- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Fahrer schlief betrunken in Unfall-Pkw - Unfall mit Wildschwein

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

01.12.19 - Unfall beim Vorbeifahren

POPPENROTH. Am Samstagabend kam es in Poppenroth beim Vorbeifahren an einem geparkten Ford zu einem Verkehrsunfall. Ein Opel-Fahrer musste verkehrsbedingt hinter dem Ford warten. Beim Wiederanfahren stieß er mit seiner linken Frontseite gegen die linke Heckseite des Ford. Dabei entstand an beiden Pkw erheblicher Sachschaden von insgesamt ca. 3.500 Euro.
 
Unversicherter E-Roller

BAD KISSINGEN. Am Samstagabend wurde in der Innenstadt ein 36-jähriger mit einem E-Roller angehalten. Der E-Roller hatte eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 25 km/H, wodurch dieser ein Versicherungskennzeichen benötigte. Dieses war jedoch nicht vorhanden. Gegen den Mann wird nun ein Verfahren wegen eines Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz, sowie der Straßenverkehrszulassungsordnung, eingeleitet. Wie sich herausstelle, war der Mann bereits in der Nacht wegen desselben Verstoßes angehalten und angezeigt worden.

Geldbeutel aus Pkw entwendet

BAD KISSINGEN. Am frühen Samstagabend wurde in der unmittelbaren Nähe zur Bayernhalle aus einem unverschlossenen Pkw ein Geldbeutel entwendet. Dieser Geldbeutel wurde dann später von einer aufmerksamen Passantin in einem Gebüsch in der Nähe aufgefunden. Die Frau war auf den Geldbeutel aufmerksam geworden, weil der Inhalt im Gebüsch verstreut worden war und ihr die herumliegenden Karten auffielen. Die Finderin gab den Geldbeutel mit den Karten bei der Polizei ab, nachdem sie alle Gegenstände eingesammelt hatte. Leider stellte sich heraus, dass der Dieb zuvor das gesamte Bargeld entwendet hatte. Zeugen, die eine verdächtige Person im Bereich der Bayernhalle beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei Bad Kissingen unter Tel. 0971/71490 zu melden.

Fahrrad aus Hof entwendet

BAD KISSINGEN. Am Donnerstag gegen 19:00 Uhr wurde aus einem Hof in der Theresienstraße von einer unbekannten Person ein unversperrtes Fahrrad gestohlen. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein graue-grünes Kindermountainbike der Marke BULLS. Bei dem Dieb handelt es sich vermutlich um einen männlichen Täter zwischen 15 und 18 Jahren. Dieser trug einen dunklen Rucksack mit einem dicken hellen Streifen darauf. Der Täter selbst trug eine helle Hose sowie einen dunklen Kapuzenpullover. Darüber trug er noch eine Jacke. Zeugen, die eine verdächtige Person im Bereich der Theresienstraße beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizei Bad Kissingen unter Tel. 0971/71490 zu melden.

Wildunfall

BAD BOCKLET-WINDHEIM. Am Samstagabend befuhr ein 26-jähriger VW-Fahrer die Kreisstraße von Windheim kommend in Richtung Bad Bocklet. Dabei kollidierte er mit einem von rechts die Fahrbahn kreuzendem Reh. Dieses erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Sonst wurde bei dem Unfall zum Glück niemand verletzt.

Kollision mit Reh

MÜNNERSTADT-GROßWENKHEIM. Am Samstagabend befuhr eine 49-jährige KIA-Fahrerin die Staatsstraße  von Großbardorf in Richtung Großwenkheim. Dabei kollidierte sie mit einem von rechts kommenden Reh. Das Reh starb noch vor Ort. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500 Euro.

Zu einem weiteren Wildunfall kam es am Samstagnachmittag am Schindberg. Ein Renault-Fahrer erfasste auf der Bundesstraße ein Reh. Dabei entstand am Pkwein Schaden von ca. 2000,-- Euro. Das verendete Reh wird vom Jagdpächter abgeholt.

Verkehrsunfall auf der Meininger Straße

MÜNNERSTADT. Am Samstagnachmittag kollidierte ein Pkw-Fahrer beim Abbiegen nach links in die Straße Untere Au mit einem einen entgegenkommenden Pkw. Hierdurch kam es zu einem Gesamtschaden an den beteiligten Pkw in Höhe von zirka 3000 Euro. Den Abbieger erwartet ein Bußgeld.

Schadensträchtiger Unfall

MAßBACH. Am Sonntagmorgen kam es zu einem schadensträchtigen Unfall kurz vor Maßbach. Dort befuhr ein Mercedesfahrer vom Autobahnzubringer kommend die Staatsstraße in Richtung Maßbach. Kurz vor dem Ortseingang kam er alleinbeteiligt dann nach links von der Fahrbahn ab und landete im Graben. Da sich der Pkw im Gebüsch verkeilte und nicht mehr fahrbereit war, musste das Fahrzeug vom Abschleppdienst geborgen werden. Die Unfallursache dürfte den ersten Ermittlungen zufolge Übermüdung gewesen sein. Der Schaden an dem Neufahrzeug beträgt ca. 90.000 Euro.

 Unfallflucht

HAMMELBURG. Zwischen Mittwochmorgen und Donnerstagmittag ereignete sich in der Westheimer Straße in Westheim eine Verkehrsunfallflucht. Ein Unbekannter streifte, vermutlich mit einem Fahrrad, die linke Fahrzeugseite eines ordnungsgemäß am Fahrbahnrand geparkten BMW. Anschließend meldete er sich weder beim Besitzer des Pkw noch bei der Polizei. Letztere erbittet sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer: 09732/906-0

Drogenfund

HAMMELBURG. Aufgrund eines Durchsuchungsbeschlusses der Staatsanwaltschaft wurden die Wohnräume eines 18-jährigen in Hammelburg durchsucht. Hierbei fanden die Beamten neben diversen Rauschgiftutensilien auch ca. 40g Marihuana. Alle tatrelevanten Gegenstände wurden vor Ort beschlagnahmt. Der junge Mann muss sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Sachbeschädigung

HAMMELBURG: Zwei wachsame Beamte der hiesigen Polizeiinspektion stellten im Rahmen ihrer Streifentätigkeit in der Weihertorstraße fest, dass eine Warnbarke, welche die Innenstadt bzgl. des Altstadtadvents für Kraftfahrzeuge sperrt, beschädigt wurde. Es wurden unter anderem die Halterungen der auf der Barke angebrachten Nissenleuchten verbogen, weshalb diese nicht mehr funktionierten. Die Polizei erbittet Zeugen um Hinweise unter der 09732/906-0.
 
Auto macht sich selbständig

MOTTEN. Am frühen Samstagmorgen machte sich in der Haubenstraße ein Ford Kleintransporter selbständig. Die 53jährige Fahrzeugführerin hatte beim Verlassen des Fahrzeuges vergessen, die Handbremse anzuziehen, weswegen das Fahrzeug auf der abschüssigen Stelle eine Böschung hinunterrollte.  Glücklicherweise wurde  die Weiterfahrt nach wenigen Metern durch einen Weidezaun gestoppt. Es entstand lediglich nur ein geringer Sachschaden von ca. 150 Euro.

Weihnachtskugeln wurden Opfer von Vandalismus

BAD BRÜCKENAU. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in der Sinnaustraße vor einem dortigen Friseursalon zu einer Sachbeschädigung. Dabei wurden mehrere Weihnachtskugeln von einem Busch, der  vor dem Geschäft weihnachtlich geschmückt war, abgerissen und zerbrochen. Der Schaden wird auf ca. 50 Euro beziffert. Wer sachdienliche Angaben machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09741/606-0 bei der Polizei Bad Brückenau zu melden.

Unfall mit Wildschwein

OBERLEICHTERSBACH. In der Samstagnacht kam es auf der Kreisstraße 32 bei Mitgenfeld zu einem Zusammenstoß mit einem Wildschwein. Ein 49jähriger Ford-Fahrer fuhr von der Autobahn in Richtung Mitgenfeld und erfasste dabei das querende Wildschwein. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000,- Euro. Das Wildschwein überlebte den Zusammenstoß nicht.

 Unfallflucht

MELLRICHSTADT. Am Freitag, gegen 08.20 Uhr, parkte ein 29jähriger Pkw-Fahrer vor einem Geschäft in der Hainhofer Straße, aus. Hierbei touchierte er ein daneben geparktes Fahrzeug. Anstatt sich um den entstandenen Schaden zu kümmern entfernte er sich von der Unfallstelle. Allerdings hatten zwei aufmerksame Zeugen den Unfall beobachtet und den Geschädigten verständigt. Durch eine Streife konnte der Flüchtige angetroffen werden. Gegen ihn wird Anzeige wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort erstattet. Der Gesamtschaden wird auf einige hundert Euro geschätzt.

Sachbeschädigung

MELLRICHSTADT. Gegen 23.25 Uhr konnte von einem Zeugen beobachtet werden, wie aus einer Gruppe Jugendlicher ein junger Mann gegen einen Gartenzaun eines Anwesens in der Sonnenlandstraße, gegenüber der Schulbushaltestellen, trat und diesen beschädigte. Anschließend flüchtete die Gruppe zu Fuß. Wer Hinweise zur Aufklärung der Sachbeschädigung geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei Mellrichstadt, Tel.: 09776/8060, zu melden.

Fahrer schlief betrunken in Unfall-Pkw

OSTHEIM. In der ersten Stunden des Sonntags wurde mitgeteilt, dass am Ortseingang von Ostheim, ein Pkw auffällig abgestellt ist. Bei Eintreffen der Streifenbesatzung konnte der Fahrer schlafend angetroffen. Weiterhin befanden sich mehrere Beschädigungen am Pkw und ein Reifen war völlig zerstört. Der Fahrer war offenbar stark alkoholisiert. Aufgrund dessen wurde eine Blutentnahme angeordnet und weitere Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr und anderen Verstößen eingeleitet. Zeugen, welche in der Zeit von Samstag, 23.00 Uhr bis Sonntag, 01.00 Uhr,  Beobachtungen gemacht haben, welche im Zusammenhang mit einem dunklen Audi A 6 mit Schweizer Kennzeichen stehen, werden gebeten sich mit der Polizei Mellrichstadt in Verbindung zu setzen, Tel.: 09776/8060.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön