Archiv
- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Zusammenstoß auf Einsatzfahrt - An der Bar selbst bedient

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

08.12.19 - Innerorts zu schnell und unter Alkoholeinfluss gefahren - 4 Autos erheblich bis total beschädigt

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen - Nach einer Feier mit Freunden hat ein 22jähriger Mann mit seinem Pkw am Sonntagmorgen die Heimfahrt angetreten, obwohl er erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Aus Richtung Diebach kommend verlor er in der Saaletalstraße mit einer deutlich höheren Geschwindigkeit als den zulässigen 50 km/h in der Linkskurve die Kontrolle über den Pkw. Der VW schleuderte leicht, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte zunächst die Randsteine eines angrenzenden Grundstückes. Bevor der Fahrer den Pkw abbremsen konnte fuhr er auf neben der Fahrbahn geparkte Fahrzeuge auf. Durch den heftigen Aufprall auf das hinterste Fahrzeug wurden die Airbags ausgelöst und der Passat verkeilte sich derart mit dem BMW, dass diese vor der Abschleppung mit den Winden des Abschleppwagens und der Feuerwehr getrennt werden mussten. Die beiden verkeilten Fahrzeuge wurden nach dem Aufprall nach vorne geschleudert, wodurch noch zwei weitere davor geparkte Pkw erheblich beschädigt wurden. Die angrenzende Hauswand wurde dabei von einem Fahrzeug gestreift und leicht beschädigt. Da es sich teilweise um Fahrzeuge älteren Baujahres handelt blieb der Sachschaden mit ca. 22.000,- Euro relativ gering. Nachdem der Fahrer erheblich unter Alkoholeinfluss stand (über 1,5 Promille) wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein  sichergestellt. Da er durch den Aufprall einen Schock und leichte Prellungen erlitt, blieb er danach zur Beobachtung im Krankenhaus. Zwei Pkw’s, aus denen auch noch Betriebsstoffe austraten, mussten abgeschleppt und die Saaletalstraße für die Einsatzzeit werden. Die Unterstützung bei der Sperre und Fahrbahnreinigung erfolgte durch 18 Einsatzkräfte der Hammelburger Feuerwehr und den städtischen Bauhof mit der Kehrmaschine und der notwendigen Beschilderung.  

Erheblich alkoholisiert mit Pkw in Graben gefahren

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen - Am frühen Sonntagmorgen ein weiterer junger Mann ebenfalls erheblich alkoholisiert mit seinem Pkw nach Hause gefahren - aber nicht weit gekommen. Nachdem er von Pfaffenhausen kommend einen guten halben Kilometer in Richtung der Staatsstraße 2294 gefahren war, kam er nach links von der Fahrbahn ab, wobei nur an seinem Fahrzeug leichte Schäden entstanden. Beim Eintreffen konnte ihn die Streifenbesatzung am Pkw antreffen. Da er offensichtlich erheblich unter Alkoholeinfluss stand und ein Test vor Ort dies auch mit einem Wert über 1,7 Promille bestätigte, wurde eine Blutentnahme angeordnet und im Krankenhaus durchgeführt. Danach verblieb der 21jährige Fahrer, der sich Prellungen zugezogen und einen Schock erlitten hat, zur Beobachtung im  Krankenhaus.

Auffahrunfall mit zwei Verletzten - wobei der Geschädigte unter Alkoholeinfluss stand

Obereschenbach, Lkr. Bad Kissingen - Am Samstag um 11.20 Uhr befuhr ein 37jähriger Mann mit seinem Pkw von der Hainbuche kommend die B 27 in Richtung Hammelburg. Vor Obereschenbach hielt er dann mit seinem Renault am rechten Fahrbahnrand an um etwas nachzuschauen. Obwohl er an seinem Fahrzeug die Warnblinkanlage eingeschaltet hatte, erkannte das eine in gleiche Richtung fahrende 27jährige Autofahrerin zu spät und fuhr mit ihrem VW auf den stehenden Pkw auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden beide Fahrzeug in den angrenzenden Straßengraben geschleudert, wobei sich der Renault sogar noch überschlug. Beide Personen erlitten leichte Verletzungen und begeben sich selbst zur Behandlung zum Arzt bzw. ins Krankenhaus. Die Höhe des entstandenen Sachschadens beträgt ca. 17.500 Euro. Die Abschleppung der Pkw’s wurde durch die Fahrer organisiert. Gegen die Unfallverursacherin wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr eingeleitet.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr wurde gegen den Fahrer des Renault eingeleitet. Denn im Rahmen der Unfallaufnahme hatten die Beamten deutlichen Alkoholgeruch festgestellt, der mit einem Wert von 1,2 Promille im Vortest bestätigt wurde. Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Drogen aufgefunden

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen - Im Zusammenhang mit einer polizeilichen Maßnahme konnten in der Wohnung eines jungen Mannes in Hammelburg  mehr als 50 Gramm Betäubungsmittel und diverse Medikamente aufgefunden und sichergestellt werden. Die Medikamente wurden von ihm offensichtlich zusätzlich oder als Ersatz konsumiert. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Wildunfall

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen - Am Samstagmorgen war ein Autofahrer mit seinem Daimler auf der St 2790 von Untererthal in Richtung Neuwirtshaus unterwegs, als unmittelbar vor ihm ein Reh die Fahrbahn überquerte. Das Tier wurde frontal erfasst und verursachte dabei einen Sachschaden in Höhe von ca. 5.000,- Euro.

Versuchter Trickbetrug

Ostheim v.d. Rhön, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Am Freitagmittag rief ein bislang unbekannter Mann bei einer 61-jährigen aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld an und behauptete, er sei der Enkel der Geschädigten und benötige 20.000 € für einen Wohnungskauf. Die Geschädigte konnte die geforderte Summe jedoch nicht aufbringen, worauf das Gespräch hin beendet wurde, zu einer Zahlung kam es daher nicht. In diesem Zusammenhang weist die Polizei daraufhin hin, dass in den letzten Wochen mehrfach ähnliche Anrufe, zumeist bei älteren Personen, getätigt wurden. Daher ist bei Anrufen, die von vermeintlichen Verwandten getätigt werden und dann im Laufe des Gesprächs Geld gefordert wird, Vorsicht geboten. Die Polizei empfiehlt, über bekannte Rufnummern beim angeblichen Anrufer zurückzurufen, um die Identität des Anrufers zu bestätigen.

Unfall bei Abbiegen

Eußenhausen, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Am Freitagnachmittag fuhren zwei Fahrzeugführer mit ihren Fahrzeugen, einem Kleintransporter und einem Traktor, von Eußenhausen auf der ehem. Bundesstraße 19 in Richtung Mellrichstadt. Der Traktorfahrer wollte auf Höhe eines Aussiedlerhofes nach links abbiegen und ordnete sich dazu ein. Im selben Moment setzte der Fahrer des Kleintransporters zum Überholen an. Als der Traktorfahrer nun seinen Abbiegevorgang einleitete, ohne auf den nachfolgenden Verkehrs zu achten, kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei entstand ein Sachschaden von 3000 € Euro, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Aufgrund der Verkehrslage wurden beide Verkehrsteilnehmer mit Verwarnungsgeld belegt.

Spiegelberührung im Gegenverkehr

Hollstadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Zu einer Berührung der Außenspiegel kam es am Freitagnachmittag in Hollstadt auf einer Kreisstraße. Hier kamen sich eine 25-jährige und eine 68-jähriger mit ihren Fahrzeugen entgegen und die Außenspiegel berührten sich beim Passieren des jeweiligen Unfallgegners. Dabei entstand an den Spiegeln ein Sachschaden von insgesamt ca. 400 €. Da der exakte Unfallablauf für die hinzugerufenen Polizeibeamten nicht zu ermitteln war, wurde bei diesem Unfall keiner der Verkehrsteilnehmer verwarnt, lediglich die Personalien wurden ausgetauscht.

Verstöße gegen das Fahrpersonalrecht

Eußenhausen, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Bei einer Fahrzeugkontrolle am Freitagnachtmittag stellten die Beamten der PI Mellrichstadt fest, dass der 28-jährige  Fahrer eines Kleintransporters seine gesetzlich vorgeschriebenen Aufzeichnungen falsch führte. Zum einen hatte er das Ende seines Arbeitstages bereits eingetragen, obwohl er noch Waren auszufahren hatte, weiterhin fehlten die Aufzeichnungen für die vorangegangenen Tage. Auf ihn und den verantwortlichen Disponenten des Unternehmens, für welches der Fahrer tätig ist, kommen nun Anzeigen nach dem Fahrpersonalgesetz zu.

Pkw beschädigt und weg gefahren - Polizei sucht Zeugen

Eußenhausen, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Am Samstag kurz vor der Mittagszeit parkte eine Verkehrsteilnehmerin aus Thüringen ihren Suzuki Jeep am Parkplatz des ehemaligen innerdeutschen Grenzübergangs bei Eußenhausen. Als sie nach einem Spaziergang wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkam, bemerkte sie einen Schaden an ihrem Pkw. Konkret war die Fahrertüre sowie ein Spiegel am Fahrzeug beschädigt, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2000 €. Vermutlich war ein anderes Fahrzeug gegen ihren Pkw gefahren und der Fahrer hatte sich entfernt, ohne sich um die Folgen des Unfalls zu kümmern. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung. Sollte hier jemand Beobachtungen gemacht haben, so wird er gebeten, sich unter der Telefonnummer (09 776) 80 60 bei der Polizeiinspektion Mellrichstadt zu melden.

Am Pkw - Reifen Luft herausgelassen

Mellrichstadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld. In der Zeit von Freitagabend bis Samstagmorgen wurden im Mellrichstadt in der Hainhofer Straße an einem dort abgestellten Pkw die Ventilkappen abgeschraubt, so dass an einem der Reifen die Luft entwich. Weiterhin ist eine Prüfung der Reifen auf Beschädigungen erforderlich. Die Polizei bittet auch in diesem Fall und Hinweise. Sollte hier jemand Beobachtungen gemacht haben, so wird er gebeten, sich unter der Telefonnummer (09 776) 80 60 bei der Polizeiinspektion Mellrichstadt zu melden.

Fässer illegal entsorgt

Frickenhausen, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Am Samstagmorgen wurde der Polizei mitgeteilt, dass zwei 100 Liter Fässer am Grünabfallplatz in Frickenhausen illegal abgelegt wurden. Wer diese dort platziert hat, ist aktuell Gegenstand polizeilicher Ermittlungen. Die Fässer werden durch den Bauhof der Stadt Mellrichstadt entsorgt, die Kosten trägt, falls kein Verursacher gefunden wird, die Allgemeinheit. Daher bittet die Polizei bittet in diesem Fall und Hinweise. Sollte hier jemand Beobachtungen gemacht haben, so wird er gebeten, sich unter der Telefonnummer (09 776) 80 60 bei der Polizeiinspektion Mellrichstadt zu melden.

Beim Wenden Holzhütte beschädigt

Ostheim v.d. Rhön, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Am Samstag zur Mittagszeit wendete ein 66-jähriger aus dem Landkreis Bad Kissingen mit seinem Pkw in Ostheim v.d. Rhön in der Kirchstraße. Hierbei beschädigte er eine Markthütte, welche die Stadt Ostheim dort aufgestellt hatte. Am Fahrzeug selbst entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1500 €, der Schaden an der Hütte ist mit ca. 200 € zu beziffern. Der Verkehrsteilnehmer wurde von der hinzugerufenen Polizeibeamten mündlich verwarnt.

Bei Einbruch Mobiltelefone geklaut

BAD KISSINGEN. In der Nacht vom vergangenen Freitag auf Samstag warf ein Unbekannter die Scheibe des Elektronik-Marktes in Garitz ein und verschaffte sich so Zutritt zu dem Laden. In der Handyabteilung brach er einen Schrank auf und bediente sich an den dort verstauten Geräten - vermutlich der Marke Samsung. Der Beuteschaden kann noch nicht genau beziffert werden, dürfte aber im mittleren 4stelligen Eurobereich liegen. Die Polizei in Bad Kissingen hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise. Wer hat am Samstagmorgen gegen 04.00 Uhr eine Person beobachtet, die einen großen, schweren Stein im Bereich KissSalis bzw. Einkaufszeile im Riedgraben geschleppt hatte? Hinweise bitte an die Polizei in Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971-71490.

Unfallflucht

BAD KISSINGEN. Zu einer Unfallflucht kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Schönbornstraße in Bad Kissingen. Eine 50-jährige Frau parkte ihren Pkw am Freitagabend, gegen 18 Uhr, in der Schönbornstraße. Als sie nachts gegen 01.00 Uhr zu ihrem Renault zurückkam, bemerkte sie einen Schaden am Heck ihres Pkw. Aufgrund des vorhandenen Lackabriebs ist davon auszugehen, dass ein schwarzer Pkw gegen die Heckstoßstange ihres Fahrzeuges gefahren ist und diese dabei beschädigt hat. Die Schadenshöhe wurde auf ca. 1000 Euro geschätzt.

Auffahrunfall

BAD KISSINGEN. Am Samstag, gegen 15.50 Uhr, ereignete sich an der Einmündung Westring/Heiligenfelder Allee ein Auffahrunfall. Als eine SEAT-Fahrerin vom Westring kommend nach links in die Heiligenfelder Allee einbiegen wollte, überquerte ein Passant auf dem Fußgängerüberweg die Straße. Die Seat-Fahrerin hielt kurz an, eine nachfolgende BMW-Fahrerin erkannte die Situation zu spät und fuhr ihr auf. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 2.700,- Euro. Die Unfallverursacherin wurde gebührenpflichtig verwarnt.

An der Bar selbst bedient

BAD KISSINGEN. Am Sonntagmorgen, gegen 02.00 Uhr, bediente sich ein 21-jähriger an der Bar einer Diskothek in der Alten Kissinger Straße kurzerhand selbst und griff nach einer Schnapsflasche. Diese wollte er unbemerkt an sich nehmen und damit in der Menge verschwinden. Der aufmerksame Barkeeper beobachtete jedoch den Vorfall, nahm dem Mann die Flasche weg und informierte den Sicherheitsdienst. Die hinzugerufene Polizei nahm den Sachverhalt auf und ermittelt nun gegen den 21-jährigen wegen Diebstahls.

An Gartenmauer hängengeblieben

BAD KISSINGEN.Am Samstag, gegen 23.00 Uhr, wurde bei der Polizei Bad Kissingen eine Unfallflucht mitgeteilt. Wie sich herausstellte, hatte ein 22-jähriger Opel-Fahrer beim Wenden in der Dr.-Georg-Heim-Straße eine Gartenmauer übersehen und blieb an dieser hängen. Dabei wurde die Mauer leicht beschädigt. Der Fahrzeugführer, der nach eigenen Angaben den Zusammenstoß nicht bemerkt hatte, setzte seine Fahrt fort. Da ein aufmerksamer Zeuge den Vorfall beobachtet hatte und den Vorfall umgehend der Polizei mitteilte, konnte der Unfallverursacher schnell ausfindig gemacht werden. Da am Fahrzeug ein mit der Unfallstelle in Zusammenhang stehender Schaden festgestellt wurde, wird nun gegen den 22-jährigen Mann wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort ermittelt.

Geldbeutel wieder aufgefunden - Geld entwendet

BAD KISSINGEN. Am Samstag, zwischen 13.00 und 15.30 Uhr, kam einem 63-jährigen Kurgast bei einem Spaziergang in der Innenstadt der Geldbeutel abhanden. Dieser wurde kurz darauf in einer Klinik in der Menzelstraße durch einen unbekannten Finder abgegeben. Als der 63-jährige Besitzer von der Klinik informiert wurde und seinen Geldbeutel abholte, stellte er fest, dass das Bargeld fehlte. Die Polizei bittet um Hinweise unter der Tel. 0971/7149-0.

Zusammenstoß auf Einsatzfahrt

BAD KISSINGEN. Am Samstagmittag, gegen 11.50 Uhr, befuhr ein 57-jähriger Fahrer eines Rettungswagens die Landwehrstraße in Richtung Erhardstraße. Da die Rettungswagenbesatzung einen dringenden Einsatz hatte, war sie mit eingeschalteten Blaulicht und Martinshorn unterwegs. In der Einmündung zur Erhardstraße ließ der 57-jährige Fahrer einen bereits in die Einmündung eingefahrenen Pkw passieren und wollte dann hinter ihm vorbeifahren. Dabei blieb er mit der Front des Rettungsfahrzeugs am Heck des Pkw hängen. An beiden Fahrzeugen entstand glücklicherweise nur geringer Sachschaden.

Mit dem Mofa zu schnell

BURKARDROTH. Am Samstagvormittag kontrollierte eine Polizeistreife einen 17-jährigen Rollerfahrer in Lauter. Wie sich herausstellte, ist der 17-jährige nur im Besitz einer Mofa-Prüfbescheinigung. Da der Roller jedoch schneller als 25 km/h fuhr rund der Jugendliche die Manipulation am Fahrzeug einräumte, wurde ihm die Weiterfahrt unterbunden und er musste seinen Roller abstellen. Gegen ihn wird nun wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Beim Rückwärtsfahren geparkten Pkw übersehen

MAßBACH. Am Samstagmorgen ereignete sich ein Verkehrsunfall im Jägergarten in Maßbach. Ein 19-jähriger fuhr mit seinem Pkw VW 50 Meter rückwärts und stieß dabei gegen einen geparkten Pkw Opel. An diesem entstand ca. 8000 Euro Sachschaden, am VW des Unfallverursachers ca. 5000 Euro. Der Fahrer des VW blieb glücklicherweise unverletzt.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön