Archiv
Siebtklässler der Wigbertschule nehmen an dem Gewinnspiel teil - Foto: Wigbertschule

HÜNFELD "Das fliegende Klassenzimmer"

Siebtklässler der Wigbertschule möchten so gern gemeinsam abheben

03.01.20 - Luis  trägt einen Sari aus Indien, Matteos Kopf schmückt ein Hut eines chinesischen Reisbauern, Leni und Sophie-Katharina halten fröhlich die brasilianische Flagge und dank Maximilian, Leander, Jacob und Constantin treffen Europa und Amerika freundschaftlich aufeinander. „Wir sind kreativ und nicht zu bremsen, wenn es darum geht, gemeinsam etwas zu erreichen“, sind sich Stella und Gwendolin einig. „Wir haben in den vergangenen Wochen viel voneinander erfahren und total viel gelernt“, ergänzen Madleen und Elisabeth. „Und wenn ich mir unser Bild anschaue, sind wir ganz schön multi-kulti“ sagt Lilly Gelhausen über ihre Klasse. „Auch deshalb“, meint sie, “wird es bei uns nie langweilig.“ Die 12-Jährige geht auf die Wigbertschule in Hünfeld. Wenige Tage vor den Herbstferien stellte Lilly ihren 29 Mitschülerinnen und Mitschülern eine Frage, die die Mädchen und Jungen seitdem nicht mehr loslässt: „Wollen wir gemeinsam bei einem Gewinnspiel für Schulklassen eine einwöchige Klassenfahrt nach Malta gewinnen?“

Keine Diskussion. Die Siebtklässler waren sich einig. Ihr Klasseneinsatz: ein originelles Foto mit dem Titel „Weltreise“. “Jeder hat sofort begonnen, zu Hause nach passender Kleidung zu suchen, zu basteln und zu zeichnen. Es ist unglaublich, was wir in nur zwei Tagen auf die Beine gestellt haben“, ist Julius von dem eingereichten Klassenfoto begeistert. Er ist froh, dass Lilly durch einen Flyer auf das Gewinnspiel aufmerksam wurde und gleich an ihre Klasse gedacht hat. Hinter der Aktion steckt “EF Education“, ein weltweiter Anbieter von Bildungs- und Sprachreisen, in Kooperation mit Air Malta sowie der Malta Tourism Authority. An “Das fliegende Klassenzimmer“, wie die Aktion offiziell heißt, beteiligen sich aktuell insgesamt circa 190 Schulklassen aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz.

“Für uns als bilinguale Klasse wäre der Hauptgewinn auf die englischsprachige Insel Malta natürlich der absolute Wahnsinn“, sprechen Hassan und Marlon allen aus der Seele. Ein wenig mulmig ist ihnen schon zumute, denn die Konkurrenz ist groß: „Es gibt viele coole Ideen, aber wir können durch unsere eigene Begeisterung andere von unserem Bild überzeugen“ zeigen sich Nevio und Johanna zuversichtlich. Und alle sind sich einig: Es lohnt sich, für dieses gemeinsame Ziel alles zu geben. „So eine Chance bekommen wir vielleicht nie wieder. Also los, Leute!“ spornt die Klassensprecherin Frieda immer wieder ihre Mitschüler an.

Mitte November lag die Klasse 7z der Wigbertschule auf Platz 2, seit wenigen Tagen auf dem begehrten 1. Platz, in Anbetracht der starken Konkurrenz ein unglaubliches Zwischenergebnis. Laut Klassenlehrerin Tanja Helmeke sei das nur möglich, weil „jeder von uns sein Bestes gibt und Familienmitglieder, Freunde und Bekannte und viele Menschen im Fuldaer Land uns tatkräftig unterstützen“. Sogar bis ins Ausland reicht die Voting-Hilfe. Weil Leni, Hassan, Luis, Ioanna und Hanne Verwandte in den USA, Brasilien, Griechenland, Dänemark, Albanien, Großbritannien, Ungarn und im Iran haben und einige Teenager wie Sarah und Louisa Freundschaften über Deutschlands Grenzen hinaus pflegen, freuen sich die Siebtklässler sogar über internationale Unterstützung.

Und trotzdem brauchen sie für den Sieg noch viel mehr Hilfe. “Natürlich wollen wir jetzt auch gewinnen“, sagt Lilly, „aber das möchten alle anderen Teilnehmerklassen auch“. Die Spannung wächst von Tag zu Tag je näher der 15. Januar 2020 rückt. „Es wäre einfach großartig, wenn jeder der diesen Artikel liest, unter www.ef.de/klassenzimmer“ (Wigbertschule 7z) für unser Bild abstimmen würde“, ergänzt Finn augenzwinkernd. Für Johannes wäre die gemeinsame Reise der “absolute Höhepunkt für unseren Klassenzusammenhalt“. „Wir haben uns einen richtigen Schlachtplan überlegt, um so viele Menschen wie möglich zu erreichen“ resümiert Joshua. Die Jungen und Mädchen sind auf Adventsmärkten in Hünfeld, Fulda und Umgebung unterwegs, nutzen Schulveranstaltungen und Konzerte, besuchen Ausstellungen und Sportereignisse, um mit Menschen ins Gespräch zu kommen, und waren mit ihrem Anliegen sogar in Radio FFH zu hören. Sie erleben was es heißt, füreinander da zu sein.

Bis zum letzten Abstimmungstag Mitte Januar müssen sich die 30 Schülerinnen und Schüler nun noch gedulden. „Wenn wir gewinnen sollten, würden wir komplett ausrasten“, sagen Michel, Simon und Jonathan wie aus einem Munde. Zwei Lehrer wären in Malta mit dabei. Doch bis es soweit ist, versuchen die engagierten Siebtklässler weiterhin, mit Charme und ansteckender Begeisterung jede Menge Menschen zu animieren, um für ihr kreatives Malta-Bild abzustimmen. 

Hier der Link zum Voting: http://www.wigbertschule.de/fileadmin/pdf/Dateien/07z.pdf
(pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön