- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Einbruch verhindert - Rücksichtsloser Überholer: Zeugen gesucht

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

15.10.19 - Radfahrer bei Unfall mittelschwer verletzt

HAMMELBURG. Die Fahrerin eines Kleintransporters wollte am Montag, gegen 11:00 Uhr, von der Neumannstraße in die Ludwigsstraße einbiegen, und übersah hierbei einen vorfahrtsberechtigten  37-jährigen Fahrer eines Rennrades und touchierte diesen. Dieser wurde mit mittelschweren Verletzungen in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht. Am Fahrrad entstand ein Schaden in Höhe von 2.000 Euro und am Transporter von 500 Euro.

Gartenhaus aufgehebelt

FUCHSSTADT. In der Zeit von Sonntag, 12:30 Uhr, bis Montag, 18:30 Uhr, hat ein bislang Unbekannter  „Am  Wiesenbach“ eine Tür zu einem Gartenhaus aufgehebelt. Gestohlen wurde jedoch nichts, was darauf schließen lässt, dass der Täter offensichtlich auf Bargeld aus war. Es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von 100 Euro.

Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefon-Nr. 09732/9060 zu melden.

Einbruch vermutlich verhindert

ELFERSHAUSEN. In der vergangenen Nacht wurde der Polizeiinspektion Hammelburg durch einen aufmerksamen Zeugen mitgeteilt, dass zwei dunkel gekleidete Männer mit Taschenlampen um das Haus seines Nachbarn schlichen, diese jedoch die Flucht ergriffen, nachdem dieser die Personen ansprach.

Im Rahmen einer eingeleiteten Fahndung wurde durch eine Streifenbesatzung der Polizei nur kurze Zeit später ein auffallend blauer VW Touran mit schwedischem Kennzeichen angehalten und die Insassen kontrolliert. Es handelte sich um zwei ausländische Staatsbürger im Alter zwischen 21 und 26 Jahren. Reisegepäck führten die beiden Männer nicht  mit sich.

Personen, die in diesem Zusammenhang oder bezüglich des benutzten Fahrzeuges, verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben,  werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefon-Nr. 09732/9060 zu melden.

Wildunfall mit Wildschwein

HAMMELBURG. Auf der Bundesstraße 27 zwischen Untereschenbach und Obereschenbach ereignete sich in den frühen Morgenstunden ein Wildunfall, als ein Wildschwein die Fahrbahn überquerte. Ein 25-jähriger Ford-Fahrer  konnte eine Kollision nicht mehr verhindert und erfasste das Tier frontal, wobei ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro entstand. Der zuständige Jagdpächter wurde verständigt.

Anhänger löste sich und landete im Graben

HAMMELBURG. Ein 50-Jähriger wollte am Montagmittag mit seinem Pkw und Anhänger von einem Feldweg auf die Bundesstraße 27 in Richtung Weyersfeld einbiegen. Hierbei löste sich der Anhänger vom Pkw und landete schließlich im Graben. Es wurde lediglich ein Leitpfosten beschädigt.

Rücksichtsloser Überholer - Zeugen gesucht!

BAD BRÜCKENAU. Am Montagnachmittag kam es durch einen überholenden Pkw auf der B 286 zwischen Römershag und der Anschlussstelle Wildflecken zu einer Gefährdung des Gegenverkehrs durch ein Überholmanöver. Gegen 16.28 Uhr befuhren drei Pkw die Steigungsstrecke zur Autobahn. Von hinten, also von Bad Brückenau kommend, näherte sich ein schwarzer VW Golf, der in dem unübersichtlichen Stück zuerst das hintere und dann das mittlere Fahrzeug überholte. Bereits dabei fiel er durch schnelles Herannähern und extrem dichtes Auffahren auf. Beim Überholen des vordersten Pkw musste ein entgegenkommender SUV kräftig abbremsen, um einen Unfall zu vermeiden. Vom entgegenkommenden Wagen ist nur die Ortskennung „KG“ auf seinem Kennzeichen bekannt. Es dürfte sich um einen älteren SUV handeln. Der Fahrer wäre als Zeuge für das gefährliche Überholmanöver hilfreich und möchte sich bitte bei der Polizei Bad Brückenau unter 09741 / 6060 melden. Gleiches gilt für die Fahrer der überholten Fahrzeuge der erwähnten Dreiergruppe.

Unfallflucht - Zeugen gesucht

MELLRICHSTADT. Bereits am 20.09.2019 ereignete sich auf dem ALDI Parkplatz in Mellrichstadt ein Parkrempler mit anschließender Unfallflucht. Gegen 09.30 Uhr hatte ein 50-Jähriger seinen Jeep ordnungsgemäß auf dem Gelände abgestellt. Als er anschließend zu seinem Pkw zurückkam, entdeckte er den Schaden. Ein Unbekannter hatte seinen Wagen im Frontbereich auf einer Höhe von 70 bis 80 cm touchiert. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön