"The Taste" – immer mittwochs, um 20:15 Uhr in SAT.1 - Fotos: SAT.1 / Benedikt Müller

FULDA / MÜNCHEN Ehrgeiz ist nun geweckt

Fuldaer kocht mit Zwei-Sterne-Koch Alexander Herrmann bei "The Taste"

09.10.19 - "Es ist etwas sehr Besonderes mit solchen Koch-Profis zu arbeiten, jeder Sternekoch ist dabei unverwechselbar und besitzt seinen eigenen Fingerabdruck", erklärt der Fuldaer "The Taste"-Teilnehmer Max von Bredow im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. Nachdem von Bredow bereits die erste Runde überstanden hat, muss er am Mittwochabend um 20:15 auf SAT.1 seine Fähigkeiten beim Thema Sauce beweisen. Das vierköpfige Team von Zwei-Sterne Koch Alexander Herrmann mit Max von Bredow müssen dabei die amerikanische Küche und ihre Saucen möglichst geschmackvoll auf einem Löffel zubereiten.

"Für mich wäre die Barbecue-Sauce eine Herausforderung, weil ich sie persönlich nicht mag", erklärt von Bredow im Gespräch mit O|N. Neben einer Barbecue-Sauce stehen eine Honey-Mustard-Sauce, Guacamole oder Cocktailsauce zur Auswahl. Die Thematik beruht auf den Gastjuror Björn Swanson, der die Aufgabe ausgesucht hat. Von Bredow und sein Team sind dabei in einer Minute Brainstorming genau auf die Eigenheiten von Swanson eingegangen und haben sie mit Herrmann abgesprochen, um das möglichst beste Ergebnis herauszuholen.

Links Alexander Herrmann, der Max von ...Fotos: SAT.1 / Benedikt Müller

"Bei der Gestaltung des Löffels hat mir Alexander Herrmann geholfen, ohne dabei meine Vorstellungen außer Acht zu lassen", erinnert sich von Bredow zurück an die Aufzeichnung. Denn trotz des Teamkochens ist jeder Koch für seinen Löffel selbst verantwortlich. Zur Verköstigung kommt dabei auch nur einer der vier Löffel. Für diese Aufgabe haben die Kandidaten 60 Minuten Zeit: "Es ist schon ein großer Druck, der auf einem lastet, meistens mache ich mir selber den Druck. Das ist beim Kochen eher hinderlich, denn ein gewisses Maß an Improvisation gehört einfach dazu", sagte von Bredow.

Nachdem die Sendung schon vor längerer Zeit aufgezeichnet wurde, ist der Osthesse trotzdem auf die Sendungsausschnitte gespannt: "Ich schaue gemeinsam mit der Familie und meinen Freunden, ich bin schon aufgeregt wie ich und meine Kollegen uns geschlagen haben." Auf die Sendungen vorbereitet habe sich von Bredow übrigens nicht: "Ich habe eine Wette verloren, deswegen war die Bewerbung relativ spontan. Nachdem ich eine Runde weiter gekommen bin, kann man sich nicht vorbereiten, weil wir mit dem Thema überrascht werden. Dennoch habe ich jetzt einen Ehrgeiz entwickelt, um möglichst weit zu kommen", sagte Max von Bredow zum Abschluss des Gespräches. (Kevin Kunze)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön