Der Vorfall ereignete sich am Mittwochnachmittag - Symbolbild: Jonas Wenzel (Yowe)

EBERSBURG (RHÖN) Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr

Trotz Schranke auf die Schienen gefahren: Zug kann noch rechtzeitig bremsen

23.01.20 - Erneut wurde gefährlich in den Bahnverkehr eingegriffen: Die Bundespolizeiinspektion Kassel verzeichnete dabei auch einen Vorfall im osthessischen Ebersburg-Ried im Landkreis Fulda. Am Mittwoch fuhr ein zunächst Unbekannter, trotz geschlossener Halbschranke, auf einen Bahnübergang am Rieder Bahnhof. Ein zeitgleich heranfahrender Regionalzug der HLB konnte durch eine Schnellbremsung eine Kollision gerade noch verhindern. 

Bei dem Vorfall gab es keinen Verletzten. Der Fahrer des PKW fuhr zunächst weiter. Anhand des Kfz.-Kennzeichens konnte ein 59-Jähriger aus Ebersburg als Tatverdächtiger ermittelt werden. Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet. Hinweise bitte an -  Telefonnummer: 0561 81616-0 oder an www.bundespolizei.de. (pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön