Archiv

REGION Zum Glück keine Verletzten

Großes Aufräumen nach Orkantief Sabine - unzählige Einsätze

11.02.20 - Orkantief Sabine ist über Osthessen hinweggefegt und hat zum Teil erhebliche Schäden verursacht. Insgesamt aber zeigt eine erste Zwischenbilanz, dass die Region recht glimpflich davon gekommen ist. Umgestürzte Bäume sorgten überall in Osthessen für Behinderungen, die Feuerwehren waren teilweise im Dauereinsatz.

Auch einige Dachziegel hielten dem Wind nicht stand. In Fulda musste am Montagmittag die Petersberger Straße teilweise gesperrt werden. Hier drohten weitere Dachziegel vom Dach zu fliegen. Aus Sicherheitsgründen entschieden sich Polizei und Feuerwehr zur Straßensperrung.

Feuerwehreinsatz in der Petersberger Straße in ...Fotos: Hans-Hubertus Braune

Bis zum Montagmittag zählte die Leitstelle Fulda über 120 Einsatzstellen in Stadt und Landkreis Fulda. Die Polizei berichtete, dass es zwar zu vielen Einsätzen kam, zum Glück wurde aber niemand wegen des Orkans verletzt. Überall in Osthessen beginnen die Menschen mit Aufräumarbeiten. Umhergeflogene Gegenstände wie Stühle, Blumentöpfe oder Planen und Schilder mussten eingesammelt werden.

In unserem ausführlichen Videobeitrag fassen wir die Sturmnacht in Osthessen zusammen, einfach auf den Videobutton oben im Bild klicken. (Hans-Hubertus Braune) +++

↓↓ alle 4 Artikel anzeigen ↓↓

Die Drehleiter ist am Montag ...

Dachziegeln sind vom Dach geflogen

Die Feuerwehr Bad Salzschlirf wurde ... Fotos (6): Feuerwehr


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön