Archiv
- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Unbekannter erschießt Hirsch - Arbeiter stürzt von Leiter

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

25.09.19 - Exhibitionist wiedererkannt und festgenommen

BAD BRÜCKENAU. Dank des unerschrockenen Handelns zweier Frauen, die derzeit ihren Kuraufenthalt in Bad Brückenau verbringen, gelang am Dienstag die Festnahme eines Mannes, der verdächtig ist, im Staatsbad als Exhibitionist aufgetreten zu sein. Gegen 13 Uhr waren die beiden Damen im Sinngrund etwa auf Höhe des „Hexenhäuschens“ zu Fuß unterwegs, als ihnen ein Mann auffiel, der sich ihnen an gleicher Stelle am vergangenen Freitag „unten ohne“ gezeigt hatte. Diesmal war er vollständig bekleidet. Aus einiger Entfernung verständigten sie per Handy die Polizei Bad Brückenau und machten unauffällig ein Foto des Mannes. Die anrückenden Streifen dirigierten die Zeuginnen mit Handzeichen in die Richtung, in die sich der Verdächtige inzwischen im weitläufigen Wiesengelände entfernt hatte. Nahe der Hartwaldklinik konnte der Flüchtige dann festgenommen werden. Es handelt sich um einen 51-jährigen Mann aus dem angrenzenden Hessen. Im Zuge der nun angelaufenen Ermittlungen wird zu klären sein, ob er für gleichartige Delikte, die sich im Bereich Staatsbad in den vergangenen Jahren ereignet hatten, als Täter in Frage kommt.

Spiegelklatscher im Begegnungsverkehr

SONDHEIM. Zu einem Spiegelklatscher im Begegnungsverkehr kam es am Dienstagmorgen zwischen zwei Lkw. Die beiden Verkehrsteilnehmer kamen sich auf der Strecke zwischen Sondheim v. d. Rhön und Oberwaldbehrungen entgegen. Beim Vorbeifahren kam es dann zur Berührung der beiden Außenspiegel. Der Sachschaden lässt sich insgesamt auf knapp 600 Euro schätzen.

Zeugen gesucht nach weiterem Spiegelklatscher

OSTHEIM. Ein weiterer Spiegelklatscher ereignete sich ebenfalls am Dienstag kurz vor Frickenhausen. Gegen 07.45 Uhr fuhr ein 64-Jähriger mit seinem Fahrzeug von Ostheim v. d. Rhön in Richtung Frickenhausen. Kurz vor dem Ortseingang kam ihm ein weißer Transporter auf seiner Fahrspur entgegen und kollidierte mit seinem Außenspiegel. Doch statt wie der Mitteiler anzuhalten, setzte der Fahrer des Transporters seine Fahrt fort und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Zeugen, die zur Tatzeit eine Beobachtung gemacht haben oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, zu melden.

Auf Vordermann aufgefahren

MELLRICHSTADT. Am Dienstagnachmittag kam es zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden zwischen Mellrichstadt und Frickenhausen. Gegen 16.30 Uhr fuhr eine 32-Jährige mit ihrem Pkw hinter einem Lkw her. Da dieser verkehrsbedingt abbremsen musste, bremste die Dame ebenfalls bis zum Stillstand ab. Der hinter ihr fahrende 19-Jährige Verkehrsteilnehmer erkannte die Situation unglücklicherweise zu spät und fuhr auf den VW der Frau auf. Glücklicherweise trugen die Insassinnen des Golfs nur leichte Verletzungen davon. Die 32-Jährige verspürte Schmerzen im Nackenbereich, ihre 5-jährige Tochter klagte über Bauchschmerzen, die ebenfalls noch an Bord befindliche 10-jährige Tochter der Frau blieb unverletzt, ebenso der 19-Jährige Unfallverursacher. Der Schaden am VW lässt sich auf ca. 1.000 Euro schätzen.

Außenrollo beschädigt - Zeugen gesucht

BAD KISSINGEN. In der Zeit von Montagabend, 18.30 Uhr, bis Dienstagmorgen, 06.30 Uhr, beschädigte ein bisher unbekannter Täter ein Außenrollo eines Mehrfamilienhauses in der Promenadestraße. An einem Fenster im Erdgeschoss wurde eine Metallleiste des Außenrollos abgerissen und zudem wurde ein Ei gegen die Hausfassade geworfen. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 200,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Ladendiebin erwischt

BAD KISSINGEN. Eine 32-Jährige wurde am Dienstag, kurz nach 12.00 Uhr, im Kupsch in der Von-Hessing-Straße vom dort eingesetzten Ladendetektiv dabei beobachtet, wie sie Fleischwaren und Getränke in ihren Rucksack packte und an der Kasse lediglich zwei Kleinartikel bezahlte. Sie wurden auf den Diebstahl der Waren im Wert von 10,99 Euro angesprochen und sie gab diesen zu. Es wurden nun Ermittlungen wegen Ladendiebstahls aufgenommen.

Kupferkabel von Baustelle entwendet - Wer hat etwas gesehen?

BAD KISSINGEN. In der Zeit von Montag, 17.30 Uhr, bis Dienstag, 07.00 Uhr, wurden durch einen oder mehrere bisher unbekannte Täter 15 Meter Kupfer-Stromkabel von einer Baustelle in der Steubenstraße entwendet. Um an das Kupferkabel zu gelangen, musste dieses von einer Holzkabeltrommel abgewickelt und abgeschnitten werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 1.000,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Auffahrunfall mit Sachschaden

BAD KISSINGEN. Ein Hyundai-Fahrerin und eine Mini-Fahrerin befuhren die Ludwigsbrücke/Ludwigsstraße am Dienstagabend, gegen 20.40 Uhr. Die Mini-Fahrerin musste mit ihrem Fahrzeug verkehrsbedingt am dortigen Fußgängerüberweg halten. Die nachfolgende Hyundai-Fahrerin fuhr aus Unachtsamkeit auf den Pkw Mini auf. Es entstand ein Schaden von circa 2.000 Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand. Die Unfallverursacherin erhielt eine Verwarnung.

Schildpfosten verbogen

BAD KISSINGEN. In der Zeit von 10.00 Uhr bis 16.30 Uhr wurde am Dienstag in der Hemmerichstraße ein Schildpfosten durch einen bisher unbekannten Fahrzeugführer umgebogen. Dadurch entstand ein Schaden von circa 100 Euro. Zeugen, die im genannten Zeitraum Beobachtungen machen konnten und Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Reh rennt zurück in den Wald

BAD BOCKLET. Ein Mercedes-Fahrer befuhr am Dienstagabend, gegen 19.45 Uhr, die Kreisstraße KG 20 von Burghausen in Richtung Bad Bocklet, als ein Reh von links kommend die Fahrbahn querte. Das verletzte Tier lief nach der Kollision in ein angrenzendes Waldstück. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 5.500 Euro. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert.

Arbeiter stürzt von Leiter

BURKARDROTH. Auf einer Baustelle im Ortssteil Stangenroth stürzte am Dienstagnachmittag ein 38-Jähriger ohne Fremdbeteiligung von einer Leiter. Er wurde zur Behandlung in ein Bad Kissinger Krankenhaus gebracht.

Überholmanöver endet im Krankenhaus

MÜNNERSTADT. Ein 19-Jähriger befuhr am Dienstag, gegen 11.50 Uhr, die Ortsverbindungsstraße von Wermerichshausen in Richtung Fridritter Kreuzung mit seinem Fendt-Traktor samt Sähmaschine. Eine Kia-Fahrerin, mit ihrem Bruder als Beifahrer und ihrem Säugling auf der Rücksitzbank, fuhr hinter dem Traktor her. Ungefähr 250 Meter vor der Fridritter Kreuzung wollte der Traktor-Fahrer nach links in einen Feldweg abbiegen und setzte den Blinker. Die Kia-Fahrerin setzte dennoch zum Überholen an und rammte den Traktor auf Höhe der Vorderachse. Sie und ihr Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt und kamen mit dem Rettungswagen in ein Bad Kissinger Krankenhaus. Der Säugling wurde vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 6.500 Euro. Der Traktor war noch fahrfähig, um den verunfallten Pkw Kia kümmerten sich Angehörige der Unfallverursacherin.

Gegen parkendes Fahrzeug gestoßen

MÜNNERSTADT. Ein Audi-Fahrer stieß am Dienstagmittag, gegen 12.15 Uhr, in der Riemenschneiderstraße beim Ausparken gegen einen ordnungsgemäß geparkten Pkw Skoda. Dabei entstand ein Schaden von circa 750 Euro.
Unfall mit Wildschweinen

Wildschweine erfasst

OERLENBACH. Auf der Staatsstraße St 2445 im Bereich des „Langen Schiffs“ erfasste am Dienstagmorgen, gegen 06.30 Uhr, ein BMW-Fahrer kurz vor der Abzweigung zur Waldsiedlung/Rannungen zwei Wildscheine aus einer Rotte, die von rechts kommend die Fahrbahn querten. Die verletzten Tiere liefen nach der Kollision in den Wald. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 7.000 Euro.

 Unbekannter erschießt Hirsch

WARTMANNSROTH. Ein bislang Unbekannter hat am Montag, vermutlich zwischen 14:00 Uhr und 21:00 Uhr, in der Gemarkung Schondraleite auf ein Stück Rotwild geschossen. Der verendete Hirsch wurde schließlich auf einer Wiese aufgefunden. Der geschädigte Jagdpächter zeigte die Tat am Dienstag an. Die Polizei ermittelt in diesem Fall. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hammelburg, Tel.: 09732/9060.

Zwei Wildunfälle mit Rehe

HAMMELBURG. Am frühen Dienstagmorgen kam es auf der Bundesstraße 27 zwischen Weyersfeld und Obereschenbach zu einem Zusammenstoß  eines Pkw mit einem Reh. Dieses flüchtete anschließend. Der zuständige Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche verständigt.  Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

HAMMELBURG. Auf der Staatsstraße 2790 ereignete sich um 21:50 Uhr, zwischen Untererthal und Neuwirtshaus der nächste  Wildunfall, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Ein BMW-Fahrer konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und erfasste es mit seinem Pkw frontal. Ein zufällig vorbeifahrender Jäger erlöste das verletzte Tier. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro. ++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön