Vorfreude auf den zweiten Adventsmarkt bei Rotpunkt in Niederaula: Vertriebsleiter Dirk Dimmerling, der Weihnachtsmann Friedbert Lepper, Geschäftsführerin Stephanie Ludwig-Weidemann und Marketingleiter und Assistent der Geschäftsleitung Jesper Fox (von links) - Fotos: Hans-Hubertus Braune

NIEDERAULA Anzeige

126 Aussteller beim zweiten Rotpunkt-Adventsmarkt - Indoor in 200 Meter-Halle

27.11.19 - Friedbert Lepper ist in diesen Tagen der wohl gefragteste Mann bei Rotpunkt in Niederaula. Er ist der Weihnachtsmann. Mit Glöckchen, Weihnachtsbuch, Rute läuft der Mann mit dem langen weißen Bart durch die riesigen Hallen des weltweit bekannten Kannen- und Isolierflaschenherstellers. Zusammen mit einigen weiteren Mitarbeitern steckt er inmitten der Vorbereitungen für den zweiten Adventsmarkt. Nach der überaus erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr wird in diesem Jahr alles noch größer. Der Rotpunkt-Adventsmarkt hat am 7. und 8. Dezember 2019 jeweils von zehn bis 19 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

Der Weihnachtsmann ist schon da

Blickfang vor dem Firmengelände: Der Kannenbaum

Die Ausstellerflächen sind bereits vorbereitet

"Wir haben 126 Aussteller. Bei der Auswahl haben wir großen Wert auf eine vielfältige Auswahl aus der Region gelegt. Aber auch Aussteller etwa aus den Niederlanden, Hagen oder von der Ostsee sind in diesem Jahr dabei", sagt Vertriebsleiter Dirk Dimmerling. Im vergangenen Jahr (52 Aussteller) kamen tausende Gäste, die Idee vom Adventsmarkt kam bestens an. Zum 55-jährigen Firmenjubiläum war der Markt als einmalige Veranstaltung geplant. Die positive Resonanz haben die Mitarbeiter um Geschäftsführerin Stephanie Ludwig-Weidemann angetrieben, die zweite Auflage zu organisieren. Mit viel Liebe ins Detail und großem Engagement laufen die Planungen seit Monaten. In diesem Jahr werden eine Vielzahl zusätzlicher kostenfreier Parkplätze und Parkplatzeinweiser dafür sorgen, dass die Gäste nah am Firmengelände parken. Die Flächen eines benachbarten Logistikers werden dafür zusätzlich genutzt.

Heiß oder Kalt - je nach ...

Auch bei den Kindern wächst die Vorfreude. Bis zum 4. Dezember können sie ihre Kinderstiefel in der Verwaltung von Rotpunkt abgeben. Der Weihnachtsmann füllt diese gemeinsam mit der Chefin höchstpersönlich. Bei der Premiere wurden über 320 Stiefel gefüllt. In der 130 Meter langen Haupthalle sind die Stände bereits aufgebaut. Ein echter Blickfang ist auch der Messestand von Rotpunkt selbst. Dort wird ein Werksverkauf angeboten. In einer extra Halle kommen die Kinder unter anderem bei der riesigen Hüpfburg der Feuerwehr Bad Hersfeld auf ihre Kosten. Neu ist in diesem Jahr der Tier-Adventsmarkt. Dort gibt es allerhand für Hund und Katz. Auch der Falkner Michael Schanze ist vor Ort.

Für das kulinarische Angebot ist ebenfalls unter anderem mit Foodtrucks vor der Mega-Halle (insgesamt 200 Meter lang) gesorgt. Die rund 70 Mitarbeiter freuen sich auf viele Gäste und unterstützen den Weihnachtsmann trotz weiterlaufender Produktion der bekannten Kannen mit dem einzigartigen mundgeblasenen Glaseinsatz. Weitere Informationen im Internet unter der Adresse https://www.rotpunkt4u.de/ . (Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön