Der Jawoll-Markt in Lauterbach schließt Ende Februar 2020 - Fotos: Miriam Rommel/ Yannik Overberg

LAUTERBACH Rewe-Neubau kommt

Aus für Jawoll-Markt: Betreiber stellt Deutschlandgeschäfte auf den Prüfstand

23.11.19 - Aus für den Jawoll-Markt in Lauterbach: Nach nur fünf Jahren am Standort in der Umgehungsstraße hat sich die J.A. Woll-Handels GmbH (Jawoll) dazu entschieden, die Filiale Ende Februar kommenden Jahres aufzugeben. Das bestätigt uns auf Anfrage der Immobilienbesitzer, die Ratisbona-Handelsimmobilien GmbH mit Sitz in Regensburg.

„Jawoll hat sich dafür entschieden, den Standort ab März zu verlassen,“ sagt Amelie Schneider aus der Ratisbona-Unternehmenskommunikation. Nach Informationen, die OSTHESSEN|NEWS am Freitag zugespielt wurden, hatte die Marktleitung von Jawoll am Donnerstag kurzfristig eine Mitarbeiterversammlung einberufen und die Angestellten über die Schließung am 28. Februar 2020 informiert. 13 Angestellte zählt der Markt in Lauterbach, fünf überbetriebliche Auszubildende werden außerdem beschäftigt. „Die Mitarbeiter wurden gefragt, ob sie sich vorstellen könnten, in einer anderen Filiale zu arbeiten“, erzählt unser Informant. „Eigentlich kommt das jedoch für niemanden infrage, da das Gehalt einfach zu niedrig ist, um täglich zu pendeln.“

Das Rewe-Gebäude wird im kommenden Jahr ...

Als Grund für die Marktschließung habe man den bevorstehenden Abriss des Rewe-Marktes und damit verbundene Einschränkungen auf dem eigenen Gelände genannt. „Das glaube ich allerdings nicht“, gibt der Informant zu bedenken. Dass ein größerer Umbau des Lebensmitteleinzelhändlers bevorstünde, hätte man schon lange gewusst. „Es hieß aber immer, der Jawoll-Markt bleibt. Schließlich lief der Standort hier auch ziemlich gut. “

Auch in der Jawoll-Niederlassung in Fulda hätte man in diesem Jahr Mitarbeiter entlassen. Insgesamt sechs weitere Sonderpostenmärkte seien bereits geschlossen worden. Die J.A. Woll-Handels GmbH ist ein deutsches Filialnetz an Sonderpostenmärkten mit Sitz in Soltau. Im Jahr 2014 übernahm die britische B&M Group die Marke, die über Franchiseverträge rund 90 Filialen in Deutschland betreibt. Insgesamt sind rund 1.300 Mitarbeiter bei Jawoll beschäftigt.

Erst vor zwei Wochen wurde bekannt, dass die B&M ihre Läden in Deutschland auf den Prüfstand stellt, nachdem der Gewinn der Jawoll-Märkte im ersten Geschäftshalbjahr um 70,5 Prozent gesunken war. Die Geschäftszentrale in Soltau war am Freitag nicht zu einer Stellungnahme bereit.

Laut Gerüchten könnte im kommenden Jahr ein anderer Non-Food-Discounter, Action Nederland, auf das Gelände im der Umgehungsstraße ziehen, eine Bestätigung steht noch aus. Sicher ist allerdings, dass der Rewe-Markt abgerissen werden, ein Neubau kommen soll. Eine entsprechende positive Bauvoranfrage liegt der Ratisbona-Handelsimmobilien mittlerweile vor. (Miriam Rommel) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön