Archiv
Birgit Kolb von der Bäckerei Kolb ist über die Bonpflicht verärgert - Fotos: Hans-Hubertus Braune

REGION Bonpflicht eingeführt

"Über 95 Prozent der Kunden wollen keine Bons" - Diskussionen bei Vereinen

04.01.20 - Seit Jahresbeginn sind die Geschäfte verpflichtet, für jeden Verkauf einen Bon auszudrucken. Dies gilt auch für Metzgereien oder Bäckereien. Bei vielen Einzelhändlern und Unternehmensverbänden stößt diese Bonpflicht auf Kritik. "95 Prozent unserer Kunden wollen keinen Bon", sagt zum Beispiel Birgit Kolb, die schon seit einem halben Jahrhundert in der Bäckerei steht.

Der Großteil ihrer Kunden wollen keinen ...

Zusammen mit ihrem Mann führt sie eine kleine Bäckerei im Wallweg in Fulda. Sie haben zwei Mitarbeiter, arbeiten seit 26 Jahren ohne Urlaub an sieben Tagen in der Woche. Nur an wenigen Feiertagen haben sie mal frei. Im ihrem Laden flattern die meisten Kassenzettel gleich in ihren Papierkorb. Sie haben wenig Verständnis für den Mehraufwand. Die jetzt vorgeschriebenen Papierrollen kosten zusätzliches Geld.

Finanzminister Olf Scholz (SPD) hat die ...

"Die Belegausgabepflicht dient der verstärkten Transparenz im Kampf gegen Steuerbetrug, da auf den Beleg zukünftig zusätzliche Daten aufgedruckt werden müssen. Anhand des ausgegebenen Belegs ist im Rahmen einer Kassen-Nachschau oder einer steuerlichen Außenprüfung unter anderem leichter nachprüfbar, ob der Geschäftsvorfall einzeln festgehalten, aufgezeichnet und aufbewahrt wurde", begründet das Finanzministerium in Berlin die Einführung der Bonpflicht.

Die Bäckerei Kolb am Wallweg in ...

Ob dieser Papier-Irrsinn tatsächlich hilfreich ist? Das wird zumindest auch von vielen Verbänden angezweifelt. Die Bonpflicht sorgt auch bei vielen Vereinen in Osthessen für Diskussionen. Müssen wir bei jedem Würstchen dem Sportplatzbesucher nun auch einen Bon ausdrucken? Diese Frage wurde der Redaktion von OSTHESSEN|NEWS mehrfach gestellt.

Vereine diskutieren

Zumindest in dieser Frage gibt es Entwarnung. Vereine müssen keine Bons ausdrucken - sofern sie nicht mit Registrierkassen arbeiten. Aber welcher Verein hat in seiner Würstchenbude oder seinem Vereinslokal schon solch eine elektronische Kasse stehen?

Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer

Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer (CDU) stellt klar: "Es wäre ein großer Fehler, jedem, der keine Registrierkasse nutzt, per se Steuerhinterziehung zu unterstellen. Hier muss ganz klar unterschieden werden: In allen Fällen, in denen Bürger, Firmen oder Vereine tätig werden, bestehen natürlich weiterhin die allgemeinen Aufzeichnungspflichten. Gerade aber bei Gemeinde- oder Vereinsfesten, bei Wochenmärkten oder Hofläden ist es schwer, hier den vielleicht einmaligen Einsatz einer Registrierkasse zu verlangen. Dennoch müssen auch die bestehenden Aufzeichnungspflichten stets eingehalten werden, in diesen Fällen eben händisch, wenn keine Registrierkasse vorhanden ist." Bedeutet: Die Kassenberichte müssen ordentlich geführt werden, aber Bons werden nicht verpflichtend - so lange keine Registrierkasse im Einsatz ist. (Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön