Archiv
- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Bargeld aus Portemonnaie gestohlen - Rauch aus Motorraum

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

24.09.19 - Zwei Fälle von Computerkriminalität

BAD BRÜCKENAU. Mit fremden Daten operierten in zwei am Montag angezeigten Fällen Unbekannte im Internet und brachten so die rechtmäßigen Dateninhaber in Schwierigkeiten. In einem Fall stellte ein 52-jähriger Mann aus Bad Brückenau fest, dass unter seiner Emailadresse Waren in einem Kleinanzeigenportal angeboten werden. Dies dürfte eine Betrugsvorbereitung sein. Gewöhnlich werden diese Waren dann dem gutgläubigen Käufer nie geliefert. Im zweiten Fall stellte ein 56-jähriger Mann aus Zeitlofs unberechtigte Abbuchungen von seinem Konto fest. Unbekannte hatten nach den ersten Recherchen mehrfach Kleinbeträge von 25 Euro von seinem Girokonto abgebucht, offensichtlich unter Verwendung der Kartendaten des Geschädigten und wohl in der Annahme, dass derartige Beträge nicht auffallen würden. In allen Fällen wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Tankbetrug

BAD BRÜCKENAU. Am Montagmorgen ereignete sich in aller Frühe bereits ein Tankbetrug. An einer Tankstelle in der Kissinger Straße in Bad Brückenau hatte der Fahrer eines Skoda gegen 6 Uhr für über 70 Euro getankt, aber nicht bezahlt. Auf die Videoaufzeichnungen der Tankstelle stützen sich nun die Ermittlungen.

Unfallflüchtigen ermittelt

UNSLEBEN. In der vergangenen Woche berichteten wir über eine Unfallflucht mit Sachbeschädigung im Baustellenbereich in Unsleben. Aufgrund mehrerer Zeugenaussagen konnte der Fahrer des Traktorgespannes ermittelt werden. In seiner Vernehmung gab der 42-Jährige glaubhaft an nichts von dem Zusammenstoß gemerkt zu haben. Er kümmert sich selbstständig um die Schadensregulierung.

Streit endet in Anzeigeerstattung

WILMARS. Ein schon länger anhaltender Streit zwischen ihm und einem 21-Jährigen, bewog am Montagmorgen einen 63-Jährigen zur Erstattung mehrerer Anzeigen. Zum einen erstattete der Mann Anzeige wegen Beleidigung gegen den Fahrer eines VW. Dieser hatte ihn im Vorbeifahren mit den Mittelfinger „gegrüßt“. Der junge Mann ist vermutlich ein Freund seines 21-jährigen Streitpartners. Zum anderen brachte er ebenfalls eine Ruhestörung am Vortag zur Anzeige. In diesem Fall hatte sein Streitpartner selbst die Sonntagsruhe des Mannes gestört.

Bargeld aus Portemonnaie gestohlen

EUERDORF. Eine bisher unbekannte junge Frau hat am Donnerstag, 19.09.2019, gegen 15:00 Uhr, aus einem Portemonnaie 300 Euro Bargeld gestohlen. Die Geldbörse befand sich in einer Arbeitstasche  des Geschädigten, die auf einem Stuhl in einer unverschlossenen Baubude in der Bahnhofstraße lag. Die Polizeiinspektion Hammelburg hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg (Tel.: 09732/9060) entgegen.

Unfall beim Einfahren in den fließenden Verkehr

HAMMELBURG. Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen kam es am Montag, gegen 08:55 Uhr. Eine 50-jährige Frau fuhr in der Von-Hess-Straße  vom Fahrbahnrand in den fließenden Verkehr ein und übersah dabei einen vorbeifahrenden Opel. Dabei touchierte die Unfallverursacherin mit ihrem  Kleintransporter den Opel. Der Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Rauch aus Motorraum

HAMMELBURG. Eine junge Frau verständigte am Montagmorgen den Notruf, als plötzlich schwarzer Rauch aus der Motorhaube ihres Fahrzeuges kam. Es stellte sich glücklicherweise heraus, dass kein Brand vorlag, sondern lediglich ein Schlauch zur Heizung abgebrochen war.

Vorfahrt missachtet

BAD KISSINGEN. Am Montagmittag, gegen 14.10 Uhr, befuhr eine 42-jährige VW-Fahrerin die Bibrastraße. An der Kreuzung zur Erhardstraße übersah sie einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten VW-Fahrer und fuhr in die Kreuzung ein. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Bei dem Fahrzeug der Unfallverursacherin wurde die Front beschädigt, beim VW des Geschädigten wurde die hintere rechte Seite beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 5.000 Euro.

Verschlossenes Trekkingrad entwendet - Wer hat etwas gesehen?

BAD KISSINGEN. Am Samstag, 14.09., 17.00 Uhr, stellte eine 39-Jährige ihr schwarz-violettes Trekkingrad der Mark Bulls im Hinterhof einer Gaststätte am Marktplatz ab. Am Dienstag, 17.09., bemerkte sie das Fehlen des mit einem Spiralschloss abgestellten Fahrrades im Wert von 350 Euro. Zeugen, die in der Zeit von 14. bis 17.09. Beobachtungen machen konnten und Hinweise auf den oder die Täter bzw. zum Verbleib des Fahrrades machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0 in Verbindung zu setzen.

Unter Drogeneinfluss unterwegs

BAD KISSINGEN. Zivile Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen hielten am Montagabend im Stadtgebiet ein Fahrzeug zu einer Kontrolle an. Im Kofferraum des Fahrzeugführers konnten Reste einer Cannabispflanze aufgefunden werden. Zudem nahmen die Beamten bei dem Studenten drogentypische Ausfallerscheinungen wahr und ein durchgeführter Drogentest verlief positiv. Der Student gab zu, am Tag zuvor einen Joint geraucht zu haben. Nach Auswertung der entnommen Blutprobe muss er nun mit einer Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss rechnen.

Ins Gesicht geschlagen

BAD KISSINGEN. Am Montagabend kam es im Kapellenpfad zu einem Streit zwischen mehreren Personen. Bei diesem schlug ein 17-Jähriger einem 44-Jährigen mit der Faust ins Gesicht und verletzte diesen dadurch. Es wurden nun Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen.

Zusammenstoß beim Einparken

BAD KISSINGEN. Eine Seat-Fahrerin wollte am Montagnachmittag mit ihrem Fahrzeug rückwärts in einen Parkplatz in der Pfalzstraße einparken. Allerdings bemerkte sie nicht, dass dort bereits der Seat eines 46-Jährigen stand. Der Seat-Fahrer saß im Fahrzeug und telefonierte, war jedoch nicht angeschnallt. Durch den Zusammenstoß wurde er leicht verletzt und klagte über Kopfschmerzen, Nackenschmerzen und Übelkeit. Es entstand ein Schaden von circa 1.600 Euro.

Graue Handtasche vermisst

BAD KISSINGEN. Eine Rentnerin erschien am Montagnachmittag auf der Dienststelle der Polizeiinspektion Bad Kissingen und meldete den Verlust ihrer grauen Trachten-Handtasche samt Inhalt. Sie war zwischen 14.00 Uhr und 14.30 Uhr in einem Bekleidungsgeschäft in der Unteren Marktstraße 1 und nach dem Besuch des Geschäftes war die Handtasche weg. Zeugen, die am Montagnachmittag ebenfalls in der Innenstadt waren und Hinweise auf den Verbleib der Tasche machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0 in Verbindung zu setzen. Der ehrliche Finder wird gebeten, die Handtasche beim Fundamt der Stadt Bad Kissingen abzugeben.

Felgen nach Ausweichmanöver beschädigt - Zeugen gesucht

BAD BOCKLET. Eine 21-jährige VW-Fahrerin befuhr am Montagmorgen, gegen 10.45 Uhr, die Ortsverbindungsstraße zwischen Bad Bocklet und Hohn. Dabei kam ihr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug mittig auf der Straße entgegen. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich die junge Frau mit ihrem Fahrzeug aus. Dabei wurden jedoch die Felgen auf der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Der oder die Fahrer-/in des bisher unbekannten Fahrzeugs fuhr weiter, ohne sich um den Schaden von circa 3.000 Euro zu kümmern. Zeugen, die zur Unfallzeit ebenfalls in diesem Bereich unterwegs waren und Hinweise auf das unbekannte Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0 in Verbindung zu setzen.

Opferstock aufgebrochen

MÜNNERSTADT. In der Zeit von 12.00 Uhr bis 19.00 Uhr wurde am Montag der Opferstock der Klosterkirche in Maria Bildhausen durch einen bisher unbekannten Täter aufgehebelt. Dadurch entstand ein Sachschaden von circa 10 Euro. Zeugen, die Hinweise zum Täter machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0 in Verbindung zu setzen.

Kollision mit Wildschwein

MÜNNERSTADT. Eine Nissan-Fahrerin befuhr am Montag, gegen 17.45 Uhr, die Ortsverbindungsstraße zwischen Windheim und der Kreisstraße KG 20, als von rechts ein Wildschwein die Fahrbahn querte und mit dem Fahrzeug zusammenstieß. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 300 Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Reh flüchtet nach Wildunfall

MÜNNERSTADT. Auf der Straße von Burghausen in Richtung Reichenbach erfasste am Dienstagmorgen, gegen 07.10 Uhr, eine Seat-Fahrerin ein Reh, das die Fahrbahn querte. Durch die Kollision wurde die linke Fahrertüre beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf circa 1.500 Euro. Das Reh rannte anschließend in ein Waldstück. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert.

Rollerfahrer flüchtet nach Kollision

MAßBACH. Am Montagmorgen, gegen 05:50 Uhr, wurde in der Neuen Straße in Maßbach ein geparkter, silberner Ford Mondeo auf der linken Fahrzeugseite beschädigt. Der vermutliche Unfallverursacher war auf einem roten Roller unterwegs. Dieser stürzte am Unfallort und wurde durch zwei Passanten beim Aufstehen unterstützt. Anschließend entfernte er sich vom Unfallort, ohne sich um seine Pflichten zu kümmern. Zeugen, die zur Unfallzeit ebenfalls in diesem Bereich unterwegs waren und Hinweise auf das unbekannte Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0 in Verbindung zu setzen.

Ölwanne aufgerissen

NÜDLINGEN. Auf dem Ortsverbindungsweg von Großenbrach in Richtung Haard kam am Montagnachmittag einer Skoda-Fahrerin ein anderes Fahrzeug entgegen. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreite mussten beide Fahrzeuge zum Teil den unbefestigten Fahrbahnrand befahren. Hierbei touchierte die Skoda-Fahrerin mit dem Unterboden ihres Fahrzeugs einen größeren Stein wodurch die Ölwanne aufgerissen wurde. Auf einer Länge von etwa einem Kilometer verlor das Fahrzeug Öl. Die Freiwillige Feuerwehr Haard war mit circa 15 Einsatzkräften vor Ort und beschilderte die Strecke mit entsprechenden Warnschildern und kümmerte sich um das ausgelaufene Öl. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 500 Euro.

Reh flüchtet nach Kollision

RANNUNGEN. Auf der Kreisstraße KG 9 von Rannungen in Richtung Waldsiedlung erfasste am Montagabend, gegen 22.10 Uhr, eine Audi-Fahrerin ein Reh. Nach dem Zusammenstoß flüchtete das Tier. Am Fahrzeug entstand im Frontbereich ein Schaden von circa 400 Euro. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert.

Wildschweinrotte quert Fahrbahn - Zwei beschädigte Autos

OERLENBACH. Auf der Kreisstraße KG 4 kam es Dienstagmorgen, kurz nach 07.00 Uhr, zwischen Oerlenbach und Ebenhausen zu einem Wildunfall, als eine Wildschweinrotte die Fahrbahn kreuzte. Zwei Wildschweine aus der Rotte rannten in den Seat einer 29-Jährigen, so dass ein Schaden von circa 3.000 Euro entstand. Der Fahrer eines Pkw Ford konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen, so dass er mit einem Wildschwein aus der Rotte zusammenstieß. Dabei entstand am Fahrzeug ein Schaden von circa 1.000 Euro. Der Jagdpächter wurde über die Wildunfälle informiert, da die Wildschweine nach der Kollision flüchteten. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön