Archiv
- Symbolbild O|N

KREIS FD POLIZEIREPORT

Fußgänger angefahren und schwer verletzt

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich des Landkreises Fulda. Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

08.12.19 - Fußgänger angefahren und schwer verletzt

FULDA. Am Samstagmorgen, den 07.12.2019, befuhr ein 32-jähriger Mann aus Fulda mit seinem Kleintransporter den Fußgängerbereich Steinweg/Jesuitenplatz in Fulda. Dabei übersah er einen vor ihm mit einem Rollator laufenden 79-jährigen Mann aus Fulda und stieß gegen ihn. Der Mann stürzte zu Boden und wurde von dem Transporter im Bereich des rechten Unterschenkels erfasst. Der 79-Jährige erlitt eine schwere Verletzung am rechten Bein und musste mit einem Rettungswagen ins Klinikum Fulda gebracht werden. Sachschaden entstand bei dem Unfall nicht.

Von der Fahrbahn abgekommen 

EICHENZELL. Ein Gesamtsachschaden in Höhe von 14.000,- Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Sonntag, dem 08.12.19, gg. 04.40 Uhr in Eichenzell-Lütter in der dortigen Rhönstraße. Ein 34-jähriger Mann aus Ebersburg befuhr mit seinem PKW, einem Skoda Oktavia, die Rhönstraße in Lütter in Fahrtrichtung Weyhers. Vermutlich aus Unachtsamkeit kam der 34-Jährige leicht nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte linksseitig in das Heck eines ordnungsgem. geparkten PKW VW Touran. Das Fahrzeug des 34-jährigen Unfallverursachers und auch der geparkte PKW wurden erheblich beschädigt.

Auffahrunfall mit einem Leichtverletzten während einer Fahrschul-Prüfungsfahrt.

FULDA. Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es gegen 14:48 Uhr in der Wörthstraße. Der 58-jährige Fahrer eines mit sieben Personen besetzten Mercedes Vito, der in Richtung Magdeburger Straße fuhr, erkannte zu spät, dass ein ihm vorausfahrender Pkw Opel Insignia in Höhe "Am Waldschlößchen" verkehrsbedingt abbremsen und anhalten musste. Der Vito fuhr auf den Opel auf und schob diesen nach vorne auf den vor ihm anhaltenden Pkw Renault Kadjar auf, bei dem es sich um einen Fahrschulwagen auf Prüfungsfahrt handelte. Der 17-jährige Fahrschüler aus Großenlüder war an diesem Unfall jedoch völlig unschuldig und er bestand seine Prüfung trotz des unerwarteten Ereignisses.

Durch den Unfall wurde der 60-jährige Opelfahrer leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Der Vito und der Insignia waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön