- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Gefriertruhe illegal entsorgt - Notbremsassistent verhindert größeren Schaden

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

19.01.20 - Gefriertruhe illegal entsorgt

FLADUNGEN. In der Zeit von Donnerstagmorgen bis Freitagmittag wurde auf dem Parkplatz des Schwarzen Moores in Fladungen eine Kühltruhe illegal abgeladen. Das elektrische Gerät war mit verdorbenen Lebensmitteln gefüllt. Die Kosten für die Entsorgung wird nun die Allgemeinheit tragen müssen. Die Polizeiinspektion sucht hier nach Zeugen des Vorfalls. Sollte jemand Beobachtungen gemacht haben, so wird er gebeten, sich unter der Telefonnummer 097768060 zu melden.

Beim Fußballspielen in Streit geraten

MELLRICHSTADT. Am Freitagmittag spielten ein 19-Jähriger und ein 22-Jähriger, die beide im Landkreis Rhön-Grabfeld wohnen, zusammen in Mellrichstadt Fußball. Im Laufe des sportlichen Wettkampfs gerieten die Beiden über eine Ballannahme derart in Streit, dass der 19-jährige seinen Kontrahenten zunächst mit der Faust ins Gesicht, dann noch mit einem Gegenstand schlug. Der Geschädigte erlitt dabei mehrere Platzwunden und Prellungen. Den jüngeren der Beiden erwartet nun eine Anzeige wegen eines Körperverletzungsdelikts.

Traktor beschädigt Straßenschild

OSTHEIM VOR DER RHÖN. Am Freitagnachmittag bog ein Traktorfahrer mit seiner landwirtschaftlichen Zugmaschine in Ostheim v.d. Rhön ab. Offenbar war dabei der Abstand zu einem dort aufgestellten Verkehrszeichen zu niedrig, denn das Fahrzeug touchierte das Verkehrszeichen und verursachte hierbei Sachschaden in Höhe von etwa 150 Euro. Auch wurde der Traktor leicht beschädigt, hier dürfte die Schadenshöhe circa 500 Euro betragen. Personen wurden bei dem Verkehrsunfall glücklicherweise nicht verletzt. Der Fahrer des Fahrzeuges wurde durch die Beamten der Polizeiinspektion Mellrichstadt verwarnt.

Holzstapel falsch angezündet und sich selbst schwer verletzt

MELLRICHSTADT. Am Samstagabend wollte ein 22-Jähriger aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld in Mellrichstadt ein Lagerfeuer entzünden. Hierfür hatte er einen Stapel Holzstücke als Brennmaterial auserkoren. Allerdings verwendete er als Brandbeschleuniger einen Motorsägen-Kraftstoff. Beim Anzünden kam es aufgrund der hoch brennbaren Flüssigkeit zu einer Verpuffung, bei welcher der Geschädigte schwere Verletzungen an der Hand und im Gesicht erlitt. Der Grad der Verbrennungen war so hoch, dass noch am Abend ein Rettungshubschrauber den Verletzten in eine Spezialklinik brachte. Andere Personen wurden bei dem Vorfall nicht verletzt.

Pkw gegen Hoftor gefahren

OBERSTREU.  Am Samstagabend fuhr ein 42-Jähriger aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld mit seinem Pkw in Oberstreu, als er aus Unachtsamkeit von der Fahrbahn abkam und mit seinem Fahrzeug gegen ein Hoftor prallte. Der Zusammenstoß war hierbei so heftig, dass am Pkw des Unfallverursachers Totalschaden in Höhe von circa 5.000 Euro entstand. Am Hoftor verursachte der Fahrzeugführer Schaden in circa der gleichen Höhe. Glücklicherweise wurde bei dem Zusammenstoß niemand verletzt. Durch die hinzugerufenen Beamten der Polizei wurde der Unfallverursacher aufgrund seines Fehlverhaltens verwarnt.

Notbremsassistent verhindert größeren Schaden

BAD KISSINGEN. Am Samstagabend, gegen 21:00 Uhr, wollten zwei Fahrzeuge an der Schlachthofkreuzung in Bad Kissingen vorn Arnshausen kommend nach rechts auf den Ostring auffahren. Eine 20-Jährige musste an der Einmündung in den Ostring verkehrsbedingt abbremsen. Ein 22-Jähriger bemerkte dies zu spät und fuhr mit seinem Ford auf den Seat der 20-Jährigen auf. Kurz vor dem Zusammenstoß reagierte noch der Notbremsassistent des Ford und bremste das Fahrzeug stark ab. Aber auch der Notbremsassistent konnte den Zusammenstoß nicht ganz vermeiden. Es kam zu einer leichten Berührung der beiden Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro.

Beim Ausparken nicht aufgepasst

BAD BRÜCKENAU. Am Samstag stieß gegen 18.00 Uhr eine 55-jährige Autofahrerin beim Ausparken mit ihrem Pkw, BMW, auf dem Kursaalparkplatz im Staatsbad von Bad Brückenau an einen ordnungsgemäß geparkten Kleinbus der Marke VW. Vor Ort wurden durch die verständigte Streife zur Schadensregulierung die Personalien erhoben und die Unfallverursacherin verwarnt. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von insgesamt 2.000 Euro.

Schlüsselbund am Auto-Waschplatz aufgefunden

BAD BOCKLET. Am Samstagabend, gegen 21:30 Uhr, wurde am Auto-Waschplatz in der Straße „Mangelsfeld“ in Großenbrach ein Schlüsselbund mit mehreren Schlüsseln aufgefunden. Der Finder gab den Schlüsselbund bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen ab. Der Schlüsselbund wird nun an das Fundbüro der Gemeinde Bad Bocklet weitergeleitet.

Wildunfall

MÜNNERSTADT. Am Samstagnachmittag kam es auf der KG2 zwischen Weichtungen und Wermerichshausen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Audi und einem Reh. Der Audi-Fahrer befuhr die KG2 in Richtung Weichtungen, als das Reh die Fahrbahn überqueren wollte. Einen Zusammenstoß konnte der Fahrer nicht mehr verhindern. Am Pkw entstand Sachschaden. Das Tier flüchtete nach dem Unfall wieder in den Wald. Der örtlich zuständige Jagdpächter wurde durch die Polizeidienststelle informiert.

Geld verschwunden

HAMMELBURG. Erst nachträglich zeigte eine Geschädigte den Diebstahl von Bargeld an. Die Frau hatte bereits am 04.12.19 am Automaten der Sparkasse in Hammelburg einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag abgehoben. Da ihrer Meinung nach der Vorgang zu lange dauerte, wandte sie sich an das Schalterpersonal. In der Zwischenzeit griff eine unbekannte Person zu und entwendete den doch freigegebenen Betrag. Das Fehlen des Geldes wurde erst später festgestellt. Von der Polizei werden weitere Ermittlungen geführt.

Geparkten Pkw angefahren und verschwunden

ELFERSHAUSEN. Am Samstag, zwischen 17.00 und 21.30 Uhr wurde ein Pkw, BMW, angefahren und beschädigt. Das Fahrzeug war auf einem Feldweg, der von der Kreisstraße 42 abgeht und zu der neuen Windparkanlage hinführt, unbesetzt abgestellt. An dem grauen BMW wurden sowohl die Fahrertüre, als auch der vordere Stoßfänger beschädigt. Dem Schadensbild nach dürfte dies vom Anstoß mit einer Anhängerkupplung herrühren.  Der Verursacher entfernte sich, ohne eine Schadensregulierung einzuleiten. Der Schaden am BMW ist erheblich und dürfte sich auf eine Summe von circa 7.000 Euro belaufen. Die Polizei Hammelburg, Tel.: 09732/9060, bittet um Hinweise. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön