Dermbachs Bürgermeister Thomas Hugk (links) und Karl-Friedrich Abe, Leiter der Thüringer Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön, an der neuen Akkuladestation für E-Bikes am Busbahnhof in Dermbach. - Fotos: Ulrike Schade

ZELLA (THÜRINGEN) Gelungenes Kooperationsprojekt

Acht neue Ladestationen für E-Bikes am Busbahnhof von Dermbach

18.09.19 - Für alle E-Biker, die auf dem Feldatalradweg und in der Umgebung unterwegs sind, stehen ab sofort acht neue kostenfreie E-Tankstellen am Busbahnhof Dermbach bereit. Bürgermeister Thomas Hugk zeigte Karl-Friedrich Abe, dem Leiter der Thüringer Verwaltungsstelle des UNESCOBiosphärenreservats Rhön, dass es sich zudem lohnt, während der Ladezeit einen (kulinarischen) Abstecher in seine Gemeinde zu unternehmen.

Währenddessen kann man sein Reisegepäck in Schließfächern verstauen, an denen sich die Steckdosen befinden. Somit werden nicht nur der nachhaltige Tourismus in der Rhön, sondern auch regionale Wertschöpfungsketten gefördert – ein gelungenes Kooperationsprojekt.

Die Steckdosen befinden sich an Schließfächern. ...

Den Radtourismus in der Rhön zu stärken sei ein Herzensprojekt, betonte Karl-Friedrich Abe. In Zeiten der E-Fahrräder sei es für viele Besucherinnen und Besucher jetzt zunehmend attraktiv, auch in die bergige Rhön vorzustoßen und die schöne Natur und Landschaft nachhaltig und umweltbewusst zu genießen. Das könne man zum Beispiel sehr idyllisch auf dem Feldatalradweg erleben – einem Bahntrassenradweg von der Hohen Rhön nach Dorndorf.

Den Gesundheitstourismus mit E-Tankstellen als wertvolle Infrastrukturmaßnahmen in Dermbach finanziell zu fördern, lag auf der Hand, und Bürgermeister Thomas Hugk nahm diese Idee und die Bezuschussung in Höhe von 4.500 Euro durch die Thüringer Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön dankend an.

Jetzt fehlen nur noch zwei Schilder, erklärte Hugk: ein Hinweisschild direkt am Feldatalradweg, damit die E-Tankstellen nicht übersehen werden, und eine Gebrauchsanweisung oberhalb der acht Schließfächer. Er sei sehr gespannt, wie die neuen Ladestationen angenommen werden, sagte der Bürgermeister. „Am schönsten wäre es natürlich, wenn die Biker während der Ladezeit ihr Gepäck einschließen und den Weg in unsere Cafés, Restaurants oder Museen finden würden.“ (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön