Archiv
533 Mal haben aktive ehrenamtliche Mitglieder der Feuerwehr, des DRK, des THW und der DLRG im Jahr 2019 das Angebot wahrgenommen, bei freiem Eintritt eines der Bad Hersfelder Schwimmbäder zu nutzen. - Archivfoto: Stefanie Harth

BAD HERSFELD Wo Ehrenamt anerkannt wird

Freier Eintritt in Schwimmbäder kommt bei Einsatzkräften prima an

08.01.20 - Dass sie bei freiem Eintritt die Bad Hersfelder Schwimmbäder besuchen dürfen, kommt bei den aktiven ehrenamtlichen Mitgliedern der Feuerwehr, des DRK, des THW und der DLRG gut an: "Exakt 533 Mal haben Einsatzkräfte im Jahr 2019 das Angebot wahrgenommen, bei freiem Eintritt eines der Bad Hersfelder Schwimmbäder zu nutzen", sagt SPD-Fraktionsvorsitzender Karsten Vollmar.

Das zeige: "Es war richtig, diesen Antrag seitens der SPD im Stadtparlament zu stellen und damit denen Wertschätzung entgegenzubringen, die ehrenamtlich Tag und Nacht für uns da sind und ihre Pflicht tun." Wenngleich der politische Wille durch einen einstimmigen Beschluss aller im Stadtparlament vertretenen Fraktionen bereits 2018 klar war, so seien die vollständigen technischen Möglichkeiten zum Besuch von aktiven Mitgliedern der Rettungsdienste erst ab März 2019 abgeschlossen gewesen – so die Antwort des Magistrats auf eine Anfrage der Sozialdemokraten.

Dabei habe das Aqua Fit mit insgesamt 314 Besuchern deutlich vor dem Geistalbad mit 219 Besuchern gelegen. Vor allem die Freiwillige Feuerwehr habe das Angebot nutzen können, alleine 356 Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden seien schwimmen gegangen, gefolgt vom DRK (97), dem THW (65) und der DLRG (15). "Es wird oftmals zu Recht von fehlendem Respekt und fehlender Anerkennung gegenüber Einsatzkräften berichtet, gerade erst in jüngster Zeit. Hier in Bad Hersfeld wurde ganz konkret ein Zeichen der Wertschätzung gesetzt", betont Vollmar.

Erfreulich sei zudem, dass die in 2019 aufgelaufenen Kosten in Höhe von 1.539,50 Euro aus der sonstigen allgemeinen Finanzwirtschaft des städtischen Haushaltes gebucht wurden – und eben nicht aus dem Produkt- beziehungsweise Haushaltsbereich Brandschutz. "Das war uns genauso wichtig wie die Möglichkeit, auch der Bad Hersfelder Jugendfeuerwehr kostenlosen Zugang zu den Bädern zu ermöglichen, was direkt aus Feuerwehrkreisen in der damaligen Sozialausschusssitzung angeregt wurde und hoffentlich auch so umgesetzt wird", so Karsten Vollmar abschließend. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön