Archiv
Kinderklinik bekam großzügige private Spende. - Foto: Peter Jacob, Klinikum Fulda

FULDA Ohne Umwege kommt Geld an

Private Spende in Höhe von 1.000 Euro für die Kinderklinik des Klinikums Fulda

24.10.19 - In der letzten Woche übergab das Ehepaar Larbig aus Fulda die großzügige Spende in Höhe von 1.000 Euro an die Kinderklinik des Klinikums Fulda. "Wir wollen uns bei Prof. Dr. Reinald Repp und dem gesamten Team der Kinderklinik für die unglaubliche Fürsorge die unser Enkel hier erlebt hat bedanken", sagt Irmgard Larbig. "Im August haben wir ein privates Sommerfest gefeiert und dort Spendenboxen aufgestellt. Jeder Cent, der dort eingeworfen wurde, ist einem wohltätigen Zwecke zu Gute gekommen", erklärte Frau Larbig das Zusammenkommen der Spende.

Die Vorsitzende des Fördervereins, Susanne Möller und der Klinikdirektor für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum Fulda, Prof. Dr. Reinald Repp, nahmen die Spende dankend entgegen. "Das Besondere an unserem Verein ist, dass das Geld ohne Umwege direkt bei den Projekten und damit direkt bei den Kindern ankommt", hebt Frau Möller gegenüber dem Ehepaar hervor. Der gemeinnützige Förderverein Känguru wurde im Jahr 1994 gegründet und besteht aus mehr als 300 Mitgliedern - darunter Eltern, Mitarbeiter der Kinderklinik und Interessierte - die die Projekte für die kleinen Patienten und ihre Eltern unterstützten wollen. (pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön