Die diesjährige Landeshelferparty führte die Freiwillige Feuerwehr Bebra Gilfershausen zum Herkules in den Bergpark Wilhelmshöhe nach Kassel. - Fotos: FFW-Gilfershausen

BEBRA Landeshelferparty 2019

Aufregende Wochen bei der Freiwilligen Feuerwehr Bebra Gilfershausen

07.10.19 - Die Mitglieder der Einsatzabteilung wurden am 30.08.2019 durch das Hessische Ministerium des Inneren und für Sport zur diesjährigen Landeshelferparty zum Herkules in den Bergpark Wilhelmshöhe nach Kassel eingeladen. Mit diesem Fest bedankt sich das Land Hessen für den großartigen Einsatz der freiwilligen Helferinnen und Helfer im Brand- und Katastrophenschutz.

Nach einem leckeren gemeinsamen Mittagessen im Zelt begaben sich die Teilnehmer zu einer Erkundungs- und „Klettertour“ im offiziellen Besucherzentrum und auf der Aussichts-Plattform des Herkules.

Gegen 13.00 Uhr begrüßte Staatsminister Peter Beuth alle Anwesenden. Er dankte ganz persönlich und im Namen der Hessischen Bürgerinnen und Bürger für den stets schnellen, effektiven und zuverlässigen Einsatz unserer Hilfsorganisationen und ihren ehrenamtlichen Helfern: "Ohne Sie alle könnten wir hier in Hessen nicht mehr ruhig schlafen. Ich persönlich und die Hessen danken Ihnen daher von ganzem Herzen für Ihr wertvolles ehrenamtliches Engagement."

Nach der Begrüßung und Ansprache nahmen Staatsminister Peter Beuth und der Vize-Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Hessen, Dr. Christoph Weltecke, die Verleihung des  "Integrationspreises/Brandschutz 2019" vor. Dieser ging an die Jugendfeuerwehr aus Frankfurt/Main -Griesheim für deren Projekt "Feuerwehr in der Schule". Weitere Preisträger waren die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr aus Arolsen sowie die Freiwillige Feuerwehr im Vogelsbergkreis und deren Landratsamt mit der Umsetzung einer Kooperations-Idee.

Nach dem offiziellen Teil folgte eine extra Führung durch die Museumslandschaft Hessen Kassel. Hier wurden die 500 Gäste ganz exklusiv über den Herkules und den historischen Wasserspiel-Park des unesco-Weltkulturerbes geführt. Extra für dieses Event wurden die Wasserspiele in Betrieb genommen und bescherten den Helfern aus ganz Hessen ein “feucht fröhliches“ Erlebnis. Nach dieser tollen Vorführung fuhren bereitgestellte Busse die Teilnehmer wieder hinauf zum Herkules, wo bereits Kaffee und leckerer Kuchen sowie Eis für die Kinder auf alle wartete.

Lions Club Bebra Rotenburg macht mit beim Projekt "Sei ein Teil vom Ganzen"

Mit seiner Spende von 500 Euro, die am Samstag den 14.09.2019 während des Haxenessens in Gilfershausen von Wolfgang Schneider und seinen Vorstandskollegen an den 1. Vorsitzenden Klaus Holzhauer der Feuerwehr Bebra-Gilfershausen übergeben wurde, hat auch der Lions Club mit zu der Aktion beigetragen und wurde ein „Teil vom Ganzen“.

Aufmerksam auf das Projekt "Sei ein Teil vom Ganzen" wurde der Ehrenbürger der Stadt Bebra und Präsident des Lions Club Bebra-Rotenburg Wolfgang Schneider durch seinen Freund, den Ehrenbürgermeister Horst Groß. Dieser weiß bestens über die Intention des Lions Club Bescheid, soziale und kulturelle Projekte in der Region zu fördern.

Als direkter Nachbar des schon über die Kreisgrenzen hinaus bekannten Feuerwehrspielplatzes in Gilfershausen, hat Horst Groß die Entwicklung und vor allem die Nutzung des Spielplatzes genau im Blick. Neben den vielen Kinderfeuerwehren, Schulklassen und Kindergärten ist auch ansonsten fast jeden Tag was los an der Feuerwache, dem Feuerwehrauto oder dem Outdoor Schulungsbereich.

Das Projekt "Sei ein Teil vom Ganzen" bezieht sich auf ein ganz besonderes Puzzle, das der Feuerwehrverein der Wehr Bebra-Gilfershausen entworfen hat. Auf diesem Puzzle, welches aus 1.000 Teilen besteht, sind viele Bilder von Aktivitäten der Feuerwehr wie zum Beispiel die Teilnahme an dem Hessischen Demographie-Preis und dem Hessischen Feuerwehrpreis, aber natürlich auch vom Spielplatz selbst und weitere Attraktionen der letzten Jahre zu sehen.

Gegen eine Spende von 15 Euro bekommt man ein Puzzleteil mit einer Urkunde und ist somit ein Teil vom Ganzen. Spendenkonto: IBAN DE 66 5329 0000 0032 4097 09 VR- Bankverein Bad Hersfeld – Rotenburg mit dem Verwendungszweck: Puzzle. Gerne können es auch mehrere Teile sein, die dann ein ganzes Motiv darstellen, wie beim Lions Club. Hier ist das Rauchhaus dargestellt, welches zum Beispiel in der Brandschutzerziehung eingesetzt wird.

Der Feuerwehrverein hofft auf diesem Wege die nötigen finanziellen Mittel zu sammeln, um einen Mannschaftsbus anzuschaffen, da der bisherige 26 Jahre alte Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) wegen technischer Mängel nicht mehr zur Verfügung steht. Ein solches Fahrzeug wird jedoch dringend benötigt, um die Einsatzkräfte der Wehr zum Einsatzort zu bringen, wichtige Dienste bei der Kinder- und Jugendfeuerwehr zu leisten sowie die Transporte der Kindergarten- und Schulkinder in der Brandschutzerziehung zu gewährleisten. 

Heiliger Sankt Florian für die Freiwillige Feuerwehr

Ebenfalls am diesjährigen Haxenessen wurde ein ganz besonderes Kunstwerk vom Sandbild-Künstler Arno Ring an die Freiwillige Feuerwehr Gilfershausen übergeben. In vielen Stunden mühevoller Kleinstarbeit hat er das Bild vom Heiligen Sankt Florian erstellt, das im neuen Feuerwehrraum aufgehangen wird. Der Heilige Florian ist einer der populärsten katholischen Heiligen. Er dient als Schutzpatron der Feuerwehr und wird heute als Funkrufname bei der Feuerwehr verwendet.

Ausstellung 10 Jahre Hessischer Demographie Preis in Wiesbaden

Zur diesjährigen Preisverleihung waren alle Preisträger der vergangenen neun Jahre eingeladen. Sie wurden nochmals mit einer Ausstellung für ihre Arbeit gewürdigt. „Ich freue mich, viele Menschen wiederzusehen, die mich in den vergangenen Jahren mit ihrem Engagement und Ideenreichtum begeistert und beeindruckt haben. Seit 2010 haben sich 670 Projekte beworben, insgesamt 37 haben wir ausgezeichnet. Alle gemeinsam zeigen sie, dass es in Hessen viele Menschen gibt, die bei Herausforderungen selbst aktiv werden und vor Ort mit anpacken. Den demografischen Wandel können wir als Gesellschaft nur gemeinsam angehen. Wir hoffen, dass diese ausgezeichneten Projekte für andere als Vorbilder dienen“, sagte Staatsminister Axel Wintermeyer. Auch die Landtagsabgeordnete Lena Arnold war auf der Veranstaltung und freute sich, dass regelmäßig beeindruckende Projekte aus den Landkreisen Hersfeld Rotenburg und Werra Meißner unter den Preisträgern zu finden sind. (pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön