Willkommen bei der zweiten Auflage des Rotpunkt-Adventsmarkts in Niederaula. - Fotos: Stefanie Harth

NIEDERAULA Vor einzigartiger Kulisse

Adventsmarkt bei Rotpunkt: Über 100 Aussteller verzaubern Besuchermassen

08.12.19 - Willkommen bei der zweiten Auflage des Rotpunkt-Adventsmarkts: Nach der überaus erfolgreichen Premiere in 2018, ist das vorweihnachtliche Event in diesem Jahr noch gigantischer geworden. Mehr als 100 Aussteller – bei der „Uraufführung“ waren es rund 50 – locken mit Kunst, Handwerk und kulinarischen Köstlichkeiten in die geschmackvoll dekorierten und heimelig anmutenden Produktionshallen des Unternehmens, das seit Anfang der siebziger Jahre in der Marktgemeinde Niederaula ansässig ist.

Allgegenwärtig auf dem Indoor-Adventsmarkt ist freilich ...

Mehr als 100 Aussteller locken mit ...

Vornehmlich stammen die Aussteller, wie Geschäftsführerin Stephanie Ludwig-Weidemann berichtet, aus der Region; aber auch kreative Köpfe aus den Niederlanden, dem hohen Norden oder dem Ruhrgebiet wissen die Besucher, die in Scharen auf das Betriebsgelände strömen, mit ihren erlesenen Waren zu begeistern. Sichtlich hingerissen saugen die Gäste die adventliche Atmosphäre, die eine wundervolle Symbiose mit dem industriellen Charme eingeht, den die Rotpunkt-Produktionsstätte versprüht, in sich auf.

Allgegenwärtig auf dem Indoor-Adventsmarkt ist freilich der rote Punkt, der die Isolierkannen und -flaschen ziert: Zeitgeist und Lifestyle aus der Kanne wird beim traditionellen Werksverkauf geboten, der von mehr als 100 Teilnehmer aus den unterschiedlichen Branchen ergänzt wird.

Bunt gemischt ist die Auswahl an kleinen Manufakturen und Händlern, die in liebevoller Handarbeit entstandene Unikate oder regionale Produkte präsentieren. Von Schmuck über Gin bis hin zu Kaffee und Betonmöbeln ist alles vertreten. Als Publikumsmagnet entpuppt sich der tierische Adventsmarkt mit Kreativem und Handwerklichem rund um Katze und Hund.

Für das leibliche Wohl ist freilich bestens gesorgt: Im Außenbereich haben Food-Trucks Stellung bezogen. Ein Besuch des vorweihnachtlichen Spektakels lohnt sich für die ganze Familie. Die Kinder können sich auf der Hüpfburg oder im Bällebad des Spielelands austoben. Wer seinen Nikolaus-Stiefel rechtzeitig abgegeben hat, kann ihn an diesem Wochenende prall gefüllt wieder abholen.

Rotpunkt öffnet am Samstag, 7. Dezember, seine Tore noch bis 19 Uhr. Am zweiten Advent lädt der Markt von 10 bis 19 Uhr zum Schauen, Staunen, Genießen und Geldausgeben ein. (Stefanie Harth) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön