- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Telefonkabel durchtrennt - Autotüre beschädigt Pkw - Verursacher gesucht

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

20.01.20 - Gartenhütte aufgebrochen

MELLRICHSTADT. In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es zu einem Einbruch in eine Gartenhütte bei den Fischteichen im Ortsteil Mühlfeld. Der Besitzer der Hütte wurde von Spaziergängern informiert, dass sein Objekt beschädigt worden war. Als er vor Ort eintraf, stellte er fest, dass ein oder mehrere Täter u.a. das Gartentor aus der Verankerung gerissen hatten. Ebenso waren die Fensterläden aufgehebelt und eine Scheibe eingeschlagen worden. Die Täter erbeuteten u.a. eine Angel und anderes Angelzubehör. Der Beuteschaden lässt sich auf circa 150 Euro schätzen. Ebenfalls zu schaffen machten sich die Unbekannten an den separat stehenden Blechhütten, allerdings entwendeten sie hier nichts. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

Wildunfälle

MELLRICHSTADT. In der vergangenen Woche ereigneten wieder neun Wildunfälle im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt. Die Kollisionen wurden hierbei größtenteils durch Rehe, aber auch Wildschweine hervorgerufen. Alle Fahrzeugführer blieben bei den Zusammenstößen glücklicherweise unverletzt. Die zuständigen Jagdpächter wurden jeweils informiert. Insgesamt lassen sich die Sachschäden auf circa 9.900 Euro schätzen.

Autotüre beschädigt Pkw - Verursacher gesucht

BAD BRÜCKENAU. Über das vergangene Wochenende wurde im Parkhaus im Staatsbad ein Pkw beschädigt, ohne dass sich der Verursacher bislang zu seiner Verantwortung bekannt hätte. Am Sonntagmorgen hatte der Fahrer eines im Parkhaus abgestellten, schwarzen Skoda bei der Polizei Bad Brückenau den Vorfall angezeigt. Er hatte seit
Freitag, 23 Uhr, auf der dritten Parketage gestanden. Am Sonntagmorgen wurde bemerkt, dass die Türe hinten links eine Schramme aufwies. Vom Spurenbild her wurde die Tür eines daneben geparkten Fahrzeugs unvorsichtig aufgerissen und hatte den Schaden verursacht. Kann jemand Angaben zu dem Vorfall machen?

Adventliche Kontrolle bringt Schwarzfahrer ans Licht

BAD BRÜCKENAU. Eine Routinekontrolle am 4. Adventssonntag hat nun für einen 26-jährigen Bad Brückenauer ein Nachspiel. Weil er damals angeblich keinen Führerschein dabei hatte, war er gebeten worden, diesen nachträglich vorzulegen. Die dafür eingeräumte Frist war nun vorbei, ohne dass etwas passiert war. Bei Nachermittlungen zeigte er
am vergangenen Sonntag einen gefälschten Führerschein vor. Einen echten konnte er nicht vorweisen, weil er nie einen gemacht hatte. Sein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wird noch um den Vorwurf der Urkundenfälschung ergänzt.

Zur Streitschlichtung gerufen

BAD BRÜCKENAU. Am Samstagmittag musste eine Streifenbesatzung der Polizei Bad Brückenau einen Streit unter Erwachsenen schlichten. Der Inhaber einer kleineren Firma hatte mit einem Kunden derartige Meinungsverschiedenheiten, dass er nach der Polizei rief. Es stellte sich heraus, dass sich die beiden aufgrund nichtigsten Anlasses in der Wolle hatten und schlussendlich der Kunde das Firmengelände nicht verlassen wollte, obwohl der Firmenchef ihn vom Hof verwiesen hatte. Es wird ein Ermittlungsverfahren wegen der Verdachts des Hausfriedensbruchs eingeleitet.

Bad Kissingen

 

Graffiti an Unterführung

 

BAD KISSINGEN. Am Samstagabend konnten bei der Bahnunterführung zwischen Bad Kissingen und Arnshausen neue Graffiti-Schmierereien festgestellt werden. Mit grauer Farbe wurden an die Wand mehrere niveaulose Äußerungen geschrieben. Der Schaden wird auf circa 300,- Euro geschätzt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0 zu melden.

 

Eingeworfene Fensterscheibe

 

BAD KISSINGEN. Am Samstagabend wurde bei einem Wohnhaus in der Peter-Heil-Straße ein Fenster, zur Straßenseite hin, mit einem unbekannten Gegenstandm, eingeworfen. Die Scheibe wurde dadurch völlig zerstört. Der Schaden beläuft sich auf circa 1.400,- Euro. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0 zu melden.

 

Weitere eingeworfene Fensterscheibe

 

BAD KISSINGEN. Am Sonntagnachmittag warf ein Bewohner der Obdachlosenunterkunft in einer Kurzschlussreaktion die Scheibe seines Zimmers ein, da er den Hergang der vorangegangenen Sachbeschädigung „überprüfen“ wollte. Der Schaden beläuft sich auch hier auf 1.400,-  Euro.

 

Verkehrsunfall auf Ostring

 

BAD KISSINGEN. Am Samstag, gegen 18:30 Uhr, ereignete sich auf dem Ostring ein Verkehrsunfall. Hierbei waren beide Beteiligten in Fahrtrichtung Garitz auf unterschiedlichen Fahrstreifen unterwegs. Als die Fahrerin eines Peugeot von der rechten auf die linke Spur wechseln wollte, übersah diese den schwarzen Pkw, der bereits leicht nach hinten versetzt, neben ihr fuhr. Beide Beteiligten blieben unverletzt, es entstand lediglich ein Sachschaden von circa 2.000,- Euro.

 

Unfall mit Fußgängerin

 

BAD KISSINGEN. Am Sonntagnachmittag befuhr ein VW-Fahrer die Kapellenstraße in Richtung Hemmerichstraße, als kurz nach einer Rechtskurve eine Fußgängerin die Fahrbahn von links nach rechts querte. Offensichtlich wurde hierbei die Frau von dem herannahenden Fahrzeug erfasst und stürzte zu Boden. Die Dame musste mit Verletzungen in ein Bad Kissinger Krankenhaus eingeliefert werden. Nachdem der Unfallhergang strittig ist, werden eventuelle Zeugen gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen. Schaden am Fahrzeug entstand keiner.

Türe aufgebrochen und Schränke durchwühlt

BAD KISSINGEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag brachen ein oder mehrere bisher unbekannte Täter in das Verwaltungsgebäude einer Klinik in der Schönbornstraße ein. Ermittlungen ergaben, dass die Türe mittels körperlicher Gewalt aufgedrückt wurde. Im Verwaltungsgebäude wurden dann zwei Büroschränke mittels eines Hebelwerkzeuges aufgebrochen und durchwühlt. Entwendet wurde nichts, allerdings entstand ein Schaden von circa  2.000 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Betrug über Internetplattform

BAD KISSINGEN. Eine Frau kaufte bereits Ende Dezember bei Ebay Kleinanzeigen eine Samsung Smartwatch für insgesamt 175 Euro. Sie überwies den Geldbetrag auf das Konto des Verkäufers, allerdings wurde die Ware nicht geliefert. Die Ermittlungen wegen Warenbetrugs führt die Polizeiinspektion Bad Kissingen.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

BAD KISSINGEN. Am Sonntagnachmittag wurde eine Streife der Polizeiinspektion Bad Kissingen wegen eines beschädigten Holzzaunes in die Spessartstraße im Stadtteil Hausen gerufen. Wie vor Ort festgestellt wurde, war der Zaun offensichtlich durch ein Fahrzeug eingedrückt worden. Eine Nachbarschaftsbefragung verlief zunächst ergebnislos. Später meldete sich der Unfallverursacher. Er gab an, den Schaden nicht bemerkt zu haben. Ihn  erwartet nun eine Anzeige wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort. Am Holzzaun entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro.

Wildunfall

MÜNNERSTADT. Am Sonntagnachmittag kam es zwischen Burghausen und Münnerstadt zu einem Wildunfall. Ein VW-Fahrer erfasste auf dieser Strecke ein Reh. Das Reh lief anschließend weiter. Am Pkw entstand dabei ein Schaden von circa 1.000 Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde zur Nachsuche verständigt.

Wildunfall

MÜNNERSTADT. Am Sonntag, gegen 23.45 Uhr, kam es zwischen Fridritt und Kleinwenkheim zu einem Wildunfall. Ein Reh kreuzte die Fahrbahn und es kam zum Zusammenstoß. Der Sachschaden wurde auf circa 1.000 Euro geschätzt.

Wildunfall mit Reh

MÜNNERSTADT. Auf der Bundesstraße B 286 von der Pyramide kommend in Richtung Schindberg erfasste am Montagmorgen, gegen 05.30 Uhr, ein Audi-Fahrer ein Reh, das von rechts nach links die Fahrbahn querte. Nach dem Zusammenstoß flüchtete das Reh. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 500 Euro.

Wildunfall

MAßBACH. Am frühen Sonntagabend befuhr ein 42-Jähriger mit seinem BMW die Kreisstraße KG 47 von Althausen kommend nach Poppenlauer. Auf einer langen Geraden querte plötzlich von rechts ein Reh die Fahrbahn und wurde vom Pkw BMW frontal erfasst. Das Reh wurde in den Straßengraben geschleudert und verstarb. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro.

Telefon- und SAT-Kabel durchtrennt

EUERDORF. In der Zeit von Samstag, 18 Uhr, bis Sonntag, 13 Uhr, hat ein bislang unbekannter Täter das SAT-Kabel und das Telefonkabel an einem Haus in der Straße Am Mühlbach durchtrennt. Der Schaden wird auf circa 500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hammelburg,  Tel: 09732/9060.

Kurzzeitkennzeichen missbräuchlich genutzt

HAMMELBURG. Am Sonntag wurde auf der B 287 ein Pkw kontrolliert, an dem ein Kurzzeitkennzeichen angebracht war. Das Kurzzeitkennzeichen darf zu Überführungszwecken oder Probefahrten genutzt werden. In diesem Fall wollte der Fahrer jedoch lediglich einen Anhänger mit einem gekauften Bagger nach Hause schleppen. Somit kommt auf ihn  nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige zu.+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön