- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Fahrzeug macht sich selbständig - Gartenzaun beschädigt

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

12.02.20 - Mehrere Unfälle aufgrund von Wetterlage

MELLRICHSTADT. Auch am Dienstag kam es durch das Sturmtief „Sabine“ noch zu zwei weiteren Unfällen im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt. Gegen 10 Uhr wurde ein Liefer- Lkw zwischen Ostheim v. d. Rhön und Nordheim v. d. Rhön von einer Windböe erfasst und in den rechten Straßengraben geweht, wo er seitlich an einem Baum hängen blieb. Bei dem Unfall blieb der Fahrer glücklicherweise unverletzt. Das Gespann musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Während der Bergung wurde die Strecke vollständig gesperrt und der Verkehr umgeleitet.

Am Nachmittag befuhr ein 40-Jähriger mit seinem Audi samt Anhänger die BAB 71 in Richtung Süden. Als sein Gespann beim Befahren der Bahratal- Brücke ebenfalls von einer starken Windböe getroffen wurde, kippte der Anhänger nach links um und wurde von dem Pkw getrennt. Anschließend kam der Anhänger auf dem linken Fahrstreifen auf der Seite liegend zum Stillstand. Der Fahrer stoppte seinen Audi sofort auf dem Standstreifen. Mit Hilfe der Streifenbesatzung konnte der Anhänger wieder aufgestellt werden und wieder an den Pkw angehangen werden. Glücklicherweise wurde auch bei diesem Unfall kein Verkehrsteilnehmer verletzt. Das Gespann wurde durch die Streife bis zum Verlassen der Autobahn an der Anschlussstelle Bad Neustadt begleitet.

Anschließend an das Sturmtief bereitete der Schneefall so manchem Autofahrer in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch einige Probleme. Ein 29-jähriger Lkw Fahrer befuhr die Hochrhönstraße in Fahrtrichtung Hexenbaumkreuzung, als er auf spiegelglatter Fahrbahn mit seinem Gespann ins Rutschen kam und schlussendlich im Bankett landete. Der Lkw musste mit Hilfe eines Abschleppdienstes geborgen werden.

Kurze Zeit zuvor landete ein 20-Jähriger mit seinem Seat zwischen Willmars und Stockheim im Graben. Beim Versuch kurz vor dem Kreuzungsbereich bei Stockheim sein Fahrzeug abzubremsen, brach das Heck des Pkw aus und der junge Mann rutschte von der Fahrbahn, da sich unter der Schneedecke, welche die Straße bedeckte, eine Eisschicht gebildet hatte. Um die Bergung seines Fahrzeuges kümmerte sich der Fahrer anschließend selbst.

Zeugen gesucht - Kleintransporter beschädigt

Sondheim/ Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Gegen 12:30 Uhr befuhr ein 22-Jähriger am Dienstag mit seinem Firmentransporter die Nordheimer Straße in Sondheim v. d. Rhön. Im Kreuzungsbereich Nordheimer Straße/ Bad Neustädter Straße stand ein weißer Sattelzug vor ihm, welcher unvermittelt zurücksetzte, seinen Transporter beschädigte und anschließen nach links in Richtung Bad Neustadt abbog. Vermutlich hatte der Lkw Fahrer den hinter ihm stehenden Geschädigten übersehen und den Anstoß auch nicht bemerkt. Unglücklicherweise hatte sich der junge Mann das Kennzeichen des Verursachers nicht gemerkt und konnte bis auf die Farbe des Lkw keine weiteren Angaben machen. Weitere Informationen bezüglich des Fahrzeuges konnten nicht erlangt werden. Sollte jemand in der fraglichen Zeit ebenfalls dort unterwegs gewesen sein und Hinweise auf den Lkw geben können, wird er gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

Gartenzaun beschädigt

MAßBACH. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete am Dienstagmorgen, gegen 08.50 Uhr, wie ein Fahrer eines Müllfahrzeugs beim Einfahren rückwärts in die Güntersgasse mit dem Heck an einem Gartenzaun hängen blieb. Ohne sich um den entstandenen Schaden von circa 200,- Euro zu kümmern, fuhr der Unfallverursacher davon. Es wurden nun Ermittlungen wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort aufgenommen.

Unfall auf schneebedeckter Fahrbahn

MÜNNNERSTADT. Am Mittwochmorgen, gegen 01.00 Uhr, befuhr ein 64-jähriger Mann mit seinem Pkw Renault die KG 2 von Wermerichshausen kommend in Fahrtrichtung Kleinwenkheim. Obwohl der Mann nur langsam unterwegs war, kam er auf der schneebedeckten und glatten Fahrbahn nach rechts ins Bankett ab und stieß gegen ein Verkehrsschild. Am Pkw entstand ein Sachschaden von circa 1.500,- Euro, am Schild von circa 150,- Euro.

Zusammenstoß mit Reh

BURKARDROTH. Am Dienstagabend, gegen 17.00 Uhr, befuhr ein 33-jähriger VW-Fahrer die Staatsstraße St 2430 von Aschach in Richtung Burkardroth, als ein Reh von rechts kommend die Fahrbahn kreuzte. Das Tier wurde mit der Stoßstange vorn mittig erfasst. Ein Schaden am Pkw selbst konnte nicht festgestellt werden.

Wildunfall mit Reh

BURKARDROTH. Auf der Ortsverbindungstraße von Premich in Richtung Wollbach erfasste am Dienstagmorgen, gegen 09.10 Uhr, eine VW-Fahrerin auf Höhe des Sportplatzes Premich ein Reh, das ihr ins Fahrzeug lief. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 500,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Reh flüchtet nach Kollision

BURKARDROTH. Ein Sprinter-Fahrer befuhr am Mittwochmorgen, gegen 06.40 Uhr, die Staatsstraße St 2267 von Gefäll kommend in Richtung Premich, als ein Reh von links nach rechts die Fahrbahn querte und in die linke hintere Fahrzeugseite lief. Nach dem Zusammenstoß flüchtete das Tier in ein angrenzendes Feld. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Der Jagdpächter wurde über den Wildunfall informiert.

Aufgrund von Schneeglätte von Fahrbahn abgekommen

BAD KISSINGEN. Am Dienstagabend, gegen 21.25 Uhr, wurde der Polizei Bad Kissingen ein schwerer Verkehrsunfall mit einem eingeklemmten Fahrzeugführer mitgeteilt. Daher fuhren neben einer Polizeistreife auch der Rettungsdienst und die Freiwillige Feuerwehr Bad Kissingen an.
An der Unfallstelle wurde dann festgestellt, dass sich der 63-jährige Fahrzeugführer bereits alleine aus seinem Pkw befreit hatte und wohlauf war. Der Mann war mit seinem Pkw auf der B 286 von Bad Kissingen in Fahrtrichtung Oberthulba unterwegs, als er alleinbeteiligt auf schneeglatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach links von der Straße abkam. Dabei rutschte er in einen circa 2 m tiefen Straßengraben, wo das Fahrzeug auf der Seite zu liegen kam.
Am Pkw, der von einem Abschleppunternehmen geborgen werden musste, entstand ein Sachschaden von circa 10.000,- Euro. Der 63-Jährige kam mit einem Schock davon und wurde zur Untersuchung vorsorglich in ein Bad Kissinger Krankenhaus verbracht.
Die FFW Bad Kissingen war mit circa 25 Einsatzkräften vor Ort, sicherte die Unfallstelle ab und leitete den Verkehr um.

Wartende Autos übersehen

BAD KISSINGEN. Eine 28-jährige VW-Fahrerin befuhr am Dienstagabend, gegen 17.15 Uhr,  die Bundesstraße B286 von Albertshausen in Fahrtrichtung Bad Kissingen. Sie übersah an einer Kreuzung einen bereits verkehrsbedingten wartenden und stehenden 18-jährigen Suzuki-Fahrer und einen 64-jährigen VW-Fahrer. Sie fuhr hinten auf, weshalb auch die stehenden Fahrzeuge aufeinander geschoben wurden. Die Beifahrerin im Pkw VW klagte über Kopfschmerzen und wurde vorsorglich durch einen hinzugerufenen Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 14.000,- Euro.

Beim Einparken hängen geblieben

BAD KISSINGEN. Am Dienstagnachmittag, gegen 14.50 Uhr, wollte eine 67-Jährige mit ihrem Pkw VW in der Hemmerichstraße ordnungsgemäß an einem Parkstreifen einparken. Hierbei stieß sie beim Rangieren mit der Anhängerkupplung gegen den hinter ihrem Fahrzeug geparkten Firmen-Pkw Peugeot eines 47-Jährigen. Die Frau war mit der Situation überfordert, hatte keine Möglichkeit zu telefonieren und hinterließ einen Hinweiszettel. Von zu Hause informierte sie die Polizei.

Fahrzeug machte sich selbstständig

BAD KISSINGEN. Ein 29-Jähriger parkte am Dienstagnachmittag seinen Pkw Seat in der Stögerstraße am linken Fahrbahnrand entgegen der Fahrtrichtung. Jedoch sicherte er sein Fahrzeug nicht gegen Wegrollen, so dass dieses gegen die Mauer des Anwesens mit Haus-Nummer 18 prallte. Es entstand insgesamt ein Schaden von circa 6.000,- Euro.

Drogenfahrt gestoppt

BAD KISSINGEN. Am Dienstagnachmittag führte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Bad Kissingen bei einem VW-Fahrer eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Hierbei konnten Anzeichen eines vorausgegangenen Drogenkonsums festgestellt werden. Ein durchgeführter Drogenschnelltest verlief positiv. In einem Bad Kissinger Krankenhaus wurde daraufhin eine Blutentnahme durchgeführt. Dem Fahrzeugführer wurde das Fahren von Fahrzeugen innerhalb der nächsten 24 Stunden untersagt. Nach Auswertung der Blutprobe geht dem Mann eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung zu.

Winterliche Straßenverhältnisse - mehrere Blechschäden

BAD BRÜCKENAU. Schnee- und Graupelschauer bei Temperaturen nahe am Gefrierpunkt brachten in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch den ein oder anderen Kraftfahrer in Schwierigkeiten. Zwischen Motten und Kothen hingen gegen Mitternacht mehrere Lkw wegen Straßenglätte fest. Sie kamen erst im Lauf der zweiten Nachthälfte weiter, als kein Niederschlag mehr fiel und die Fahrbahn langsam abtaute. Beim Abfahren von der Rhönautobahn an der Anschlussstelle Bad Brückenau / Volkers geriet gegen 21 Uhr ein 28-jähriger Mann mit seinem BMW ins Schleudern und prallte rechts in die Schutzplanke. Der Schaden dort dürfte maximal 500 € betragen, die Reparaturkosten des Pkw liegen wohl etwa bei 5000 €. Auf der Fahrt von Weißenbach durch den Wald Richtung Modlos rutschte ein 57jähriger Pkw-Fahrer an der Einmündung in die von Detter kommende Kreisstraße in den Straßengraben. Es entstanden dabei keinerlei Schäden, lediglich für die Weiterfahrt musste ein Abschleppdienst mit Seilwinde anrücken.

Obst und Hautcreme eingesteckt - Personal stellt Ladendieb

BAD BRÜCKENAU. Waren im Wert von 11 Euro steckte am vergangenen Montag ein 66-jähriger Mann in einem Supermarkt in Bad Brückenau ein und verließ das Geschäft, ohne zu bezahlen. Von Personal war er jedoch beobachtet und darauf angesprochen worden. Wie in solchen Fällen üblich, erteilte die Geschäftsleitung des Marktes Hausverbot und brachte den Diebstahl bei der Polizei zur Anzeige.

Zeuge beobachtet Unfallflucht

HAMMELBURG. Ein Zeuge konnte am Dienstagmittag beobachten, wie ein Senior mit seinem Pkw auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes „Am Sportzentrum“ beim Ausparken gegen einen geparkten Mercedes stieß. Hierbei wurde die hintere Stoßstange beschädigt. Der Unfallverursacher begutachtete zwar den Schaden, fuhr dann aber weiter, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Auf den Mann kommt nun eine Anzeige wegen Unfallflucht zu.

Reh überlebt Kollison nicht

HAMMELBURG. Am Dienstagabend ereignete sich auf der Staatsstraße 2293 zwischen Diebach und Waizenbach ein Wildunfall, als ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Das Reh wurde hierbei vom Pkw frontal erfasst und getötet. Der Sachschaden wird auf ca. 1.000 Euro geschätzt. Der Jagdpächter wurde verständigt.


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön