Archiv
Harald Friedrich (re.) und der Macher im Hintergrund BLE-Vize Joachim Weber - Foto: Carina Jirsch

EICHENZELL Kommentar von Julius Böhm

Eichenzell-Wahl: Rothmund oder Köhler? – Hauptsache kein Populist!

27.01.20 - Wer der neue Bürgermeister von Eichenzell wird, steht nach dem ersten Wahlgang nicht fest. Lutz Köhler und Johannes Rothmund gehen in die Stichwahl.

Sicher ist aber, dass es kein Populist ins Schlösschen schaffen wird!

Harald Friedrich hat die Wahl verloren. Da nutzten auch fetzige Sprüche auf Wahlplakaten, Mundart-Comedy- oder Grill-Abende und das ewige Aufwärmen der Schredder-Demo nichts, die zwar die größte in der Geschichte Eichenzells war, aber ebenso eine Blaupause dafür, wie Angstmache und Hetze (Gasmasken, Giftwolken) Menschen verunsichern können.

Am Ende haben sich Sachlichkeit und offensichtliche Kompetenzen gegen Plattitüden und Allgemeinplätze durchgesetzt. Das Klima von Eichenzell aus zu retten und Kinder als „unsere Zukunft“ zu benennen, war den Eichenzellern – zum Glück – dann doch ein wenig zu dünn.

O|N-Kolumnist Julius Böhm Foto: Jonas Wenzel

Spätestens beim Wahlforum der „Fuldaer Zeitung“ wurde klar, wie tief Köhler und Rothmund in den Themen stecken, mit welcher Weitsicht sie das Amt angehen wollen. Voller Tatendrang und Ideen, aber mit dem nötigen Realismus, den politische Verantwortung unbedingt braucht.

Und wer zieht nun in Schlösschen ein?

Der Wähler hat es in der Hand, wer die in weiten Teilen Vorzeige-Gemeinde Eichenzell leiten darf. Es stehen zwei seriöse Kandidaten zur Auswahl, eine Prognose wage ich nicht. Denn die Hauptsache ist: kein Populist! (Julius Böhm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön