Besichtigung der Wohnanlage in Angenrod: Mitglieder von Vorstand und Aufsichtsrat: Bernd Deichert, Jürgen Ackermann, Karin Planz, Geschäftsführer Manfred Wolf, Ausschussvorsitzender Ulrich Süß, Joachim Tobisch, Harald Schmidt - Foto: BSG Alsfeld

ALSFELD Jährlich über 2,5 Millionen im Wohnungsbau

Bau-Siedlungsgenossenschaft besichtigt den Bestand

17.10.19 - "Wir sanieren sehr viel in unseren Bestand", diese grundsätzliche Aussage machte Geschäftsführer Manfred Wolf gegenüber den Mitgliedern des Bau- und Wohnungsausschusses der Bau- und Siedlungsgesellschaft (BSG). Die BSG habe über 600 Mietwohnungen und fast 100 Garagen im Stadtgebiet. Schwerpunkt im ablaufenden Jahr sei erneut die grundlegende Instandhaltung und Wärmetechnische Sanierung von Gebäuden gewesen.

Wie Geschäftsführer Manfred Wolf berichtet, ist in den Ballungsgebieten die Rede von Wohnungsnot „und auch für uns ist dies spürbar, die Nachfrage ist gegenüber dem Vorjahr nochmal stark angestiegen“. Leerstände sind zur Zeit faktisch nicht vorhanden. Im Mittelpunkt der Besichtigungen, die der Vorstand zusammen mit dem Bauauschuss durchgeführt hat, standen die wärmetechnische Modernisierungsmaßnahme aus dem Vorjahr: Soldanstraße 14/16 und Wagnerstraße 3, diese seien bis auf die Außenanlagen abgeschlossen. Die wärmetechnische Sanierung an den Gebäuden Soldanstraße 13/15 und in der Adolf-Spies-Str. 2/4 seien seit dem Frühjahr im vollen Gange und würden bis Mitte November weitestgehend abgeschlossen sein.  

Von den frei gewordenen Wohnungen wurden 27 saniert und 17 grundsaniert, das bedeute, dass die Bäder neu gefliest und neue Sanitärobjekte eingebaut worden seien, Brandabschottungen eingebaut, die Elektroanlage komplett erneuert und die Fußböden und Türen ausgetauscht wurden. „Die Decken sind tapeziert und mit Farbe angelegt. Nach Fertigstellung haben diese Wohnungen einen Neubaucharakter. Rund 2,53 Millionen Euro an Gesamtkosten, haben wir in unseren Bestand, das heißt zugunsten unserer Mieter investiert“, so der Geschäftsführer Manfred Wolf.

Bauausschuss-Vorsitzender Ulrich Süß zeigte sich angesichts der besichtigten Objekte sehr zufrieden mit den Aktivitäten der BSG: „Wir sind weiter auf einem sehr guten Weg." (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön