Schulleiterin Antje Neiße begrüßte die Gäste in der Schulaula - Fotos: Felix Hagemann

GROßENLÜDER Festakt in der Schulaula

50 Jahre Lüdertalschule: ein besonderes Jahr geht zu Ende

23.11.19 - Es ist ein ganz besonderes Jahr für die Lüdertalschule in Großenlüder. 50 Jahre wird die Schule im Westen des Landkreises Fulda alt. Die Haupt- und Realschule hat das Jahr 2019 deshalb zu einem unvergesslichen gemacht, sowohl für die Schüler als auch für die Lehrkräfte.

Bereits im Mai fuhr die ganze Schule(!) zusammen auf Klassenfahrt. Vier Nächte waren mehr als 300 Schüler und etwa 30 Lehrkräfte im Tiroler Ort Seefeld untergebracht. Für die Schule und ihre Rektorin war es ein gigantisches Vorhaben, das keiner der Beteiligten in dieser Form jemals erlebt hatte.

Landrat Bernd Woide

Das große Highlight des Jubiläumsjahres bildete am Freitagabend der offizielle Festakt in der Aula der Lüdertalschule. Die Aula war bis auf den letzten Platz gefüllt. Schüler, Lehrer, Eltern und Ehemalige, alle waren gekommen, um ein halbes Jahrhundert Lüdertalschule zu feiern.

Nach einer musikalischen Eröffnung durch die Blässerklasse 6 und der Begrüßung der Gäste und Ehrengäste durch die Schulleiterin Antje Neiße war Landrat Bernd Woide mit seiner Begrüßungsrede an der Reihe. Er betonte die besondere Rolle der Schule als gesellschaftlicher Faktor im ländlichen Raum und verglich die Lüdertalschule mit einem fünfzigjährigen Menschen. „Wie die meisten Menschen mit 50 Jahren hat sich auch die Schule etabliert und ihre Rolle gefunden. Sie geht ihren Weg unbeirrt weiter“, stellte Woide fest.

Dieser Weg scheint auch offenkundig sehr erfolgreich zu sein, denn anders als der Trend, kann die Schule steigende Schülerzahlen vorweisen. „Das spricht für das hohe Vertrauen der Eltern in die Schule“, betonte Schulamtsleiter Stephan Schmidt in seiner Rede. Dieses Vertrauen kommt nicht von ungefähr, denn die Haupt- und Realschule macht einiges anders als andere Schulen. Sie legt einen enorm hohen Wert auf die individuelle Förderung der Schüler. So werden spezielle Förderkurse oder Schulmentorschaften angeboten, bei denen ältere Schüler ihren jüngeren Mitschülern bei den Hausaufgaben helfen. Das fördere neben den schulischen vor allem auch die sozialen Kompetenzen der Schüler, so Schmidt.

Sorgte für die musikalische Begleitung: Die ...

Schulamtsleiter Stephan Schmidt

Dieses außergewöhnliche Engagement blieb nicht unbelohnt. Von Bürgermeister Werner Dietrich gab es für die Schulleiterin Frau Neiße einen Strauß Blumen und für die Schule einen Geldbetrag zur freien Verfügung.

Zum Abschluss findet am Samstag noch ein Tag der offenen Tür statt. Dort können sich auch künftige Schüler und ihre Eltern ein Bild von der Schule und deren schulischen und außerschulischen Angebote machen. (fh)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön