Archiv
Während der Eucharistiefeier in Kana - Fotos: Bistum Fulda

FLDA / ISRAEL Singen auf den Spuren Jesu

Zweite Chorreise des Kirchenmusikinstituts ins Heilige Land

26.10.19 - Rund 48 Sänger aus dem Bistum Fulda nahmen an der Chorreise des Kirchenmusikinstituts ins Heilige Land teil. Sie folgten dem gemeinsamen Wunsch, auf den Spuren Jesu zu pilgern und sein Lob in musikalisch aufwendig gestalteten Gottesdiensten zu preisen. Ein musikalisch-spirituelles Erlebnis, umrahmt vom freudigen Treiben der jüdischen Feiertage von Rosch Ha-Schana und Jom Kippur.

Die Reisegruppe in Betlehem

Die Organisation der Reise verantworteten Diözesanmusikreferentin Edith Harmsen und Prof. Dr. Christoph G. Müller, Rektor der Theologischen Fakultät Fulda. Im Programm standen mehrstimmige Stücke aus dem Gotteslob sowie aus dem neuen Fuldaer Chorbuch, ergänzt durch Arrangements von traditionellen jüdischen Liedern. Die Chorleitung übernahmen neben Edith Harmsen auch Gudrun Stute (Regionalkantorin Kassel) und Christopher Löbens (Regionalkantor Hünfeld-Geisa); sie wirkten zusammen mit Thomas Nüdling (Tann), Mechthild Klüber (Hofbieber) und Petra Hillebrand (Kassel) bei der Instrumentalbegleitung der Gottesdienste mit Orgel, Flöte und Gitarre mit. Die geistliche Begleitung oblag Professor Müller, unterstützt von Diakon Reimund Franz (Riegelsberg).

Eine Bootsfahrt auf dem See Gennesaret

Die Pilgerreise berührte die wichtigsten Orte des Lebens Jesu. Viele stimmungsvolle Gottesdienste fanden rund um den See Genezareth statt. Zweimal durfte die Gruppe die Heilige Messe in Betlehem feiern. Eindrucksvoll waren auch die feierliche Sonntagsmesse in der Kirche aller Nationen im Garten Getsemani sowie der klangvolle Abschlussgottesdienst in der Kreuzfahrerkirche von Abu Gosh (Emmaus). Wertvolle spirituelle Impulse lieferten die Bootsfahrt auf dem See Genezareth und die Fahrt zur Taufstelle Jesu am Jordan. In unvergesslicher Erinnerung wird sicherlich der frühmorgendliche Spaziergang zur Grabeskirche bleiben, die von der Terrasse der Pilgerherberge im Griechisch-Katholischen Hospiz von Jerusalem zum Greifen nah war. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön