Freisprechungsfeier bei K+S in Neuhof-Ellers - Fotos: Henrik Schmitt

NEUHOF Gesellige Freisprechungsfeier

K+S übernimmt alle sechs Auszubildende - "Aufgaben gemeinsam lösen"

08.02.20 - Mit ihren Zeugnissen in der Tasche gehören nun sechs ehemalige Auszubildende fest zur "Mannschaft" des K+S Werkes Neuhof-Ellers und anderen Standorten innerhalb der K+S-Gruppe. Bei der Freisprechungsfeier gratulierte der Werksleiter Roland Keidel und freute sich die frisch ausgebildeten Industriemechaniker, Zerspanungsmechaniker und Elektroniker zu übernehmen.

Sechs Azubis werden übernommen

Werksleiter Roland Keidel

Jugend- und Auszubildendenvertreter Luis Storch

Kevin Hohmann

Manuel Müller, Leiter der Ausbildung

Gesamtbetriebsratsvorsitzender, Axel Hartmann

Zur Freude des Werksleiters startet nun eine gute Truppe ihre berufliche Zukunft bei dem Düngemittelhersteller im südlichen Landkreis Fulda. Die Gesellen haben laut Keidel ein gutes Ausbildungsergebnis erzielt. Der Dank des Bergwerkschefs richtete sich auch an die Ausbilder, die einen guten Job gemacht und den Nachwuchs durch Höhen und Tiefen begleitet haben. "Große Aufgaben werden wir gemeinsam lösen und Sie sind der Grundstein", lobt Keidel die Absolventen.

Lukas Rückelt (r)

Jonas Scheich

Die sechs jungen Kollegen waren sich einig: "Die dreieinhalb Jahre gingen sehr schnell vorbei." Gesamtbetriebsratsvorsitzender, Axel Hartmann, ließ es sich natürlich auch nicht nehmen und gratulierte: "Ähnlich wie ein Diamant: schleift euch weiter, damit Eure Stärken und Schwächen sichtbarer werden." Ebenso Manuel Müller, Leiter der Ausbildung, der zeigte, wie begeistert er von seinen Schützlinge ist. "Eure Familien können stolz sein."

Freigesprochen wurden:

- Erik Poppel, Zerspanungsmechaniker Fachrichtung Drehtechnik
- Emanuel von Keitz, Industriemechaniker
- Luis Storch, Elektroniker für Betriebstechnik
- Lukas Rückelt, Elektroniker für Betriebstechnik 
- Jonas Scheich, Elektroniker für Betriebstechnik 
- Kevin Hohmann, Elektroniker für Betriebstechnik 

Emanuel von Keitz

Erik Poppel

Das Kaliwerk Neuhof-Ellers ist das südlichste Werk der K+S KALI GmbH. Das Werk gewinnt seine Rohstoffe aus der Werra-Fulda-Lagerstätte, deren Salze sich durch besondere Vielfalt auszeichnen. Das ermöglicht die Herstellung von Düngemittelspezialitäten, die für die bedarfsgerechte Versorgung anspruchsvoller Kulturen mit Nährstoffen besonders begehrt sind. Bei magnesium- und schwefelhaltigen Düngemitteln, mit denen K+S weltweit führend ist, nimmt das Werk in Neuhof eine wichtige Position ein. Besonders vorteilhaft sind die geografische Nähe und die gute Verkehrsanbindung von Neuhof für die Belieferung der westeuropäischen Landwirtschaft. (Nina Bastian) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön