Archiv
- Fotos: Julissa Bär

NEUHOF Stolz ist stolz

"Tag der Regionen" in der Kaligemeinde - "Ein Fest für Bürger"

30.09.19 - "Weil Heimat lebendig ist" – dass das nicht nur ein bedeutungsloser Leitspruch ist, wurde beim diesjährigen "Tag der Regionen", der am Sonntag in Neuhof stattfand, einmal mehr deutlich. Zahlreiche Menschen aus dem gesamten Landkreis kamen in der Kaligemeinde rund um das Gemeindezentrum zusammen und informierten sich bei rund 60 Ausstellern über die Vielfalt an regionalen Angeboten aus ihrer Heimat. 

"Es ist ein Fest für die Bürger. Umso schöner ist es, dass die Resonanz so positiv ist", freute sich Heiko Stolz über den Zuspruch am Sonntag. Die Stimmung im Herzen der Großgemeinde beschrieb Neuhofs Bürgermeister als "fröhlich, ausgelassen und froh". Und das lag sicherlich nicht nur an den vier verschiedenen Sorten Fassbier sowie anderweitigen Getränken- und Essensständen: Die Bürger des Landkreises kamen an diesem Tag zusammen, informierten sich bei den Ausstellern angeregt über die vielfältigen Angebote ihrer Heimat und knüpften interessante Kontakte. Bei guter Laune wurde der Sonntag in vollen Zügen genossen – da störte der zwischenzeitliche Regen nur die wenigsten.

"Es ist wichtig, dass man sich regionaler Produkte und Dienstleistungen bewusst macht und dazu ist ein Tag der Regionen da", sagte Landrat Bernd Woide, der sich das Fest nicht entgehen ließ. "Das ist gerade in Zeiten des Klimawandels etwas ganz Entscheidendes: Wir sollten nicht immer in die weite Welt schauen, sondern auch einmal in unserem näheren Umfeld: wo kann ich regional Einkaufen und Dienstleistungen aus der Region beziehen?" Gemeinsam mit CDU-MdL Markus Meysner, Neuhofs Bürgermeister Heiko Stolz und Torsten Jahn, Vorsitzende des Gewerbevereins stattete Woide den Ausstellern, die sich rund um das Gemeindezentrum präsentierten, einen Besuch ab. Auch SPD-MdL Sabine Waschke und CDU-MdB Michael Brand genossen die Atmosphäre und Vielfalt auf dem Festgelände. 

Der "Tag der Regionen" habe laut Stolz jedoch auch eine andere Bedeutung: "Wir haben so viele Stärken in unserem Landkreis. Angefangen bei der Wirtschaft, dem Handel, der guten Infrastruktur und Verkehrsanbindung sowie dem Tourismus in der Rhön." Jede Gemeinde müsse ihre Stärken einbringen und gemeinsam Schwächen kompensieren. "Eine Kommune kann allein nicht viel bewirken. Aber mit dem Landkreis als Ganzes und einer guten Vernetzung untereinander, erhält der Landkreis auch weiterhin seine tolle Lebensqualität, wo man gerne lebt und arbeitet. Und das soll an dem heutigen Tag auch unsere Botschaft sein: Wir stehen bereit für Gemeinschaft, Vernetzung und Zusammenarbeit, um den gesamten Landkreis voranzubringen."

Gesundheitsschmiede erhält Gründerpreis

Bereits am Samstagabend wurde im Gemeindezentrum in Neuhof der "Tag der Regionen" eingeläutet: Der Gewerbeverein feierte sein 100-jähriges Jubiläum. Historiker Franz Friedl hielt aus diesem Anlass einen Vortrag über die Geschichte des Gewerbevereins. Um die Wirtschaft in der Gemeinde zu fördern hat die Gemeinde zudem erstmalig einen Gründerpreis verliehen. Der erste Platz ging an Miriam Benkner-André und Mattea Heil von der Gesundheitsschmiede. Ebenfalls durften sich die Gründer vom Bikestore VeloCulTour (Platz 2) und Nexonik (Platz 3) freuen. (Julissa Bär) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön