Die "Nacht der Ausbildung" im Fuldaer Klinikum findet zum zweiten Mal statt. - Fotos: Martin Engel

FULDA Zweite Ausgabe

"Nacht der Ausbildung" im Klinikum soll Jugendlichen Berufe näherbringen

08.11.19 - Bereits zum zweiten Mal veranstaltete das Fuldaer Klinikum die "Nacht der Ausbildung". Dabei werden den möglichen Auszubildenden 17 verschiedene Berufe näher gebracht. Allerdings bildet das Klinikum nicht nur auf dem pflegerischen Sektor aus, auch kaufmännische und technische Tätigkeiten werden angeboten.

"Uns ist es sehr wichtig die Berufe sehr transparent vorzustellen, deshalb bieten wir auch Rundgänge durch unsere Areale an", erklärte die Teamleiterin der Personalabteilung Isabell-Jasmin Polny im Gespräch mit OSTHESSEN|NEWS. Hierbei können im Gegensatz zu einer Berufsausbildungsmesse auch die örtlichen Gegebenheiten besichtigt werden. Zu bestimmten Zeitpunkten können Interessierte OP-Säle und andere Fachbereiche besichtigen: "Normalerweise bekommt man solche Einblicke nicht, gerade dieses Angebot wurde letztes Jahr sehr gut angenommen", erinnerte sich Polny.

Nicht nur die Besichtigung der örtlichen Begebenheiten, sondern auch das Gespräch mit Ausbildern und Auszubildenden war ein Garant für den letztjährigen Erfolg: "Es ist von enormer Bedeutung beide Seiten gut kennen zu lernen, sowohl das Gespräch mit den Ausbildern wie auch mit den Azubis komplettiert erst den Gesamteindruck", sagte Polny. Deshalb war nach der letzten "Nacht der Ausbildung" die Bewerberlage für Ausbildungsplätze im Klinikum entsprechend gut. Dennoch wissen viele Personen nicht, dass das Klinikum nicht nur im Pflegebereich ausbildet: "Die 17 Ausbildungsberufe sind sehr verschieden, bei uns können neben den Pflegeberufen auch technische oder kaufmännische Berufe erlernt werden", erklärte die Pressesprecherin des Fuldaer Klinikums, Barbara Froese, weiter.

Es werden jedoch nicht nur Ausbildungsplätze angeboten, auch für Praktika ist diese Veranstaltung als Information sehr nützlich. Neben den unterschiedlichen Führungen werden zudem verschiedene Mitmachaktionen wie ein Reanimationstraining oder auch eine Operation an einem Modell und viele weitere angeboten. Der Besuch für die Ausbildungsnacht ist kostenfrei und eine Anmeldung ist ebenfalls nicht erforderlich. Bis 21 Uhr können die verschiedenen Berufe erkundet werden. (Kevin Kunze)+++

Foto: Kevin Kunze


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön