 von Euerdorf in Richtung Sulzthal, als ein Reh die Fahrbahn querte. Das Reh wurde bei dem Zusammenstoß getötet. Der Jagdpächter wurde verständigt. Am Polo entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön