Fahrplanwechsel in Hersfeld-Rotenburg - Angebotsoffensive im ländlichen Raum geht in die nächste Runde. - Archivfoto: O|N

BAD HERSFELD Fahrplanwechsel in Hersfeld-Rotenburg

Mehr Regionalzüge nach Rhein-Main - Stundentakt in den Knüll

04.12.19 - Am 15. Dezember findet im Nordhessischen VerkehrsVerbund (NVV) der große jährliche Fahrplanwechsel statt. Auch dieses Mal verändert und verbessert sich das Angebot auf vielen Linien. Vor allem aber geht die bereits im letzten Jahr vom NVV gestartete Angebotsoffensive im ländlichen Raum weiter – künftig stehen noch mehr Buslinien mit ausgeweitetem Stundentakt zur Verfügung. Im Bereich Hersfeld-Rotenburg betrifft das die Linien 250 und 470.

Mit der Angebotsoffensive für den ländlichen Raum sorgt der NVV daher auf den regionalen Buslinien mindestens für einen Stundentakt. Dafür werden zum Fahrplanwechsel circa 2,3 Millionen zusätzliche Buskilometer bei den Verkehrsunternehmen beauftragt. Zusammen mit Zug, Pedelec, AnrufSammelTaxi, Bürgerbus oder Mobilfalt wird so der Umstieg vom Auto auf öffentliche Verkehrsmittel einfacher gemacht.

Verschiedene Verbesserungen wurden darüber hinaus im regionalen Schienenverkehr umgesetzt, die auch den Landkreis Hersfeld-Rotenburg betreffen: mehr Direktverbindungen nach Frankfurt (Linie RE50), mehr Fahrten im Frühverkehr (Linien RB5, RB7) und mehr Fahrten im Spätverkehr (Linie RB5).
 
Im Einzelnen: Wichtige Veränderungen im regionalen Schienenverkehr

Linien RB5, RT5: Fulda <> Bad Hersfeld <> Bebra <> Melsungen <> Kassel
· RB5: Die RegionalBahnlinie RB5 mit Abfahrt in Bad Hersfeld um 5.05 Uhr hält jetzt an allen Unterwegsstationen, da die Standzeit in Bebra entfällt.

· RB5: Samstag gibt es eine zusätzliche Fahrt nach Kassel Hauptbahnhof mit Abfahrt in Bebra um 5.59 Uhr.

· RB5: Die RegionalBahn mit Abfahrt in Fulda um 22.21 Uhr, die bisher als Linie RB7 verkehrte, fährt jetzt durchgehend als Linie RB5 nach Kassel Hauptbahnhof.

· RE50/RB5: Die Abfahrt in Fulda um 23.56 Uhr nach Bebra wird nun täglich angeboten, wobei in den Nächten Sonntag/Montag bis Donnerstag/Freitag der RE50 verkehrt, in den Nächten Freitag/Samstag und Samstag/Sonntag verkehrt die RB5.

· RB5: Montag bis Freitag gibt es eine zusätzliche Fahrt nach Bad Hersfeld mit Abfahrt in Kassel Hauptbahnhof um 3.55 Uhr, in Bad Hersfeld besteht Anschluss an den IC nach Frankfurt.

· RB5: Freitag und Samstag fährt die RegionalBahn mit Abfahrt in Kassel Hauptbahnhof um 22.11 Uhr jetzt bis Fulda mit Anschluss an den RegionalExpress RE50 (Frankfurt <> Fulda (<> Bad Hersfeld <> Bebra)) nach Frankfurt um 0.07 Uhr.

· RE50: Montag bis Freitag bestehen jetzt mehr Direktverbindungen zwischen Bebra/Bad Hersfeld und Frankfurt: z. B. mit Abfahrt in Bebra um 6.43 Uhr und mit Abfahrt in Bad Hersfeld um 6.54 Uhr, 14.56 Uhr und 16.56 Uhr.

· RE50: Jetzt werden auch Samstag und an Sonn- und Feiertagen direkte Verbindungen zwischen Bad Hersfeld und Frankfurt angeboten: z. B. mit Abfahrt in Bad Hersfeld um 10.56 Uhr und 16.56 Uhr.

Linie RB7: Göttingen <> Eichenberg <> Eschwege <> Bebra (<> Bad Hersfeld <> Fulda)

· Montag bis Freitag wird auf dieser RegionalBahnlinie eine zusätzliche Fahrt nach Bebra angeboten mit Abfahrt in Eschwege um 4.44 Uhr; in Bebra besteht Anschluss nach Kassel mit der RegionalBahnlinie RB5 (Fulda <> Bad Hersfeld <> Bebra <> Melsungen <> Kassel-Wilhelmshöhe <> Kassel Hauptbahnhof), nach Eisenach mit der RegionalBahnlinie RB6 (Eisenach <> Bebra) und nach Frankfurt mit der RegionalExpresslinie RE50 (Frankfurt <> Fulda (<> Bad Hersfeld <> Bebra)).

· Montag bis Freitag fährt der Zug mit Abfahrt in Eschwege um 6.10 Uhr jetzt nur noch bis Bebra (statt bisher Fulda); in Bebra besteht Anschluss nach Frankfurt mit der RegionalExpresslinie RE50 (Frankfurt <> Fulda (<> Bad Hersfeld <> Bebra)).

· Die RegionalBahn mit Abfahrt in Bad Hersfeld um 5.05 Uhr fährt jetzt durchgehend als Linie RB5 nach Kassel Hauptbahnhof; die RegionalBahnlinie RB7 nach Göttingen beginnt nun erst in Bebra mit Abfahrt um 5.20 Uhr.

· Die RegionalBahn mit Abfahrt in Fulda um 22.21 Uhr, die bislang als Linie RB7 unterwegs war, fährt jetzt durchgehend als RegionalBahnlinie RB5 nach Kassel Hauptbahnhof; in Bebra besteht Anschluss nach Göttingen mit der RegionalBahnlinie RB7 (Göttingen <> Eichenberg <> Eschwege <> Bebra (<> Bad Hersfeld <> Fulda)).

Im Einzelnen: Wichtige Veränderungen im Bus- und AST-Verkehr

Linie 330: Obersuhl <> Heringen <> Friedewald <> Bad Hersfeld

· Das Gewerbegebiet in Friedewald ist jetzt wesentlich besser erreichbar. Dafür wurden die beiden Haltestellen Gottfried-Schenker-Straße und Im Gewerbegebiet neu eingerichtet. Diese werden Montag bis Freitag tagsüber im Stundentakt von der Buslinie 330 bedient.

· Die Buslinie 330 pendelt zwischen Heringen (Werra) und Friedewald und hat in Friedewald unmittelbaren Anschluss an die Linie 300 (Bad Hersfeld <> Friedewald <> Philippsthal <> Vacha <> Bad Salzungen) von/nach Bad Hersfeld.

Linie 470: Bad Hersfeld <> Kirchheim <> Oberaula <> Neukirchen <> Schwalmstadt

· Diese Buslinie fährt jetzt Montag bis Samstag im Stundentakt.

· Damit werden neben Schwalmstadt auch Neukirchen (Knüll), Oberaula und Kirchheim mit mehreren Ortsteilen doppelt so oft wie bisher und mit attraktiven kurzen Fahrzeiten an Bad Hersfeld angebunden. Der bereits während des Hessentags im Juni 2019 mit guter Resonanz angebotene Stundentakt wird so dauerhaft von Montag bis Samstag etabliert.

Veränderte Haltestellen in Friedewald:

· Linie 330: Die Haltestelle Gewerbegebiet an der Landesstraße entfällt.

· Linien 330, 339: Die Haltestellen Gottfried-Schenker-Straße und Im Gewerbegebiet wurden neu eingerichtet. (pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Stellenangebote
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage
Biergärten
Freizeit Tipps
Mittagstisch
Beilagen
Benzinpreis Vergleich

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön