Archiv
Vor diesem Haus erstoch Benjamin M. seinen Schwager - Archivbild: Miriam Rommel

KIRCHHEIM / FULDA Staatsanwalt Harry Wilke bestätigt

Suizid in der Fuldaer JVA: Mutmaßlicher Messer-Mörder ist tot

18.01.20 - Benjamin M., der am 7. Januar 2020 seinen Schwager in Kirchheim erstochen haben soll, ist tot. Der 31- jährige Tatverdächtige hat sich in der Justizvollzugsanstalt Fulda selbst das Leben genommen. Anschließende Reanimationsversuche im Krankenhaus blieben erfolglos.

Die Justizvollzugsanstalt Fulda. Hier hielt sich ...Fotos (2): yo

Dem Mann wurde vorgeworfen, den Bruder seiner Frau während eines Streits mit einem Messer tödlich verletzt zu haben. (OSTHESSEN|NEWS berichtete). Staatsanwalt Harry Wilke bestätigte den Vorfall auf Nachfrage von OSTHESSEN|NEWS: "Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, genaue Angaben zum Suizid und der Hintergründe können zum jetzigen Zeitpunkt nicht gemacht werden." Ob es Sicherheitslücken in der JVA gibt, könne nicht beurteilt werden. +++

Depressiv?

Hier bekommen Sie umgehend Hilfe. OSTHESSEN|NEWS berichtet in der Regel nicht über Selbsttötungen, um keinen Anreiz für Nachahmung zu geben – außer, Suizide erfahren durch die Umstände besondere öffentliche Aufmerksamkeit. Wenn Sie selbst depressiv sind, Selbstmord-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön