Will zurücktreten: CDU-Landesvorsitzender in Thüringen, Mike Mohring - Archivbild O|N / Mike MOhring

ERFURT Nach Wahl-Eklat im Landtag

CDU-Chef Mike Mohring gibt Landesvorsitz in Thüringen beim Parteitag ab

14.02.20 - Nach dem Wahl-Eklat im Thüringer Landtag gibt es weitere Konsequenzen. Am Freitagmittag erklärte der CDU-Landesvorsitzende Mike Mohring (48), dass er in Kürze das Amt des Landesvorsitzenden aufgeben werde. Auf Twitter schreibt Mohring: "Dazu möchte ich meinen Beitrag leisten und werde auf dem Parteitag nicht erneut als Landesvorsitzender kandidieren."

Mit den Stimmen von CDU, FDP und AFD wurde der FDP-Mann Thomas Kemmerich zum neuen Ministerpräsidenten in Thüringen gewählt. Ziel war es, die Wiederwahl des Linken Bodo Ramelow zu verhindern. Die Wahl Kemmerichs hatte hohe Wellen geschlagen, Mike Mohring rückte ins Zentrum der Kritik.

"Landesparteitag vorziehen"


Mit seinem geplanten Rücktritt wolle er für einen Neuanfang der CDU in Thüringen sorgen. Mohring wolle am kommenden Dienstag dem Landesvorstand vorschlagen, den turnusgemäßen Landesparteitag vorzuziehen und neu wählen zu lassen. "Diese Woche ist viel passiert. In Berlin und in Erfurt. Ich möchte unseren @cdu_thueringen Landesvorstand vorschlagen, den geplanten #Landesparteitag mit turnusmäßigen Wahlen zum Landesvorstand vorzuziehen und dort eine personelle und inhaltliche Aufstellung für die #Zukunft zu finden", schreibt Mohring auf Twitter. (Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Mediadaten
Werbung
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön