- Fotos: Marion Eckert

BISCHOFSHEIM/RHÖN Kirchweih für Jung und Alt

Kirmes in Haselbach: Traditioneller Tanz um die Linde

04.11.19 - Wenn in Haselbach Kirchweih ist, dann sind Jung und Alt auf den Beinen, um die Veranstaltungen zu besuchen und den Planpaaren beim Tanz zuzuschauen. Doch bevor in Haselbach Kirchweih gefeiert werden kann bedarf es der Genehmigung durch den Bürgermeister. Diese alte Tradition halten die Paare auch heute noch aufrecht und Bürgermeister Georg Seiffert verweigert den Burschen die Erlaubnis natürlich nicht.

Wie es die Tradition vorgibt sind es die Kirmesburschen, die die Kirchweihgenehmigung einholen. Im Gasthof zum Lindenbrunnen gab es am Abend eine zünftige Kirmesgaudi. Da derzeit kein Pächter den Lindenbrunnen betreibt, waren die Kirmespaare selbst für die Organisation, den Ausschank und die Verpflegung zuständig. Nach einer kurzen Nacht stand am Sonntag Morgen der Hofroi an. Mit der Musikkapelle zogen die Kirmesburschen durch den Ort, um ihren Mädchen aufzuspielen und zum Tanz einzuladen. In Haselbach ist es nicht üblich, dass die Mädchen abgeholt werden und mit von Haus zu Haus ziehen.

Die Paare kommen erst am Nachmittag zusammen, wenn der Festzug und Plantanz ansteht. Treffpunkt ist seit jeher am Ortseingang. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto zog Thomas Vorndran mit dem Schubkarren und dem Fass Kreuzbergbier voran durch das Dorf zur Linde. Die Musikkapelle und die Kirmespaaren folgten. Der Einzug in die Linde ist seit jeher der Auftakt zu den traditionellen Tänzen, dem Bieranstich und der Verteilung des Kuchens.

Auffallend sind in jedem Jahr die prächtig geschmückten Hütte mit Pfauenfedern, die noch aus dem Nachlass von Robert Redert stammen und Jahr für Jahr von den Burschen  mit Stolz an den Hüten getragen werden. Walzer und Polka sind die traditionellen Tänze, zu denen sich die Paare unter der Linde drehen. Dabei durfte das Lied „Schön ist die Jugend“ natürlich nicht fehlen. Gerne erinnern sich die Haselbacher, als sie selbst in der Linde standen, Kirchweih feierten und die Jugend besangen. Nach dem Plantanz setzte sich der Zug in den Lindenbrunnen fort, dort wartete Kaffee und Kuchen auf die Gäste und Unterhaltungsmusik mit der Trachtenkapelle Haselbach.

Am Montag wurden die Senioren eingeladen. Auch für sie gab es Kaffee und Kuchen. Der Seniorennachmittag zum Abschluss des Kirmeswochenendes wird gerne angenommen und eine willkommene Gelegenheit zum gemütliche Beisammensein. Organisiert wird die Kirmes in Haselbach von den Bizarren und der Kirmesgesellschaft Haselbach.

In diesem Jahr waren das Ploatzpaar Clemens Leiber und Lena Büttner, außerdem tanzten miteinander: Johannes Neumann und Lea Wallrab, Fabian Reitz und Katharina Schmitt, Felix Manger und Nadine Manger, Nico Manger und Vanessa Büttner, Michael Reder und Laura Kessler, Maximilian Richter und Lucy Hahl, Florian Vorndran und Sofia Löfflund, Justin Enders und Juliane Schmitt, Joshua Engelbreit und Ramona Reitz, Moritz Löbmann und Julia Mölter. Schubkarrnfahrer: Thomas Vorndran. (me) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön