Pianale-Publikumsliebling Kira Frolu - Fotos: Privat

FULDA In der Aula der Alten Universität

Pianale-Publikumsliebling Kira Frolu gibt ihren Preisträger-Klavierabend

21.10.19 - Im Rahmen der 13. Pianale International Academy & Competition im vergangenen August konnte das Publikum 28 Pianistinnen und Pianisten aus insgesamt 21 Ländern zwischen 13 und 30 Jahren während zahlreichen Konzerten in den Schlössern der Region hören. Beim großen Abschlussfinale auf Schloss Fasanerie wurde es dann spannend: die erst 19-jährige Kira Frolu aus Rumänien wurde zum Publikumsliebling gewählt. Die Stipendiatin des Rotary Club Fulda setzte sich mit ihrem äußerst individuellen Spiel und ihrer jugendlich sympathischen Ausstrahlung gegen ihre Kolleginnen und Kollegen aus Bulgarien, Australien und Japan durch. Jetzt kommt sie wieder, um sich mit ihrem Preisträger-Klavierabend bei ihren Fans zu bedanken.

Für Kira Frolu war die Pianale in diesem August kein unbekannter Meisterkurs. Vor vier Jahren hatte sie schon einmal teilgenommen, allerdings als Kandidatin der Pianale Junior. Auch damals hatte sie es ins Finale geschafft. „Die große Pianale war für mich seitdem immer ein Ziel“, verrät sie. Und dass sie es bis ins Finale unter den 18- bis 30-Jährigen schaffen würde, war selbst für sie eine große Überraschung! „Vielleicht bin ich ein Pianale-Glückskind“, strahlt Kira Frolu. Denn auch das Publikum wählte sie begeistert nach ihrer mitreißenden Interpretation des letzten Satzes der Petruschka Suite von Igor Strawinsky.

„Kira hat schon während der Pianale bärenstarke Kräfte entwickelt“, weiß Uta Weyand, Gründerin und Leiterin  der Pianale, zu berichten. „Sie interpretierte Teilstücke der hochvirtuosen und anspruchsvollen Klaviersuite zum ersten Mal vor Publikum während der Schlosskonzerte Osthessen!“, erklärt Uta Weyand, selbst international gefragte Pianistin und Juryvorsitzende. Das Dozenten-Team habe sie ermuntert, dieses Wagnis einzugehen. „Daran erkennt man unsere Zielführung“, meint Uta Weyand. Denn bei der Pianale gehe es immer darum, junge hochbegabte Pianistinnen und Pianisten zu bestärken, zu fordern und ihnen Sicherheit auf der Bühne zu geben.

Am Freitag, 25. Oktober, wird Kira Frolu nun um 19:30 Uhr die gesamte Petruschka Suite von Strawinsky zu Gehör bringen. In der Aula der Alten Universität in Fulda spielt sie außerdem Werke von Schumann, Chopin, Debussy, Ravel und Silvestri. „Mit diesem anspruchsvollen Programm kann sich jeder auf einen äußerst spannenden Klavierabend freuen“, unterstreicht die Klavierpädagogin Uta Weyand. Das Preisträgerkonzert am 25. Oktober setzt damit in diesem Jahr den Schlussakkord der 13. Schlosskonzerte Osthessen, die damit auf eine erfolgreiche Klaviermusik-Saison 2019 zurückblicken. Karten gibt es an den Geschäftsstellen der Fuldaer Zeitung oder direkt an der Abendkasse.

Konzertvorschau der Pianale-Preisträgerkonzerte in der Region:
25.10.2019, 19:30 Uhr, Aula der Alten Universität, Fulda
28.02.2020, 20 Uhr, Kultursaal des Eichenzeller Schlösschens
01.03.2020, 11:15 Uhr Matinee, Schloss Hallenburg, Schlitz. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön