Archiv
Stephan E., Tatverdächtiger im Fall des ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke, wird nach einem Haftprüfungstermin beim Bundesgerichtshof (BGH) zu einem Hubschrauber gebracht. - Foto: picture alliance/Uli Deck/dpa

KASSEL Unterstützung im Wahlkampf?

NDR-Recherche zu Lübcke-Mord: Tatverdächtiger Stephan E. in der AfD aktiv?

22.01.20 - Hatte der dringend Tatverdächtige Stephan E. intensivere Kontakte zur AfD? Dem NDR liegen laut eigenen Angaben entsprechende Hinweise vor. In der Sendung Panorama3 will der Norddeutsche Rundfunk darüber berichten. Vorab meldet der Sender, dass der im Mordfall des ehemaligen Kasseler Regierungspräsidenten Dr. Walter Lübcke tatverdächtige Stephan E. offenbar "engere Verbindungen zur AfD als bisher bekannt" hatte. Nach Informationen von Panorama 3 soll der Rechtsextremist die AfD im hessischen Landtagswahlkampf 2018 unterstützt haben.

Archivbild O|N

Demnach habe Stephan E. Wahlplakate aufgehangen und Parteitreffen in Nordhessen besucht. Das gaben laut NDR Zeugen und ein ehemaliger Funktionär gegenüber der Polizei an. Bisher waren lediglich eine Spende an die Partei sowie die Teilnahme an einer AfD-Demonstration in Chemnitz 2018 bekannt. Der ehemalige AfD-Kreisvorsitzende habe sich bei der Polizei gemeldet. Der NDR habe entsprechende Unterlagen einsehen können. (hhb) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön