Archiv
Am Neujahrstag kam es am Abend zu einem Einsatz der Bundespolizei. Ein alkoholisierter 31-Jähriger belästigte die Reisenden vor Ort. - Symbolbild: O|N

FULDA 2,3 Promille und mit Haftbefehl gesucht

31-Jähriger belästigt am Neujahrstag Reisende am Bahnhof

02.01.20 - Zu einem nervenaufreibenden Einsatz der Bundespolizei kam es am Mittwochabend, den 01.01. gegen 20:00 Uhr: Mit über zwei Promille und mit Haftbefehl gesucht, war am Neujahrstag ein 31-jähriger Mann im Bahnhof Fulda unterwegs. Der aus Halle stammende Wohnsitzlose war mit einem 24 Jahre alten Begleiter unterwegs und belästigte offensichtlich andere Reisende.

Beamte vom Bundespolizeirevier Fulda stellten daraufhin die Identität des Mannes fest. Hierbei kam heraus, dass der 31-Jährige mit Haftbefehl zur Strafvollstreckung gesucht wurde. Der Wohnsitzlose war im Mai 2019, vom Amtsgericht Fulda, wegen Körperverletzung und Diebstahls zu einer Geldstrafe von rund 1.100 Euro verurteilt worden, die er bis heute noch nicht gezahlt hatte.

Aggressiv mit 2,3 Promille

Während der gesamten polizeilichen Maßnahmen war der 31-Jährige äußerst aggressiv und drohte permanent den Bundespolizisten mit Gewalt und beleidigte sie. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 2,3 Promille.

Am Ende der polizeilichen Maßnahme kam der 31-Jährige in die Justizvollzugsanstalt Kassel-Wehlheiden, da er Geldstrafe nicht zahlen konnte. Sein jüngerer Begleiter versuchte die Amtshandlungen permanent zu stören und erhielt einen Platzverweis. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön