Viel los beim 20-jährigen Jubiläum des Harley-Davidson Standortes in Fulda. - Fotos: Carina Jirsch

FULDA Motorradliebhaber kommen auf ihre Kosten

Harley-Davidson feiert 20. Geburtstag in der Domstadt

22.09.19 - "Wir erwarten an diesem Wochenende rund 1.500 Besucher, dabei hilft uns dieses perfekte Motorradwetter natürlich", erklärt der Marketingleiter des Fuldaer Harley-Davidson Standortes Robert Kremer im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. Allerdings bietet der Veranstalter den Besuchern einiges auf dem Gelände. Nachdem am Samstagvormittag vor allem das Probefahrten-Angebot und der Merchandising-Shop hoch frequentiert waren, spielten ab dem frühen Nachmittag bis zum späten Abend verschiedene Live-Bands.

Marketingleiter Robert Kremer

Buchautor Thunder H. Crimson stellt sein ...

"Seit 20 Jahren haben wir unseren Standort hier in der Fuldaer Heidelsteinstraße, im Oktober 1999 begannen wir mit zwei kleinen Verkaufsräumen, wenn man sieht, wie sich das in den letzten Jahren entwickelt hat, das ist schon Wahnsinn", erklärte Kremer weiter. Denn neben dem Verkauf von den besonderen Motorrädern bietet auch der Merchandising-Shops, welcher besondere Kleidung für alle "Harley-Fans" bietet, den Fans des US-amerikanischen Motorradherstellers alles was das Herz begehrt.

Die Entwicklung des Standortes ist allerdings auch eng mit den Kunden verbunden: "Wenn man in 20 Jahren stetig wächst, ist der Erfolg durch die wachsende Kundschaft entstanden", sagte der Marketingleiter weiter. Zu Beginn habe man davon gelebt, dass zufriedene Kunden den Standort weiterempfohlen haben erinnerte sich Kremer zurückblickend. Ein Vorteil für den Harley-Davidson-Händler ist zudem, dass unter den Händlern keinerlei Konkurrenzdenken herrscht: "Jeder hat seinen Bereich, indem er werben darf, uns würde zum Beispiel nicht einfallen potenzielle Kunden aus dem Kasseler Raum für uns zu werben, denn dort gibt es ja einen Händler", sagte der Leiter des Marketings.

Ziel der Festlichkeiten ist neben der Danksagung für die langjährige Stammkundschaft, auch, neue junge Menschen für die Faszination "Harley-Davidson" zu gewinnen. Allerdings sind die speziellen Maschinen nicht etwas für den kleinen Geldbeutel: Die billigsten Maschinen fangen ab circa 8.000 Euro an, wir haben aber zudem Maschinen die knapp 60.000 Euro kosten", erläuterte Kremer. Dafür könne man aber auch ein besonderes Erlebnis erfahren. Die am Samstag begonnenen Feierlichkeiten finden dann ihren Abschluss am Sonntag. Hierbei kommen auch alle Bewunderer von US-Cars auf ihre Kosten, denn neben den Harley-Davidson, sind die legendären Autos aus Vereinigten Staaten ab circa 13 Uhr zu begutachten. (Kevin Kunze)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön