v.l.n.r.: Axel Müller Leiter der MTA-Schule Klinikum Fulda, Adriana Oliveira Sozialarbeiterin, Dag Wehner Bürgermeister Stadt Fulda, Patrick Burghardt Staatssekretär für Digitale Strategie und Entwicklung, Frank Volmer Amtsleiter, Christoph Lieding Projektleiter - Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

FULDA Sanierung einer ehemaligen Schule

Digitalstaatssekretär Burghardt überreicht Förderbescheid über 171.000 Euro

05.02.20 - Erfreuliche Übergabe am Mittwochmorgen: Das Land Hessen unterstützt die Stadt Fulda bei der Sanierung des Gebäudes der ehemaligen Athanasius-Kircher-Schule. Möglich macht dies das Investitionsprogramm der Hessenkasse. Digitalstaatssekretär Patrick Burghardt hat am morgen dazu den Förderbescheid des Landes an Bürgermeister Dag Wehner übergeben. Für die Sanierung der Eingangsbereiche und Sanierung der Stahlstützen des überdachten Pausenganges des Gebäudes ist ein Investitionsvolumen der Hessenkasse von 190.000 Euro vorgesehen. Davon werden 171.000 Euro durch Fördermittel des Landes Hessen, weitere 19.000 Euro durch eine Kofinanzierung über die WI-Bank finanziert.

„Ich freue mich, dass die Stadt Fulda mit den Mitteln der Hessenkasse eine Reihe von Sanierungsmaßnahmen an der ehemaligen Athanasius-Kircher-Schule umsetzen kann, die das Quartier und das Wohnumfeld für die Bewohnerinnen und Bewohner weiter attraktiv und lebenswert gestalten“, betonte Digitalstaatssekretär Burghardt anlässlich der Bescheidübergabe.

Bürgermeister Dag Wehner zeigte sich insbesondere erfreut darüber, dass es gelungen sei, beide Projekte eng miteinander zu verknüpfen: „Wir bedanken uns heute nicht nur bei den beteiligten Ministerien für die umfangreiche und unbürokratische Förderung, sondern auch bei unserem städtischen Gebäudemanagement für die gute Organisation und Koordination der Arbeiten vor Ort.“
 
So funktioniert das Investitionsprogramm der Hessenkasse:

Die Hessenkasse des Landes besteht aus einem Entschuldungs- sowie einem Investitionsprogramm. Sie ermöglicht den Kommunen die Ablösung ihrer Kassenkredite durch das Land und stärkt Kommunen, die trotz ihrer schwachen Finanzlage ohne Kassenkredite ausgekommen sind und in den vergangenen Jahren eisern gespart haben. Mithilfe des Investitionsprogramms können diese Kommunen insgesamt rund 700 Millionen Euro für ihre Bürgerinnen und Bürger investieren. Teilnahmeberechtigt am Investitionsprogramm der Hessenkasse sind 257 Städte, Gemeinden und Landkreise in Hessen.

Weitere Informationen zur Hessenkasse unter  https://finanzen.hessen.de/finanzen/hessenkasse (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön