- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Überschrittene Anhängelast - Alkohol am Steuer - Wildunfälle

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

12.10.19 - Fahrzeug nicht umgemeldet

BAD BRÜCKENAU. In den Nachmittagsstunden des 10.10.2019 fiel einer Streifenbesatzung der Bad Brückenauer Polizei ein Audi mit rumänischer Zulassung auf. Bei der anschließenden Kontrolle mussten die Beamten feststellen, dass der 28-jährige Fahrer und zugleich Halter des Fahrzeugs seinen Lebensmittelpunkt seit längerem in Deutschland hat. Er und seine Familie wohnen bereits seit mehreren Monaten im Landkreis Bad Kissingen. Außerdem geht der 28-jährige hier einer geregelten Arbeit nach. Folglich hat der Audi seinen regelmäßigen Standort in Deutschland und unterliegt somit dem hiesigen Zulassungsrecht. Daraus resultierend hätte der 28-jährige die Kfz-Steuer an den deutschen Fiskus abführen müssen. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung eingeleitet.

Mit Wildsau kollidiert

BAD BRÜCKENAU. In den Morgenstunden des 11.10.2019 kam es auf der Str. 2289 zwischen dem Staatsbad und Bad Brückenau zu einem Wildunfall. Dabei kollidierte ein 51-jähriger Skoda-Fahrer mit einem die Staatstraße querenden Wildschwein. Durch den Aufprall verendete das Tier noch an Ort und Stelle. Am Fahrzeug des 51-jährigen entstand ein Sachschaden i.H.v. 1.000 Euro.

Rhönexpress Bahn-Radweg mit Graffiti beschmiert

BAD BRÜCKENAU. Ein bzw. mehrere bislang unbekannte(r) Täter hat/haben den Rhönexpress Bahn-Radweg zwischen GKN SinterMetals und Römershag mit Graffiti beschmiert. Auf Höhe der BayWa wurden mittels weißer, schwarzer, lila sowie grüner Farbe diverse Zeichen/Symbole auf den neuen Radweg aufgesprüht. Besonders auffällig sind dabei die Buchstaben CC und A. Wer kann Angaben zu dem/den Verursacher(n) machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Bad Brückenau unter 09741/6060 entgegen.

Auffahrunfall aus Unachtsamkeit

RIEDENBERG. Bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag entstand ein Sachschaden von knapp 2000 Euro. Nachdem eine 21-jährige Opel-Fahrerin von Riedenberg kommend nach rechts auf die B286 in Richtung Bad Brückenau abbiegen wollte, übersah sie einen vor ihr verkehrsbedingt haltenden Sattelzug, in dem ein 36-jähriger Fahrer nach links in Richtung der Anschlussstelle Bad Brückenau/Wildflecken abbiegen wollte. Dabei fuhr die 21-jährige nahezu ungebremst auf den Sattelauflieger auf. Glücklicherweise blieben bei dem Unfall alle Beteiligten unverletzt. Der im Frontbereich stark beschädigte Opel musste abgeschleppt werden. Der Fahrer des Sattelzugs konnte seine Fahrt fortsetzen.

Mit illegalen E-Bikes unterwegs

BAD BRÜCKENAU. Nach einer Kontrolle zweier E-Bike-Fahrer im Stadtgebiet leitete die Bad Brückenauer Polizei zwei Strafverfahren, wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetzt sowie diverser weiterer Verstöße gegen die StVO, ein.

Bei einer Kontrolle eines 16-jährigen und eines 20-jährigen mussten die Beamten feststellen, dass beide mit unzulässigen E-Bikes unterwegs waren. Die im Onlinehandel erhältlichen E-Bikes erreichen nämlich rein elektrisch, d. h. ohne zu treten, eine Geschwindigkeit bis zu 25 km/h. Somit sind die besagten Räder rechtlich einem Mofa bzw. Kleinkraftrad gleichgestellt.

Als Konsequenz daraus hätten der 16-jährige als auch der 20-jährige ihre E-Bikes versichern und mit einem Versicherungskennzeichen versehen müssen. Auch fahrerlaubnisrechtlich haben sich die beiden strafbar gemacht. Sie hätten zumindest eine Mofa-Prüfbescheinigung gebraucht, um mit den Rädern fahren zu dürfen. Darüber hinaus hätten beide einen Mofa- bzw. Motorradhelm tragen müssen. Die Weiterfahrt wurde an Ort und Stelle unterbunden. Gegen die jungen Männer wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Unfall beim Ausparken

BAD KISSINGEN. Am Freitagnachmittag parkte ein 39-jähriger mit seinem VW in der Von-Hessing-Straße rückwärts aus. Dabei schlug er zu früh die Lenkung ein und touchierte mit einem Kotflügel die Stoßstange eines daneben geparkten Pkw. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1.000 Euro.


Geklärte Verkehrsunfallflucht

BAD KISSINGEN. Am Freitagnachmittag kam es auf einem Parkplatz in der Hartmannstraße zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Fahrerflucht. Ein aufmerksamer Zeuge hatte den Unfallverursacher mit seinem Toyota jedoch beobachtet, wie dieser beim Ausparken an einem geparkten Seat gestoßen war und dann einfach seine Fahrt fortgesetzt hatte. Dank dieser Beobachtung konnte die hinzugerufene Polizei dann den Fahrer ermitteln. Diesen erwartet nun eine Anzeige wegen Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle. Es entstand ein Gesamtschaden von 3.000 Euro.


Überschrittene Anhängelast

BAD KISSINGEN. Bei einer Verkehrskontrolle am Freitagnachmittag von einem Fahrzeug - Gespann wurde festgestellt, dass die Anhängelast erheblich überschritten war. Laut Fahrzeugschein durfte der kontrollierte Pkw - Fahrer lediglich einen Anhänger mit maximal 1.500 Kilogramm ziehen. Der Anhänger hatte zuzüglicher der Ladung jedoch ein Gewicht von über 2.400 Kilogramm.


Trunkenheit im Verkehr

BAD KISSINGEN. Am Freitagnachmittag wurde die Fahrerin eines Peugeot kontrolliert. Dabei nahmen die Polizeibeamten bei der Frau Alkoholgeruch wahr. Ein nachfolgend durchgeführter Alcotest ergab denn auch einen Wert von 1,6 Promille, weshalb eine Blutentnahme notwendig war. Der Führerschein der Peugeot-Fahrerin wurde sichergestellt. Auf diesen muss sie nun eine Zeitlang verzichten.


Wildunfall

BURKARDROTH. Am Freitagabend kam es auf der Bundesstraße zwischen Poppenroth und Waldfenster zu einem Wildunfall. Der Fahrer eines Audi erfasste auf dem Weg Richtung Waldfenster ein Reh. Dabei entstand ein Schaden am Fahrzeug in Höhe von cirka 1.500 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.


Unfall beim Wenden

MÜNNERSTADT. Am Freitagmorgen musste der Fahrer eines Betonmischer auf der Suche nach der richtigen Baustelle wenden. Bei dem Wendemanöver stieß er rücktwärts gegen einen Laternenmast im Dr. Ortloff-Weg. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf cirka 1.500 Euro.


Kollision mit Rehkitz

RANNUNGEN. Am Freitagabend fuhr ein 25-jähriger mit einem Daimler auf der Kreisstraße KG 8 von Rannungen kommend in Richtung Waldsiedlung. Kurz vor Ende eines dortigen Waldstücks querte plötzlich von links ein Rehkitz die Fahrbahn. Es wurde frontal erfasst. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von cirka 2.000 Euro.


Spiegelberührung

EUERDORF, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagmorgen ereignete sich ein Verkehrsunfall in der Kissinger Straße. Hierbei befuhr ein 30-jähriger Skoda-Fahrer die Straße ortsauswärts und touchierte den Außenspiegel eines geparkten Pkw. Der Gesamtschaden wurde auf cirka 100 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.


Wildunfälle

HAMMELBURG, Lkr. Bad Kissingen. Eine 26-jährige Opel-Fahrerin fuhr am frühen Freitagabend auf der Seeshofer Straße in Richtung Seeshof, als plötzlich ein Rehbock die Fahrbahn querte. Es kam zum Zusammenstoß. Das Reh wurde durch den Unfall getötet. Am Pkw entstand ein geschätzter Schaden von 500 Euro. Die Fahrzeuginsassen wurden nicht verletzt.

OBERTHULBA, Lkr. Bad Kissingen. Zu einem weiteren Wildunfall mit einem Reh kam es am frühen Samstagmorgen auf der Staatsstraße 2290, als eine 21-jährige Opel-Fahrerin in Richtung Wittershausen unterwegs war. Auch hier konnte ein Zusammenstoß nicht mehr verhindert werden. Das Reh rannte nach dem Unfall weiter. Der Schaden wird auf cirka 100 Euro geschätzt. Die Fahrzeugführerin blieb unverletzt. In beiden Fällen wurde der zuständige Jagdpächter verständigt. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön