Archiv
Misstrauisch blickt er zur Kamera - Fotos: Gerhard Manns

LUDWIGSAU Natur pur in Waldhessen

Eisvogel "Fliegender Juwel": eine Farbenpracht der besonderen Art

03.02.20 - Mit eine wenig Glück kann dem ambitionierten Naturfotograf mit dem „Fliegenden Juwel“, so wird der Eisvogel auch genannt, ein besonderer Schnappschuss gelingen. Leicht ist es nicht, ihn so frei zu fotografieren, da muss man schon besonders viel Zeit und Geduld mitbringen.

Um diese schöne Farbenpracht des kleinen und sehr scheuen Vogels auf einem Ast über dem Wasser sitzend, oder beim Abflug aus seiner Bruthöhle zu knipsen, das ist schon ein besonderes und seltenes Erlebnis. Auch im Flug, knapp über dem Wasser der Fulda, oder den zulaufenden Bächen, kann man den Eisvogel in unserer Region manchmal beobachten.

Die Bruthöhle am Ufer des "Rohrbachs", ...

Abflug um neue Nahrung für den ...

Dass er bei uns wieder häufiger vorkommt, ist auch der Verbesserung der Wasserqualität der Fließgewässer zu verdanken, denn er ist auf sauberes und klares Wasser angewiesen, um kleinere Fische zu erbeuten, seine Hauptnahrung. Die Bruthöhlen baut er an steil abfallenden Ufern von Flüssen oder an Bächen, wo er dann seinen Nachwuchs aufzieht. (Gerhard Manns) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön