Archiv
Die Tourist-Info zieht erstmal in Container, während im Palais Butlar die Umbauarbeiten angelaufen sind - Fotos: Jonas Wenzel (Yowe)

FULDA Fertigstellung zum Hessentag 2021 geplant

Tourist-Info zieht in Container - Umbau und Erweiterung im Palais Buttlar

06.02.20 - Die Tourist-Info in Fulda zieht vorübergehend in Container. Bis zum Hessentag 2021 soll der Umbau und die Erweiterung der ersten Anlaufstelle für Fulda-Gäste fertig gestellt werden. Auf Anfrage von OSTHESSEM|NEWS erklärte die Stadt: Der Umzug der Tourist-Info in die Container auf dem Bonifatiusplatz ist für das kommende Wochenende vorgesehen. Danach beginnen die Umbauarbeiten in den Räumen im Palais Buttlar. Die Rohbauarbeiten werden bis in den Sommer hinein andauern. Dann folgen bis etwa zum Jahreswechsel 2020/21 Estrich-, Trockenbau- und Installationsarbeiten etc., bevor sich der Innenausbau, Schreinerarbeiten und die Haustechnik-Feininstallation anschließen. Angestrebt ist, dass die neue Tourist-Info zum Hessentag 2021 fertiggestellt ist.

Foto: Christian P. Stadtfeld

Die neue Tourist-Info im Palais Buttlar wird sich durch die Einbeziehung des bisherigen Café-Bereichs sowie durch zusätzliche Büroflächen im 1. Obergeschoss deutlich vergrößern. Da umfangreiche Brandschutzmaßnahmen (zum Beispiel eine neue Fluchttreppe) beim Umbau vorgesehen sind, ist ein großer Eingriff in die Gebäudestruktur erforderlich. Dadurch sowie durch die neue Zuordnungen der Räumlichkeiten sind auch andere Ämter und städtische Einrichtungen mitbetroffen. So wird das Sozialamt in zwei Schritten vom Palais Buttlar ins Behördenhaus am Schlossgarten umziehen und dort dauerhaft seinen neuen Standort erhalten – in unmittelbarer Nähe zu anderen Stellen von Stadt und Landkreis, die im sozialen Bereich ohnehin eng zusammenarbeiten und sich künftig noch besser vernetzen können. Durch den Auszug des Sozialamts werden im Palais Buttlar Räumlichkeiten frei, die künftig zum einen von der Tourist-Information und zum anderen vom Jugendamt genutzt werden.

Es wird durch die räumliche Ausweitung der Tourist-Info sowohl mehr entsprechende Beratungsplätze als auch Selbstbediener-Plätze und auch einen ansprechenden Aufenthaltsbereich für die Besucher geben. Auf Bildschirmen können sich die Besucher über die aktuellen Angebote in der Stadt informieren. Selbstverständlich wird die Tourist-Info künftig barrierefrei sein, was nicht nur Gäste mit Geheinschränkungen, sondern auch Gäste mit Höreinschränkungen betrifft. Die Kosten sind mit rund 1,5 Millionen Euro kalkuliert. Als Hessentagsprojekt wird das Vorhaben voraussichtlich über das Programm "Aktive Kerne" gefördert werden. (Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön