Seit diesem Jahr ist es da, das Regionalbudget. Und mit ihm stehen im ganzen Vogelsbergkreis auch im nächsten und im übernächsten Jahr noch jeweils 200.000 Euro an zusätzlichen Fördermitteln für Kleinprojekte zur Verfügung. - Archivfoto: O|N

ALSFELD Firmen-News

Vogelsberg Consult präsentiert Förderangebot für Vereine und Organisationen

15.12.19 - Seit diesem Jahr ist es da, das Regionalbudget. Und mit ihm stehen im ganzen Vogelsbergkreis auch im nächsten und im übernächsten Jahr noch jeweils 200.000 Euro an zusätzlichen Fördermitteln für Kleinprojekte zur Verfügung. Bereitgestellt werden die Mittel vom Land Hessen, und die Richtlinien geben her, dass Projekte, die in das regionale Entwicklungskonzept passen, im Rahmen der Richtlinie gefördert werden können. „Dies ist insbesondere für Vereine und Kulturschaffende in der Region ein überaus interessantes Angebot“, findet Michael Poschen, der im Regionalmanagement der Vogelsberg Consult GmbH arbeitet und die Projekte mitentwickelt und begleitet.

Einer von vielen möglichen Verwendungszwecken für ...Foto: Traudi Schlitt

Die Fördermittel stammen aus einem Sonderrahmenplan für die Ländliche Entwicklung - Grundlage für die Förderung ist die „Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der ländlichen Entwicklung 2019“. Das obengenannte regionale Entwicklungskonzept sieht unter anderem eine „Erhöhung der Wertschöfpung aus Natur- und Kulturraum“ und eine „Verbesserung der Lebensqualität“ vor. Damit können beispielsweise Klima- oder Naturschutzprojekte gefördert werden oder kulturelle Einrichtungen. Zur Steigerung der Lebensqualität zählen neben Gesundheit und Bildung auch das Ehrenamt in all seinen verschiedenen Bereichen und die Vernetzung der vielfältigen Handlungsfelder. „Und so kann jedes Projekt, das diesen Richtlinien entspricht, gefördert werden“, freut sich Poschen für kleine und mittlere Organisationen, die die Region vorantreiben. „Bei der Antragsstellung sind wir gerne behilflich“, bietet der Experte an. Im Auge hat er dabei Projekte wie die Herrichtung von Jugendräumen, die Anschaffung von Material für Vereine oder die Ausstattung von kulturellen Unternehmungen.

Als besonders interessantes Beispiel nennt er eine mobile Bühne: Auf einer Piaggo-APE wurde ein Aufsatz gebaut, der mit wenigen Handgriffen zu einer Bühne umfuktioniert werden kann und obendrein noch Stauraum bietet sowie eine Tonanlange beherbergt. Michael Poschen: „Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt, und ich kann nur an die Vereine und anderen Organisationen in der Region appellieren, diese Gelegenheit zu nutzen ihre Ideen mit einem Zuschuss von 80 Prozent in die Tat umzusetztn." Zwei Bedingungen setzt eine Inanspruchnahme desselben allerdings voraus: Das Projekt muss mindestens 1.000 Euro und darf höchstens 20.000 Euro kosten. „Welche Projekte gefördert werden, entscheidet ein Auswahlgremium“, so Poschen.

Die Durchführung eines Projektes kann den ganzen Sommer 2020 in Anspruch nehmen und muss bis Mitte Oktober abgerechnet sein. Die Antragsstellung muss allerdings bis zum 15.2.2020 erfolgt sein – einschließlich detaillierter Projektbeschreibung. „Es wäre also jetzt Zeit, sich mit einem Projekt zu befassen, damit die Antragsstellung noch rechtzeitig erfolgen kann“, lädt Poschen ein, sich mit Projekten und Förderanträgen beim Regionalmangement zu melden. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön