Hausherr Dr. Markus Miller mit dem Plakat der Ausstellung der Studierenden der Hochschule für Gestaltung in Offenbach, die während Feinwerk stattfindet - Fotos: Erich Gutberlet

EICHENZELL Markt für echte Dinge

Stöbern, staunen, shoppen: Feinwerk auf Schloss Fasanerie startet

20.09.19 - Feinwerk, der Markt für echte Dinge, startet ab dem morgigen Freitag wieder in und um Schloss Fasanerie und verspricht erneut jede Menge feiner Dinge zum Anschauen, Anfassen, Probieren und natürlich auch zum Kaufen. Zum dritten Mal in Folge zeigen über hundert Aussteller aus Deutschland, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz modernes Design, hochwertig produziertes Handwerk und kulinarische Spezialitäten. Am Donnerstag wurde überall noch gehämmert, geräumt und gewerkelt, um die Stände in den Höfen, Scheunen, der Küchenruine und den Werkstätten für die Eröffnung besonders präsentabel zu gestalten.

Gilles Wagner gestaltete diese "gewachsene" Tafel ...

Die HfG-Studierenden, die sich mit dem ...

Hier wird überall noch gewerkelt

Auch in diesem Jahr hat die bereits bewährte Kooperation mit der Hochschule für Gestaltung in Offenbach interessante Exponate für Feinwerk beigesteuert. In einem Projektseminar um Promovend Felix Bröcker haben sich Studierende der Hochschule mit dem Begriff „Entremet“ beschäftigt. Dieser geht auf mittelalterliche Bankette zurück und meint wörtlich „etwas zwischen den Gerichten“. Päsentiert werden originelle Zwischen-Gerichte – Objekte, Performances und essbare Skulpturen.

Marieke Schuhmann Beitrag zum Thema Wasserkrise

Leonie Morbach bildete ein Gesicht aus ...

Gezeigt werden im Museum bzw. im Museumseingang von Schloss Fasanerie ungewöhnliche Arbeiten wie eine Drei­-Phasen-­Erdnusszeremonie, ein Tischservice aus Menschenhaaren und ein besonderer Toast Hawaii mit Bezug zur Ananas auf den Dächern von Schloss Fasanerie. Auch ein Spiegel, in dem man sich selbst beim Essen sieht, das „Kochen“ mit Epoxidharz – durch die Wärmereaktion werden rohe Lebensmittel gekocht und gleichzeitig museal konserviert – sowie die Speise­zubereitung auf einem „gewachsenen Esstisch“ aus Tomatenpflanzen­-Etageren, Blumenkohl­-Bouquets und Salatkopftellern sind Teil der Ausstellung.

Sich selbst beim Essen Gesellschaft leisten ...

Videoinstallation eines Mahlmassakers

Patricia Fehrmann präsentiert in der Schreinerei ...

Taschen und Schmuck aus beschichtetem Papier

Die Aussteller haben wieder eine große Vielfalt an wertigen Produkten dabei, die es in dieser Qualität und Fülle sonst nirgendwo versammelt zu sehen gibt. Ausgesuchte Manufakturen, außergewöhnliche Handwerker und kreative Designer überraschen mit ungewohnten Ideen und Materialien, dazu gibt es feine Sachen zu essen und zu trinken. "Ich habe letztes Jahr hier alle meine Weihnachtsgeschenke gekauft", verrät Myriam Weidmann von der Hessischen Hausstiftung. Ob Möbel, Lampen, Dekoratives, Schmuck, Lederhandschuhe, Bonbons und Lakritze, Bumerangs oder Buntpapier, Designertaschen, Gewürze, Filzpantoffeln, Teppiche, Gestecke, Fahrräder, Küchen oder Zigarren - die Palette der "echten Dinge" ist fast unerschöpflich. Dazu gibt es an allen drei Ausstellungstagen Live-Musik, Workshop-Angebote und eine hochwertige Gastronomie.

Salzige Lakritze, Pfefferminz und Himbeerhütchen aus ...

Alle Informationen zu den Öffnungszeiten, Eintrittspreisen und der Anreise finden Sie unter www.feinwerk-markt.de/info/besucherinfo. Dort steht auch der aktuelle Lageplan zum Download bereit. Das gesamte Rahmenprogramm mit allen Workshops, Live-Musik-Angeboten und Aktionen finden Sie unter www.feinwerk-markt.de/programm. Das Ausstellerverzeichnis steht unter www.feinwerk-markt.de/aussteller online.(Carla Ihle-Becker)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön