Archiv
Andreas Scholz im Gespräch mit O|N-Redakteurin Nina Bastian - Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

FULDA Letzte Vorbereitungen für die Silvestergala

Esperanto-Küchenchef Andreas Scholz: "Kulinarische Highlights der Extraklasse"

01.01.20 - Noch sieben Stunden bis 680 Gäste die Esperantohalle in Fulda stürmen werden. Wie in jedem Jahr wurde zur großen Silvestergala eingeladen. Neben zahlreichen Showacts gibt es für die Besucher kulinarische Highlights der Extraklasse. OSTHESSEN|NEWS durfte Küchenchef Andreas Scholz und seinem Team bei den letzten Vorbereitungen über die Schultern schauen.

Für Esperanto-Küchenchef Andreas Scholz ist es ...

680 Gäste werden die Silvesternacht in ...

In der Küche ist es noch ...

Stamm-Gäste werden die Halle nicht wiedererkennen: festlich dekoriert, mit einer Show-Bühne, runde Tische mit weißen Gedeck und ein Buffet der Extraklasse. "Wir setzen in diesem Jahr auf den Überraschungseffekt. Das Buffet ist mit einem grauen Vorhang verdeckt und wird erst beim offiziellen Auftakt präsentiert", erklärt Scholz, während er an dem frisch gelieferten Trüffel riecht. Sushi-Variationen, Pasta mit Trüffel, Schweinebraten, mediterrane Garnelen, italienischer Schinken und 120 Kilogramm Rinderfilet - das ist nur ein Auszug aus der Speisekarte mit vielen Variationen. Insgesamt wird es vier warme und vier kalte Buffets geben.

Große Showbühne

Frischer Trüffel

Küchendirektor Andreas Scholz und sein 42-köpfiges Team haben - neben dem alltäglichen Hotelbetrieb - alles mit Phantasie, Kunst und viel Liebe zum Detail vor- und zubereitet. "Wir brauchen rund drei Tage Vorbereitungszeit", erklärt Scholz. Die Silvestergala war bereits im September ausverkauft. "Die Gäste kennen wir oftmals schon, da sie seit mehreren Jahren zu Besuch kommen."

Viele Desserts

Das Fleisch wählt Scholz beim Händler ...

Für den Küchenchef ist es bereits die 14. Silvestergala. Aufregung spürt man bei ihm keine. "Wir sind ein eingespieltes Team und wir haben schon für weitaus mehr Gäste gekocht. Trotzdem freue ich mich immer wieder auf dieses Event", erzählt er und zeigt uns auch die vielen kleinen Desserts, welche um 22 Uhr angerichtet werden. "Um drei Uhr ist heute Nacht dann Feierabend." Doch schon morgen früh geht es dann mit dem Neujahrsbrunch weiter.

An Silvester arbeiten? Das kennt Scholz gar nicht anders. "Meine Frau arbeitet im Krankenhaus, mein Sohn ist in der Eventplanung tätig und ich koche und organisiere hier." Doch was würde bei ihm auf den Tisch kommen, wenn er den Silvesterabend zuhause verbringen würde? "Ich schätze, ich würde Fondue machen. Das kann man gut vorbereiten", sagt er und lacht.

Sehen Sie heute Abend einige Impressionen von der Silvestergala im Esperanto hier auf O|N. (Nina Bastian) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön