Insgesamt mehr als 5.000 Marihuanapflanzen wurden sichergestellt - Fotos: Polizeipräsidium Mainz

HERINGEN (W.) SEK-Einsatz und 10 Festnahmen

Schlag gegen Drogenkriminelle - Indoorplantagen mit 5.000 Pflanzen ausgehoben

23.10.19 - Ein gezielter Schlag gegen Drogenkriminalität ist am gestrigen Montag gelungen: Die Staatsanwaltschaft Mainz und die Kriminaldirektion Mainz ermitteln seit Juli 2019, in enger Zusammenarbeit gegen eine Tätergruppierung, welche unerlaubt mit Cannabis in nicht geringen Mengen Handel betreibt. Im Zuge der Ermittlungen konnten die Mainzer Ermittler drei Objekte in Rheinland-Pfalz und Hessen lokalisieren, in denen die Beschuldigten größere Indoor-Plantagen betreiben und dort Cannabis anbauen, darunter auch in Heringen an der Werra. Die Betreiber hatten bei der Pflege und Ernte der Pflanzen Unterstützung durch weitere Personen erhalten. 

Am Montag, dem 21.10.2019 sind bei Einsatzmaßnahmen insgesamt acht Durchsuchungsbeschlüsse in Rheinland-Pfalz und Hessen vollstreckt, sowie zehn Personen im Alter von 26 bis 55 Jahren vorläufig festgenommen worden. Unter den Personen befinden sich die Betreiber der Plantagen, die Erntehelfer, sowie ein 26-Jähriger aus Mainz, der für den Verkauf der Betäubungsmittel im Raum Mainz zuständig war.

Hier in Heringen wurde das SEK ...Fotos(4): TVnews Hessen

Rund 1.000 Pflanzen wurden hier sichergestellt.

An den drei Plantage-Standorten in den Landkreisen Bad Kreuznach, Bad Dürkheim und Heringen/W. in Hessen, sind über 5.000 Cannabispflanzen in unterschiedlichen Wachstumsstadien sowie größere Mengen verkaufsfertige Marihuanablüten. Alleine in Heringen konnte eine Indoor-Plantage mit über 1.000 Cannabispflanzen der unterschiedlichsten Größen sichergestellt werden und die Belüftungsanlage demontiert werden. Zwei Tatverdächtige wurden vorläufig festgenommen. Im Verlauf des Einsatzes konnten neben hochwertigem, technischem Equipment auch zwei, den Beschuldigten zuzuordnende, hochwertige Fahrzeuge sichergestellt werden. 

der Durchführung der Einsatzmaßnahmen wurde die Kriminalpolizei Mainz von Einsatzkräften des Polizeipräsidium Rheinpfalz aus Ludwigshafen, Spezialkräften des Präsidiums Einsatz, Logistik und Technik, dem Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz sowie von hessischen Polizeidienststellen in Offenbach, Büttelborn, Hofheim und Bad Hersfeld unterstützt. Die Vorführung der zehn festgenommenen Personen beim zuständigen Haftrichter am Amtsgericht Mainz erfolgt im Laufe des Dienstags, 22.10.2019.(pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön