- Symbolbild

GERSFELD (RHÖN) Weitere Informationsveranstaltungen geplant

Bürgerinitiative gegen geplanten Bau eines industriellen Legehennenstalls

16.10.19 - Groß ist die Verunsicherung vieler Dalherdarer Bürger, nachdem bekannt wurde, dass in Dalherda der Bau eines industriellen Legenhennenstalls geplant ist. In einem Flugblatt rief die vor kurzem gegründete Bürgerinitiative "Keine Hühnerfarm in Dalherda" alle Bürger des Ortes deshalb dazu auf, am Montag die Ortsbeiratssitzung zu besuchen, bei der erstmals über den Stand der Dinge berichtet werden sollte. Circa 100 Bürger des Ortes fanden den Weg ins Dalherdaer Bürgerhaus.

Ortsvorsteher Rolf Banik bestätigte, dass es tatsächlich von der in Ebersburg ansässigen Familie Krista, die auch Betreiber einer Putenmastanlage in Thalau ist, in Dalherda Pläne zum Bau eines Legehennenstalls für maximal 15.000 Hühner gäbe. Diesbezüglich habe es am 10. Oktober 2019 beim geplanten Standort, einem Grundstücksareal, das der Familie Krista gehört, eine offizielle Ortsbegehung gegeben an der neben verschiedenen Fachbehörden auch der Bürgermeister von Gersfeld teilgenommen habe. Das vorläufige Ergebnis dieser Begehung sei, dass aus vielerlei Gründen der Bau eines Legehennenstalls an diesem Standort nicht ohne erhebliche Probleme möglich sei. Nicht nur aus Gründen des Natur- , Wasser- und Vogelschutzes, sondern vor allem auch deshalb, weil die Wegparzellen innerhalb des Grundstückes Eigentum der Stadt Gersfeld seien. Explizit sprach sich der gesamte Ortsbeirat gegen den Bau eines Legehennstalls in Dalherda aus.

Skeptisch blieben viele der Bürger und auch die Mitglieder der Bürgerinitiative, ob die Pläne damit nun endgültig vom Tisch sind. Zum einen werde darauf gehofft, dass die Stadt Gersfeld die Wegeparzellen nicht verkaufe und zum anderen wisse man nicht, wie nun die weiteren Planungen der Betreiberfamilie sind. Da nach dem aktuellen Stand offiziell noch kein Bauantrag gestellt wurde und somit eine letzte Entscheidung noch nicht getroffen ist, bleibt aus Sicht der Bürgerinitiative die Situation weiterhin ungeklärt und angespannt. Aus diesem Grund will die Bürgerinitiative auch weitere Informationsveranstaltungen durchführen. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön