Archiv
Grundlos wurde ein Mann im Fuldaer Bahnhof attackiert - Symbolbild: Bundespolizeiinspektion Kassel

FULDA Bundespolizisten massiv beleidigt

Mann erhält grundlos eine Kopfnuss im Fuldaer Bahnhof

21.01.20 - Opfer einer Gewaltattacke wurde am letzten Freitagabend (20.30 Uhr) ein 22-jähriger Syrer. In der Bahnhofshalle attackierte ein 29-Jähriger aus Fulda den Asylbewerber und verpasste ihm offensichtlich grundlos eine Kopfnuss. Der 22-Jährige erstattete daraufhin Strafanzeige beim Bundespolizeirevier Fulda und konnte anschließend den mutmaßlichen Täter gegenüber den Polizisten ausdeuten.

Der 29-jährige, deutsche Tatverdächtige, der unter erheblichem Alkoholeinfluss stand, zeigte sich während der gesamten polizeilichen Maßnahmen äußerst aggressiv. Er musste daher gefesselt werden. Zudem beleidigte der Mann die
Bundespolizisten massiv. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von rund 2 Promille. Zwecks Ausnüchterung musste der Fuldaer anschließend in die Gewahrsamszelle beim Polizeipräsidium Osthessen. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 29-Jährigen ein Strafverfahren wegen Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet. (pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön